Drucken
schwedische Köttbullar: so einfach geht's

Köttbullar schwedisch

Portionen 4

Zutaten

  • 2 mittelgroße mehligkochende Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 100 ml Semmelbrösel
  • 75 ml Milch
  • 30 ml Sahne
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 800 g Bio-Rinderhack
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Kalbsfond

Für die Köttbullar Soße

  • 400 ml Kalbsfonds
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 20 ml Sojasoße
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen

  1. Kartoffeln schälen, in Salzwasser 20 Minuten gar kochen. Anschließend Wasser abgießen, Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer (oder wer keinen hat mit einer Gabel) vermusen und abkühlen lassen.

    Zwiebel pellen, klein hacken, und in einer Pfanne glasig bis goldgelb dünsten. Zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

  2. Semmelbrösel in eine Rührschüssel geben, Milch, Sahne und Wasser zugießen, braunen Zucker einrühren und einige Minuten aufquellen lassen.

    Das Ei aufschlagen, mit dem Rinderhack in die Schüssel geben. Die Sojasoße, 2 EL Kalbsfonds, abgekühlte Kartoffeln und Zwiebeln unterkneten und zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Esslöffel gleichgroße Mengen der Hackfleischmasse entnehmen und zu runden Bällchen bzw. Klößen formen. Ergibt in etwa 40 Stück.

  3. Butter in einer Pfanne erhitzen und einen kleinen Köttbullar zur Probe braten, schmecken und ggf. die Hackfleischmasse nachwürzen. Anschließend alle Fleischklösschen in der Pfanne rundherum braun braten und im Ofen bei 60° Grad Ober-/Unterhitze warm halten. 

  4. Nachdem alle Fleischklößchen fertig gebraten sind, Bratensatz mit Kalbsfonds bzw. Gemüsebrühe ablöschen. Milch und Sahne zugeben, etwas einkochen lassen. Sojasoße und braunen Zucker zugeben.

    Stärke mit einem 2 Eßlöffeln kaltem Wasser oder Fonds anrühren, auflösen und in die Soße geben.

    Nochmals einkochen lassen, bis die Soße leicht sämig ist. Köttbullar in die Soße in die Pfanne geben und traditionell mit Kartoffelbrei und wer mag mit Preiselbeerkompott oder -konfitüre servieren.