Zucchini-Quiche mit Schafskäse

Werbung | Mit Wehmut aber voller Freude und Stolz feiere ich heute ein bisschen, denn die erste Ausbildung bzw. das Studium meiner Kinder ist abgeschlossen. Zeit für die beiden den nächsten Schritt in ihrem Leben zu gehen: Mein Sohn zieht um, meine Tochter zieht aus. Er geht in die Hauptstadt, sie in eine Wohnung um die Ecke. Zum „Doppelumzug“ habe ich eine Zucchini Quiche mit Schafskäse gebacken, denn sie ist wunderbar vorzubereiten, lässt sich einfach transportieren, schmeckt auch kalt ganz hervorragend und macht die Umzugs-Helfer herrlich satt.

Damit meinen Kindern und ihren fleißigen Umzugshelfern nicht die Kräfte schwinden, habe ich gleich mehrere Quiches in den Ofen geschoben. Meine Küchenhilfe dabei: die Titanium Chef Patissier XL von Kenwood mit integrierter Waage (EasyWeigh™), Wärmefunktion (EasyWarm™), einem Multizerkleinerer mit viel weiterem praktischen Zubehör. Sie ist super einfach und intuitiv per Touchdisplay (BakeAssist™) zu bedienen und mit meiner Lieblingsfunktion, der integrierten Waage, ­können die Zutaten direkt in der Schüssel abgewogen werden. Mit praktischen voreingestellten Programmen ist sie die perfekte Unterstützung beim Backen. Kurzum – die Titanium Chef Patissier XL ist nicht mehr aus Dee’s Küche wegzudenken.

Zu welchem Anlass auch immer – meine Zucchini Quiche mit Schafskäse und Erbsenpesto ist auch eine leckere Vorspeise, passt zum Grillen mit Freunden, schmeckt einfach als unkompliziertes Mittagessen mit einem kleinen Salat oder ist ein leckeres Mitbringsel zur nächsten Gartenparty.

Zucchini Quiche

mit Schafskäse

Zucchini-Quiche
für ca. 6–8 Personen

Für den Teig

  • 250 g Mehl + etwas zum Bestäuben
  • 125 g kalte Butterwürfel
    + etwas zimmerwarme Butter zum Einfetten
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 600 g kleine Zucchini
  • 3 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1–2 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g Schafskäse
  • 2 Stiele frischer Thymian
  • 250 g Sahne
  • 2 Eier
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für das Erbsen-Pesto

  • 150 g gepalte Erbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g geriebener italienischer Hartkäse
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl

Außerdem: Springform Durchmesser ca. 28 cm

So geht’s:

  1. Für den Teig das Mehl und die Butter in die 7-Liter-Schüssel der Titanium Chef Patissier XL geben und direkt einwiegen. Ei und Salz mit einem Esslöffel eiskaltem Wasser dazu geben und mit dem Knethaken auf Stufe 2 ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig herausnehmen, zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Für die Füllung die Zucchini waschen, trocknen und zum Wiegen auf den Auslegearm der Titanium Chef Patissier XL legen. Zum Raspeln die Schneidescheibe 2 in den Multizerkleiner einsetzen, den Deckel darauf platzieren, 500 g Zucchini bei Stufe 1 durch die Öffnung drücken und fein raspeln. Die geraspelten Zucchini leicht salzen, in ein Sieb geben, ausdrücken und abtropfen lassen.
  4. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und trocknen. Die Knoblauchzehe schälen und mit den Fühlingszwiebeln im Multizerkleiner mit dem Schneidemesser auf Stufe 2 zerkleinern. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel-Knoblauch-Mischung andünsten und die geraspelten Zucchini zugeben. Salzen, pfeffern, ca. 10 Minuten schmoren und anschließend abkühlen lassen.
  5. Den Schafskäse zerbröseln. Thymian waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Sahne und Eier in die 7-Liter- Schüssel geben und mit dem Flexirührer auf Stufe 2 für 1-2 Minuten rühren. Die Zucchini-Mischung aus der Pfanne, den Schafskäse und die Thymianblättchen dazugeben und auf Stufe 1 für 1 Minute verrühren.
  6. Für die restlichen Zucchini, die Schneidescheibe 5 in den gesäuberten Multizerkleinerer einsetzen. Den Deckel darauf platzieren, jeweils so lange auf den Drehregler drücken, bis die durch die Öffnung gedrückten Zucchini in Scheiben geschnitten sind.
  7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche entsprechend der Größe der Tarteform ausrollen. Die Form mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die Form legen, die Ränder andrücken (ggf. überstehenden Teig abschneiden) und mehrfach mit einer Gabel in den Boden stechen. Die Zucchini-Eiersahne-Mischung darauf gleichmäßig verteilen.
  8. Die Zucchinischeiben kurz in einer Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten bräunen oder einfach roh auf der Füllung verteilen. Die Quiche in der Mitte des Backofens ca. 40 Minuten backen.
  9. Für das Pesto die Erbsen waschen, in einem Topf mit Salzwasser ca. 7–8 Minuten gar kochen, abgießen und abtropfen lassen. 2–3 EL Erbsen zur Dekoration beiseite stellen. Die Knoblauchzehe schälen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Das Scheidemesser in den Multizerkleiner einsetzen und den geriebenen Käse direkt einwiegen. Erbsen, Knoblauchzehe, Pinienkerne, Basilikum, Salz und Pfeffer in den Multizerkleiner geben und mit der Pulsefunktion pürieren. Das Olivenöl langsam durch die Deckelöffnung zugießen, weiter pulsen und zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Das fertige Pesto in ein Glas oder eine Schüssel umfüllen.
  10. Die Zucchini-Quiche mit Erbsen und Thymian dekorieren, etwas abkühlen lassen und anschließend mit Erbsen-Pesto servieren.

