Die beliebtesten Kürbissorten im Überblick und Rezepte #kürbis #kürbisrezepte #kürbissaison

Es nützt nix, zu wissen, dass der bisher schwerste gezüchtete Kürbis der Welt knapp über 1000 kg gewogen hat. Auch, dass es schon mal eine Deutsche Meisterschaft im Kürbispaddeln gegeben hat, sagt ja nur aus, dass die Dinger wirklich groß, sehr groß werden können. Wir sollten nach kleineren Exemplaren schauen, wenn wir uns Kürbis in die Küche holen.

Übrigens, der Kürbis ist eine Beerenfrucht und wg. harter Schale als Panzerbeere bezeichnet. Er kommt ursprünglich aus Südamerika, wurde dort schon vor 8000  Jahren als Nahrungsmittel genutzt. Wir ordnen ihn heute dem Gemüse zu, weil wir ihn hauptsächlich gekocht, gebacken oder gegrillt essen und er so gut zu herzhaften Gerichten passt. Roh reiben wir ihn über einen Salat oder pürieren ihn im Smoothie – das aber eher selten.

Welche Kürbissorten gibt es?

Es gibt rund 800 verschiedene Kürbissorten, 200 sind essbar. Leckere und die beliebtesten  Kürbissorten im Überblick:

  • Hokkaido ist der bekannteste. Der orange Speisekürbis schmeckt nussig und hat festes, kaum faseriges Fruchtfleisch. Er muss nicht geschält werden und eignet sich ideal für Kürbissuppe.
  • Butternut hat Birnenform, schmeckt süßlich nussig und ist für Suppen und Kuchen bestens geeignet, weil sein Fruchtfleisch leicht zerfällt.
  • Spaghetti-Kürbis kommt aus Japan und hat einen italienischenNamen, weil sein Fruchtfleisch nach dem Garen in dünne lange Fasern zerfällt.
  • Muskatkürbis, nussig im Geschmack passt er roh perfekt zu herbstlichen Salaten.
  • Ambercup hat feinkörniges Fruchtfleisch, sein Geschmack ähnelt dem von Maronen. Er ist ideal zum Braten und Backen, für Aufläufe und Süßspeisen geeignet.

Weitere nicht so bekannte, aber essbare Kürbissorten:

  • Gelbe und Rote Zentner
  • Bischofsmützen
  • Sweet Dumpling
  • Jack be little
  • Eichelkürbis
  • Lil-Pump-Ke-Mon
  • Patisson
  • Baby Bear
  • Baby Boo
  • Kamo Kamo
  • Sweet Dumpling

Gut zu wissen: Zucchini gehört Pflanzenfamilie der Kürbisgewächse.

Weitere Kürbissorten findest Du beim ARD-Ratgeber Kochen.

Leckere Kürbisrezepte:

Pasta mit Kürbis und Feta

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbispesto

Kürbis schnitzen zu Halloween – welcher Kürbis ist geeignet?

Geschnitzte Kürbislaternen gehören zu Halloween einfach dazu. Als Halloween-Kürbisse sind insbesondere Riesenkürbisse geeignet. Ihre Schale lässt sich gut verarbeiten und aufgrund Ihrer Größe können perfekt Grimassen in das Fruchtfleisch geschnitzt werden. Der Riesenkürbis hat eine knallige Farbe und das Fruchtfleisch ist gelb bis orange.

Andere Sorten, die sich als Halloween-Kürbis eignen: Neon, Rocket, Spirit oder Aspen

Das ausgeschabte Fruchtfleisch kann perfekt für eine Kürbissuppe verwendet oder als leckeres Kürbispesto zubereitet werden.

Wann ist Kürbis-Saison?

Im Herbst schmecken sie am besten, denn während ihrer natürlichen Reifezeit haben sie das meiste Aroma. Die Kürbissaison beginnt im August und erreicht im Oktober ihren Höhepunkt. Die Erntezeiten der unterschiedlichen Kürbissorten unterscheiden sich ein wenig. Ein großes Angebot aus heimischen Anbau gibt es im Oktober und November. Danach gibt es Lagerware, die bis ins Frühjahr hinein erhältlich ist.

Kürbis einkaufen und lagern

Vor dem Kaufen klopfen: Reife Kürbisse sollten leicht hohl klingen, eine harte Schale und eine verholzten Stiel haben. Wenn der fehlt, Finger weg – Bakterien, verdorbenes oder trockenes Fruchtfleisch!

Kürbis sollte nicht zu kühl gelagert werden, da er kälteempfindlich ist. Bei 12 bis 15 Grad hält sich ein Kürbis lange, angeschnitten und verpackt im Kühlschrank nur etwa zwei Tage. Kürbisse reifen nicht nach.

Was sind Zierkürbisse und kann man sie essen?

Wie man bei dem Namen schon vermutet– Zierkürbisse werden wegen ihrer dekorativen Wirkung  und rein zur Zierde geschätzt. Deko-Kürbisse gibt es in unterschiedlichstenFormen und Farben. Bei den reinen Zierkürbissen handelt es sich meist um sehr hartschalige, kleine Sorten, die nicht verzehrt werden sollten. Die enthaltenen Bitterstoffe sind giftig und können in kleinen Mengen Magen-Darm-Beschwerden auslösen. Mehr zum Thema Zierkürbis kannst Du hier nachlesen: Zierkürbisse

 

Die beliebtesten Kürbissorten im Überblick und Rezepte #kürbis #kürbisrezepte #kürbissaison

Die Kommentarfunktion ist geschlossen