Glühweinkuchen

Werbung | Mit dem unwiderstehlichen Duft von Glühweingewürzen wie Zimt, Gewürznelken und Sternanis zieht jetzt endlich wieder Adventsstimmung ein. Glühwein gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsmarkt, Plätzchen oder Stollen  – da darf der Glühweinkuchen nach Omas Rezept mit saftig-lockerem Rührteig und selbst gemachtem Glühwein nicht fehlen. Dafür bereite ich den Glühwein auch gerne mal ohne Alkohol zu, ohne auf das herrliche Aroma verzichten zu müssen.

Ich schwöre auf Dornfelder Traubensaft rot aus der Privatkelterei van Nahmen, denn die Aromen sind intensiv und „geprägt von reifen Beeren wie Cassis, Maulbeeren und Brombeeren“. Geschmacklich überzeugt der Saft mit „angenehmer, nicht dominierender Süße, die durch eine frische Säure und ein zartes, gut eingewobenes Gerbstoffgerüst balanciert wird. Im Finish zeigen sich noch einmal die intensiven dunkelroten Fruchtaromen und ein saftig reifer Nachhall.“ Außerdem hat der Saft eine herrlich dichte und purpurne Farbe, die ideal für den Glühwein-Zuckerguss ist. Hier kommt das Rezept!

Der würzig-süße Weihnachtsklassiker Glühweinkuchen

Für einen Kuchen mit Glühwein:

  • 250 g zimmerwarme Butter
    und etwas zum Fetten der Form
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 200 g Mehl (Type 405)
    und etwas zum Bestäuben der Form
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Backkakao
  • 200 g dunkle Schokoladenstreusel
  • 125 ml zimmerwarmen Glühwein aus Dornfelder Traubensaft
    (Rezept siehe unten)

Zur Dekoration: 2 Zweige Rosmarin und 2 EL Granatapfelkerne

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Butter, Zucker und Vanillezucker cremig weiß aufschlagen. Die Eier nacheinender zugeben und jeweils ca. 20 Sekunden unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit gemahlenen Mandeln, Zimt, Backkakao und Schokostreuseln gut verrühren. Den Glühwein nach und nach zugeben und alles zu einem luftigen Teig verrühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben und ca. 1 Stunde backen.
  3. Den Glühweinkuchen vollständig in der Form auskühlen lassen und den Guglhupf anschließend auf eine Kuchenplatte stürzen. Die Platte mit zerschnittenen Rosmarinzweigen und Granatapfelkernen verzieren.

Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 1 Stunde

Springe zu Rezept Rezept drucken

 

Die Privatkelterei van Nahmen hat ein besonderes Verfahren entwickelt, mit dem sich deutsche Weintrauben sortenrein keltern lassen und die ganze Typizität der Traubensorte im Saft erhalten bleibt. Die deutsche Sorte Dornfelder ist aufgrund ihrer kräftigen Textur besonders gut geeignet, die Aromen der Traube in den Saft zu transportieren.

Die Traubensäfte von van Nahmen zeichnen sich durch hohe Qualität und gutes Entwicklungspotential aus. Die Trauben werden aus dem Weinanbaugebiet Nahe in Rheinland-Pfalz bezogen.

Rezept für alkoholfreien Glühwein wie vom Weihnachtsmarkt

Für 4 Becher:

  • 750 ml van Nahmen Dornfelder Traubensaft
  • 200 ml Afpfelsaft
  • 20 ml Granatapfel- oder Ahornsirup
  • 20 g Honig
  • 4 Gewürznelken
  • 3 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Spritzer Zitronensaft

So geht’s:

Dornfelder Traubensaft mit dem Apfelsaft und Sirup in einem Topf kurz aufkochen. Anschließend die Temperatur reduzieren, Honig,  Gewürznelken, Zimtstangen, Sternanis und Zucker dazugeben. Die Orange waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Die Orangenscheiben in die heiße Flüssigkeit geben und 15 Minuten bei geringer Temperatur durchziehen lassen. Mit Zitronensaft und eventuell mit Honig abschmecken. Die Orangen und Gewürze entfernen und den Glühwein heiß genießen oder für den Glühweinkuchen vollständig abkühlen lassen.

