Drucken
Zimtsterne wie bei Oma: innen weich, außen knusprig. So einfach geht's #rezept #backen #glasur #mandeln #weich

Zimtsterne

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 25 Stück

Zutaten

  • 3 Eiweiß Größe M
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 Tl Zimtpulver
  • 400 g Mandeln ungeschält

Anleitungen

  1. Ofen auf 110 - 120° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

  2. Eiweiß mit dem Schneebesen oder dem Handmixer in einer Plastikschüssel steif schlagen. Test: Der Eischnee sollte in der Schüssel über Kopf haften beiben und nicht mehr rausrutschen.

  3. Puder- und Vanillezucker durch ein Sieb zum Eischnee geben und mit dem Plastikspachtel vorsichtig unterheben, bis sich eine geschmeidige Masse ergibt. Davon 4 Esslöffel für die Glasur abnehmen und kühl stellen.

  4. Bittermandelöl, Zimtpulver und die gemahlenen Mandeln unter die Eischnee-Puderzucker-Masse mischen und zum einem Teig verkneten.

  5. Den Teig halbieren. Eine Hälfte in Frischhaltefolie gepackt in den Kühlschrank legen.

  6. Backblech mit Backpapier belegen. Die Arbeitsplatte mit einem Stück Frischhaltefolie belegen, Teig darauf platzieren, ein weiteres Stück Frischhaltefolie darauflegen und flach drücken. Mit den Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf das Backblech legen.

  7. Eischnee-Puderzucker-Gemisch aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Teelöffel auf die Zimtsterne geben und gleichmäßig auf dem Zimtsternteig verteilen. Anschließend in den Backofen geben (mittlere Schiene) und 20 Minuten backen. Da jeder Ofen anders ist, ab und an mal nachschauen, ob die Zuckerglasur nicht braun wird. Dann bitte die Kekse mit Backpapier abdecken.

  8. Die fertigen Zimtsterne gut abkühlen lassen. Sie sind direkt nach dem Backen noch sehr weich und zerbrechlich und werden erst fest und knusprig.