Einfaches Weihnachtsmenü

Werbung | Gemütlich vor dem Kaminfeuer oder bei Kerzenlicht und gutes, selbst zubereitetes Essen – an kalten Tagen trinken Bierliebhaber dazu gerne aromatische Sorten mit kräftigem Charakter. Cremigem Schaum soll ein vollmundiges Bier folgen, das sich durch eine Kombination von Röstaromen und Fruchtigkeit auszeichnet.

Genauso passt das Duckstein Winter Bier perfekt in die vierte Jahreszeit und zu festlichen Anlässen mit Familie und Freunden. Seine einzigartigen winterlichen Nuancen von Orange, Pflaume und Zimt machen es nicht nur zum hervorragenden Begleiter von kräftigen, wärmenden Speisen wie Wild, Ente oder Gans, sondern auch von schokoladigen Desserts.

Und mit seiner klaren rot-goldenen Farbe ist das Duckstein Winter Bier auch ein echter Hingucker auf jeder Festtafel.

Wildragout in dunkler Biersauce

Neben Deko-Qualität auf dem Tisch und dem besonderen Trink-Genuss zur Begleitung meines Wildragouts, spielt das Duckstein Winter Bier sogar bei der Zubereitung meiner Hauptspeise eine entscheidende Rolle. Denn wie alle Biere enthält es Enzyme, die auf die Fleischfasern einwirken. Während helle Biere das Fleisch aber nur zarter machen, macht das Duckstein Winter Bier es auch geschmackvoller und entfaltet schon durch bloßes Ablöschen der angeschmorten Zutaten sein feines Aroma.

Danach muss das Ragout nur noch gemütlich vor sich hin köcheln und seinen herrlichen Duft in der Küche verströmen. Deswegen liebe ich die Zubereitung von Ragouts: ob mit Wild, Rind oder Geflügel, sie sind einfach und schnell gemacht, lassen sich gut vor- und schon am Vortag problemlos zubereiten.

Springe zu Rezept Rezept drucken

 

Perfektes Team: Dunkles Bier und Schokolade

Bei der Wahl meines Desserts hat mich der Tipp vom Braumeister, Duckstein Winter Bier passe hervorragend zu schokoladigen Desserts, neugierig gemacht. Und tatsächlich, das alte Sprichwort „gleich und gleich gesellt sich gern“ passt, denn die Röstaromen und Nuancen von Zimt verstärken angenehm die reichen Aromen von dunkler Schokolade.

Aber probiert‘s selbst einmal: Schokoladen-Milchreis mit geschmorten Zimtpflaumen und dazu ein Schlückchen Ducktstein Winter Bier. Viel Spaß, guten Appetit und zum Wohl.

Springe zu Rezept Rezept drucken

 

Der Zeitplan für ein einfaches Weihnachtsmenü

Gerade an den Advents-Sonntagen oder auch am Heiligen Abend selbst möchte man nicht den ganzen Tag in der Küche stehen. Deshalb eignet sich mein einfaches Weihnachtsmenü wunderbar, denn es lässt sich viel vorbereiten, sodass Du am Abend dann stressfreie Zeit für Freunde und Familie hast.

  • Vorbereitung am Vortag:
    Das Wildragout mit dunkler Biersauce kannst Du komplett zubereiten, sodass Du am nächsten Tag nur noch das Kürbispüree und die Parpardelle kochen musst.
  • Am Morgen:
    Für den Schokoladenmilchreis kannst Du die geschmorten Zimt-Pflaumen zubereiten, abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
  • 4 Stunden vorher: 
    Als einfache Vorspeise empfehle ich Dir meine einfache Karottencremesuppe, die perfekt zu diesem Weihnachtsmenü passt und die Du komplett fertig kochen kannst. Wenn die Gäste kommen, muss sie nur noch kurz aufgewärmt werden.
  • 1–2 Stunden vorher
    Das Kürbispüree kannst Du jetzt vorbereiten und soweit fertig kochen, bis der Kürbis gar ist. Kurz vor dem Servieren musst Du ihn noch einmal erhitzen und stampfen.
  • Nach der Vorspeise:
    Die Parpardelle können gekocht, der Kürbis gestampft und das Wildragout für den Hauptgang erwärmt werden.
  • Nach dem Hauptgang:
    Der Milchreis lässt sich nicht gut vorkochen und dauert ca. 30 Minuten in der Zubereitung. Du kannst ihn entweder schon während des Hauptgangs aufsetzen oder Du gibst Deinen Gästen eine kleine Pause und setzt ihn erst nach dem Hauptgang auf. Die Zimt-Pflaumen schmecken kalt oder warm zum Schokoladenmilchreis.