Zubereitung 20 Minuten, Kühlzeit 1 Stunde, Backzeit ca. 40 Minuten

Meine perfekte Küchenhilfe: Die Kenwood Titanium Chef Patissier XL

Bei der Zubereitung der Zucchini Quiche wurde ich durch meine neue und extrem vielseitige Küchenhilfe unterstützt. Die Titanium Chef Patissier XL von Kenwood hilft mir vom Kneten des Teiges über das Raspeln und Schneiden der Zucchini im Multizerkleinerer bis hin zur Zubereitung des Erbsen-Pestos. Alle Funktionen sind ganz einfach und unkompliziert über den BakeAssist™ Touchscreen  zu bedienen.

Die integrierte Waage (EasyWeigh™) – eine große Hilfe, denn bei der Zubereitung kann direkt in die Schüssel oder den Multizerkleiner eingewogen werden. Das Schöne: Die Waage kann neben Gramm auch Milliliter und Unzen abwiegen. Ich koche gerne internationale Rezepte nach und finde es enorm praktisch, dass ich nicht mehr umrechnen muss. Ein super Feature, wie ich finde.

Mit nur einer Maschine, 6 voreingestellten Programmen, die bequem per SimpleTouch™ über den Touchscreen gewählt werden können und 25 (plus optionalen) Zubehörteilen ist sie beim Backen vielseitig einsetzbar und für mich DIE perfekte Hilfe. Das Schöne: Alle Zubehörteile können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Hätte ich z. B. einen Hefeteig gewählt, würde sie mir sogar beim Kneten und anschließendem Gehenlassen des Teigs helfen. Dank der integrierten Wärmefunktion (EasyWarm™), geht das direkt in der Schüssel. Das ist superpraktisch: Sommer wie Winter gelingen Hefeteige damit immer perfekt. Mit der Wärmefunktion kann man übrigens auch Schokolade optimal schmelzen. Eine klasse Funktion – nicht nur zum Backen sondern auch für die Zubereitung von Desserts. Die Rührschüssel-Innenbeleuchung sorgt für optimale Kontrolle des Rührvorgangs.

Reasons to celebrate – Gründe gibt es doch immer!

Wer noch einen Grund zum Backen sucht: Heute ist der internationale Tag der Freundschaft – also DER perfekte Anlass, seinen Freunden eine kleine Freude zu bereiten und ihnen etwas Leckeres zu backen. Wir müssen ja nicht immer nur die großen Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen feiern – es gibt so viele schöne, kleine Momente und Anlässe im Alltag, die es wert sind gefeiert zu werden oder einfach nur, um mit einer kleinen Aufmerksamkeit Danke zu sagen.

Egal ob ein Wiedersehen mit Freunden nach den langen Sommerferien, ein Sonntags-Brunch mit der Großmutter, zum Grillabend, Picknick oder wie bei mir heute für ein „Umzugs-Catering“ – Zucchini Quiche passt perfekt zu vielen verschiedenen kleinen feierlichen Anlässen.