Wer nur 125 ml Glühwein für den Kuchen zubereiten möchte, kocht den 100 ml Dornfelder Traubensaft mit 25 ml Apfelsaft auf, gibt 2 Gewürznelken, 1 Zimtstange, 1 Sternanis, 1–2 EL Zucker oder Sirup  und 1 Oragenscheibe dazu. Anschließend 15 Minuten durchziehen und abkühlen lassen. Die Gewürze und die Orangenscheibe entfernen.

Wissenswertes zum Reifungsvorgang von Traubensaft

Während des Reifungsvorgangs auf der Flasche scheidet der Saft überschüssige Säure in Form von sogenanntem Weinstein aus. Zuerst wachsen ganz feine, schneeflockenartige, helle Miniaturkristalle wie Weinblätter zusammen. Später werden aus diesen vielen kleinen Kristallen einzelne größere, die sich manchmal sogar wie Bernstein zu großen Kristallen zusammenlegen. Die Farbe kann sehr stark variieren, je nachdem welche weiteren Minerale bei der Weinsteinbildung mit eingeschlossen werden. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Vorgang, der Flaschenreife anzeigt und vor allen Dingen die Naturbelassenheit bestätigt. Der Weinstein löst sich nicht vom Flaschenboden, wenn er behutsam einschenkt wird.

Tipps für perfekten Glühweinweinkuchen

  • Das Rezept für alkoholfreien Glühwein kann auch ganz einfach mit fertigem Glühweingewürz hergestellt werden. Der Saft sollte mit den Gewürzen nicht über 80° C erhitzt werden, da sich sonst sonst der Geschmack der Gewürze ändert.
  • Glühweinkuchen wird besonders saftig indem man 1 Teil Mehl durch gemahlene Nüsse ersetzt. Es kann aber auch auf  gemahlene Mandeln verzichtet und durch 50 g Mehl ersetzt werden. Oder statt Mandeln können auch Haseslnüsse verwendet werden.
  • Es handelt sich bei alkoholfreiem Glühwein natürlich nicht um Wein im eigentlichen Sinne, sondern eher um einen Punsch, der auch oft als Kinderglühwein oder Kinderpunsch bezeichnet wird. Aber das heißt nicht, dass er Erwachsenen nicht schmeckt – im Gegenteil! Und alkoholfreier Glühwein ist auch eine leckere Alternative für Autofahrer. Der Punsch steht dem Original oder Rotweinkuchen wirklich geschmacklich in nichts nach.

Dornfelder Traubensaft rot ist nicht nur perfekt für diesen Kuchen mit Glühwein, sondern passt natürlich auch als leckeres und erfrischendes Getränk zu herzhaftem Essen.

Es ist ein ausgewogener, nicht zu süßer Traubensaft, der von seiner üppigen Beerenaromatik geprägt ist. Der Saft kann auch sehr gut als Schorle genossen werden. Am besten mischt man ihn 1:1 mit kohlensäurehaltigem Wasser. Als Schorle passt der Saft zu Klassikern der deutschen Küche wie Kohlrouladen oder Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln, aber auch zu deftigen Eintöpfen wie Pichelsteiner oder auch zu Huhn, Pute oder Pastagerichten.

Saftiger Glühweinkuchen – so gelingt perfekter Rührteig

  • Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Vor allem die Eier sollten nicht zu kalt sein. So wird die Butter nicht ausflocken und es entsteht ein geschemeidiger Teig.
  • Perfekter saftig-lockerer Rührteig gelingt besonders gut, wenn er nicht zu wenig aber auch nicht zulange gerührt wird. Besonders locker wird der Teig mit einem kleinen Schuss Mineralwasser.
  • Butter mit Zucker und Vanillezucker richtig schön schaumig (und weiß) schlagen. Das kann gerne mal ein paar Minuten dauern. Müssen die Eier nacheinender aufgeschlagen und nacheinander in den Teig gerührt werden? Ja, für lockeren Rührteig sollte jedes Ei sollte seine Zeit bekommen. Ungefähr 30 Sekunden reichen aus.
  • Sobald das Backpulver mit feuchten Zutaten im Teig verrührt ist, beginnt es zu arbeiten. Der Teig sollte dann direkt in die Backform gefüllt und in den heißen Ofen geschoben werden. Den Backofen jeden Fall rechtzeitig vorheizen.
  • Wie bei allen Rührteig-Kuchen verrät auch beim Glühweinkuchen die Stäbchenprobe, ob er gar ist. Dafür einfach mit einem Zahnstocher oder einem Schaschlikspieß in den Kuchen stechen und wieder herausziehen. Bleibt beim Stäbchentest kein Teig mehr kleben, ist der Glühweinkuchen fertig.
  • Die Backzeit im Auge behalten: Wie bei allen Rührkuchen gilt auch hier – lieber zu früh als zu spät aus dem Ofen nehmen.