Hier kommen die Rezepte für das einfache Weihnachtsmenü:

einfaches Weihnachtsmenü – Butterzartes Wildragout in Biersauce

einfaches Weihnachtsmenü

Saskia
Einfaches Weihnachtsmenü: Wildragout in Biersauce und als Dessert Schokoladenmilchreis mit Zimtplaumen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Schmorzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Gericht Gulasch, Hauptgericht, Weihnachtsmenü
Küche Deutsch
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • 1 Gemüsemesser
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Schmortopf
  • 2 Töpfe

Zutaten
  

Für das Wildragout:

  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 kg Wildfleisch aus der Schulter in Würfel geschnitten oder Rindfleisch
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 500 ml Duckstein Winter Bier
  • 200 ml Kalbsfond oder Gemüsefond
  • 6 schwarze Pfefferkörner
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 Zimtstange
  • 2 Lorbeerblätter
  • 30 g dunkle Schokolade oder dunkler Backkakao

Für das Kürbispüree:

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Butter
  • Salz und Peffer
  • Muskatnuss

Anleitungen
 

Für das Wildragout

  • Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen und die Fleischwürfel darin portionsweise rundherum scharf anbraten. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
    2 EL Butterschmalz, 1 kg Wildfleisch aus der Schulter in Würfel geschnitten, Salz und Pfeffer
  • Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Das Suppenbund putzen, waschen und klein schneiden. Alles zusammen im Bratfett ca. 5 Minuten anschmoren und anschließend das Fleisch wieder in den Topf geben und mit Bier und Fond ablöschen. Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und die Zimtstange in ein Gewürzsäckchen geben und in den Topf geben. Das Ragout zum Kochen bringen und ca. 2 Stunden mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze schmoren.
    2 Zwiebeln, 1 Bund Suppengrün, 500 ml Duckstein Winter Bier, 200 ml Kalbsfond, 6 schwarze Pfefferkörner, 3 Wacholderbeeren, 1 Zimtstange, 2 Lorbeerblätter, 30 g dunkle Schokolade
  • Nach der Garzeit das Gewürzsäckchen herausnehmen. Das Fleisch aus der Sauce nehmen und beiseitestellen. Die Sauce mit einem Pürierstab aufmixen, die Schokolade zur Sauce dazugeben, schmelzen lassen und gut verrühren. Das Fleisch wieder in die Sauce geben und Wildragout zum Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Für das Kürbispüree

  • Den Kürbis waschen, trocknen und die Enden abschneiden. Den Kürbis halbieren, entkernen und samt Schale in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen, Kürbis und Knoblauch zugeben und kurz anschmoren. 150 ml Wasser zugeben und den Kürbis ca. 20 Minuten weichkochen. Dabei immer wieder umrühren. Den Kürbis stampfen oder mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit fein geriebener Muskatnuss abschmecken.
    1 kg Hokkaido-Kürbis, 1 Knoblauchzehe, 40 g Butter, Salz und Peffer, Muskatnuss
Keyword einfach, Schmoren
Tried this recipe?Let us know how it was!

 

einfaches Weihnachtsmenü

Schokoladenmilchreis mit Zwetschgenkompott

Schokladenmilreis mit zwetscgenkompott ist ein einfaches Desssert im Gals und ideal für ein einfaches Weihnachtsmenü.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Dessert, Nachtisch
Küche Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für den Schokoladenmilchreis

  • 400 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Milchreis
  • 150 g herbe Vollmilchschokolade

Für den Zwetschgen-Kompott

  • 300 g TK-Zwetschgen
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 50 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 3 EL Duckstein Winter Bier
  • 200 ml Johannisbeersaft
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 frische Feigen, geviertelt

Anleitungen
 

Für den Schokoladen-Milchreis

  • Für den Schokoladenmilchreis die Milch mit Sahne, Zucker und Salz in einem Topf erhitzen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und mit der Schote in den Topf geben. Den Reis hineinrieseln lassen, aufkochen und ca. 20-25 Minuten bei schwacher Hitze garen – dabei immer wieder umrühren. Den Herd ausschalten, die Vanilleschote herausnehmen und den Topf mit dem Milchreis auf der Herdplatte stehen lassen. Die Schokolade raspeln und unter den Milchreis heben, schmelzen lassen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
    400 ml Milch, 250 ml Sahne, 1 EL brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1 Vanilleschote, 150 g Milchreis, 150 g herbe Vollmilchschokolade

Für die Zwetschgen

  • Die Zwetschgen auftauen. Die Orange und die Zitrone heiß abspülen und trocken reiben. Jeweils 1 TL von der Schale fein reiben. Orange und Zitrone auspressen und mit Orangen- und Zitronenabrieb, Zucker, Zimtstange, Bier und Johannisbeersaft ca. 5 Minuten einkochen. Die Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser glatt rühren und den Sud damit binden.
    300 g TK-Zwetschgen, 1 Orange, 1 Zitrone, 50 g Zucker, 1 Zimtstange, 3 EL Duckstein Winter Bier, 200 ml Johannisbeersaft, 1 TL Speisestärke
  • Die Zwetschgen dazugeben und ca. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen – dabei die Zwetschgen immer wieder mit dem Sud übergießen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen und die Zimtstange herausnehmen.
  • Die Zwetschgen mit dem Schokoladenmilchreis und den Feigenvierteln anrichten.
    2 frische Feigen, geviertelt
Keyword einfach, Milchreis, schnell
Tried this recipe?Let us know how it was!

Fazit – Food-Pairing mit Bier

Sicher weiß jeder, dass Weißwein zu Fisch und Rotwein zu dunklem Fleisch passt. Aber wie sieht es mit dunklem Bier zu diesen Gerichten aus? Großartig kann ich sagen. Duckstein Winter Bier liefert nicht nur im Glas herrliche Aromen, sondern macht beim Kochen das Fleisch wunderbar zart. Die schokoladigen Aromen passen auch hervorragend zum einfachen Weihnachts-Dessert und geben den Zimtpflaumen das gewisse Etwas.

Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit und sende einen kleinen Gruß aus Dee’s Küche.

Noch keine Kommentare