Glühweinkuchen mit Zuckerguss?

Glühweinkuchen kann auch mit Glühwein-Zuckerguss überzogen bzw. getoppt werden. Dafür 150 g gesiebten Puderzucker mit ca. 3–4 TL Glühwein (Glühwein-Rezept siehe oben) anrühren und auf dem komplett abgekühlten Kuchen verteilen. Die Glasur sollet sehr dickflüssig angerührt werden, damit sie farbig wird und auf dem Kuchen liegen bleibt. Ist die Glasur zu flüssig, sickert sie in den Kuchen ein.

Weitere Säfte aus der Privatkelterei van Nahmen:

Es gibt noch jede Menge weitere Säfte und Nektare aus der Privatkelterei van Nahmen, die Du hervorragend zum Essen kombinieren kannst. Hier findest Du nicht nur eine Übersicht, sondern kannst dort auch ganz gezielt nach Deinem Geschmack und passend zum Gericht suchen. Mit Hilfe des Saft-O-Mats findet man im Handumdrehen den passenden Saft für jedes Gericht. Dabei ist es ganz egal, ob es klassisch deutsches oder z. B. ein asiatisches Gericht ist. Am besten gleich ausprobieren und vielleicht den neuen Lieblingssaft entdecken: Saft-O-Mat

Glühweinkuchen einfaches Rezept

Andere winterliche Liebelingsrezepte und Desserts zu Weihnachten:

Wintersalat mit Orange, Ziegenkäse und Granatapfelkernen - einfach, lecker und schnell gemacht! #wintersalat #salat

Noch mehr Tipps für saftigen Glühweinkuchen nach Omas Rezept

  • Der Glühweinkuchen kann auch perfekt in einer Kastenform gebacken werden.
  • Wie lagert man Glühweinkuchen? Er hält sich besonders gut abgedeckt bei Zimmertemperatur. Ich mag ihn auch aus dem Kühlschrank sehr gern.
  • Probiere auch einmal Glüweinkuchen mit Kirschen. Dafür 2–3 Esslöffel Sauerkirschen aus dem Glas abtropfen lassen, unter den Teig rühren und backen.
  • Zur Dekoration passen statt Granatapfelkerne und Rosamrin auch Cranberrys und Pistazien.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Saftiger Glühweinkuchen

Glühweinkuchen Rezept - saftig und locker

Saftiger lockerer Glühweinkuchen nach Omas Rezept aus fluffigem Rührteig ist der perfekte Rührkuchen mit Glühwein für die Adventstafel ✅
No ratings yet
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

Für einen Glühweinkuchen:

Zur Dekoration:

  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier Größe M
  • 200 g Mehl Type 405
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Backkakao
  • 200 g dunkle Schokoladenstreusel
  • 125 ml Glühwein

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Butter, Zucker und Vanillezucker cremig weiß aufschlagen. Die Eier nacheinender zugeben und jeweils ca. 20 Sekunden unterschlagen.
  • Mehl mit Backpulver mischen und mit gemahlenen Mandeln, Zimt, Backkakao und Schokostreuseln gut verrühren. Den Glühwein nach und nach zugeben und alles zu einem luftigen Teig verrühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben und ca. 1 Stunde backen.
  • Den Glühweinkuchen vollständig in der Form auskühlen lassen und den Guglhupf anschließend auf eine Kuchenplatte stürzen. Die Platte mit Rosmarinzweigen und Granatapfelkernen verzieren.

Notizen

Tipp: Kuchenform
 
Tried this recipe?Let us know how it was!

Hinweis: Dieser Artikel enthält Produktempfehlungen mit Affiliate Links. mehr dazu liest Du hier: Datenschutz

 

 

 

Noch keine Kommentare