Kenwood ruft mit der Kampagne ‚Reasons to Celebrate‘ dazu auf, genau diese kleinen und großen Momente in den Fokus zu rücken und mit leckerem Gebäck zu zelebrieren und zu feiern. Ich bin dabei!

Bei Kenwood findet Ihr übrigens viele persönliche, inspirierende Geschichten und mögliche Gründe zu feiern und natürlich leckere Rezepte für die unterschiedlichsten Gelegenheiten:„Reasons to Celebrate“.
Im Kenwood Club gibt es, neben meinem, auch jede Menge andere süße und herzhafte Rezepte: Von Schokoladen-Eclairs über Rindergulasch, Landkrustenbrot, Spanische Empanadas, Kartoffelrösti, Eierlikör, Erdbeereiscreme oder Spezialitäten wie Banh Bao – die Auswahl ist groß und vielfältig. Schaut doch einfach mal vorbei: KENWOOD CLUB 
Probiere unbedingt auch meine leckeren und supersaftigen Carrot-Cake-Muffins. Das Rezept habe ich auch für Kenwood mit der Titanium Chef Patissier XL umgesetzt. Ein Video  dazu findest Du auf Chefkoch.de: Carrot-Cake-Muffins mit Frischkäse-Frosting. Ich freue mich auf Euren Besuch!
Tipps für eine perfekte Zucchini Quiche
  • Statt die Zucchini in Scheiben zu schneiden, kann auch die gesamte Menge im Multizerkleiner der Titanium Chef Patissier XL klein geraspelt, mit der Eiersahne vermengt und gebacken werden. Ich finde es persönlich hübscher mit Scheiben – geschmacklich macht das aber keinen Unterschied.
  • Für eine Low-Carb-Version kann die Zucchini Quiche ohne Boden zubereitet werden. Die Eier-Sahne-Mischung hält trotzdem – muss allerdings in der Mitte gut durchgebacken sein. Dafür die Quiche ca. 10 Minuten länger im Ofen und vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen.
  • Statt Sahne kann für eine Quiche auch Ricotta, Schmand, Creme fraîche oder Frischkäse verwendet werden.
  • Statt mit Schafskäse kann auch mit unterschiedlichen Käsesorten wie Roqueforte, Ziegenkäse, Taleggio oder Gorgonzola experimentiert werden – sie alle geben der Zucchini Quiche ihren unterschiedlich pikanten und würzigen Geschmack.
  • Die Möglichkeiten Quiche zu toppen sind vielfältig. Probiere auch einmal Zucchini Quiche mit Schinken, Zucchini Quiche mit Lachs oder Zucchini Quiche mit Hackfleisch.
  • In der Küche bedeutet eine Mischung aus Ei und Milch übrigens eine Liasion (heimliche Liebesbeziehung).
  • Wer noch Erbsenpesto übrig hat, der kann sie zu Nudeln oder Kartoffeln servieren oder verwendet ihn als leckeren Brotaufstrich.
  • Fertig gebackene Zucchini Quiche kann im Kühlschrank ca. 1-2 Tage aufbewahrt werden und  lässt sich auch prima wieder im Ofen aufwärmen. Dafür einfach den Backofen auf 120 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und dann für ca. 10-15 Minuten backen.
Gibt es einen Unterschied zwischen Zucchini Quiche und Zucchini Tarte?

Der Unterschied ist auf den ersten Blick nicht klar und nur sehr klein. Beide Gebäckspezialitäten werden klassisch mit Mürbeteig gebacken. Allerdings unterscheiden sich die Füllungen. Während eine Quiche immer herzhaft mit einer Eiermilch gebacken wird, kann eine Tarte auch süß z.B. mit Obst wie Äpfeln (Tarte Tatin), Zitronencreme (Tarte au citron) oder Schokolade (Tarte au chocolat) gefüllt werden.

Wissenswertes über Zucchini
  • In den 70er und 80er Jahren kannten sie bei uns nur gute Köche, heute gehören Zucchini zu den am meisten verkauften Gemüsesorten. Die Zucchini ist ein Kürbisgewächs, lässt man sie wachsen, kann sie wie ihre Verwandten bis zu 5 kg schwer werden. Geerntet werden Zucchini allerdings wenn sie 15-30 Zentimeter lang und ca. 100 bis 300 Gramm schwer sind. In Italien wurden sie zuerst angebaut, heute wachsen und gedeihen sie fast überall.
  • Ihre Qualität erkennt man schon am Aussehen: glatt, glänzend und makellos muss ihre Schale sein, dann wurde die Zucchini frisch geerntet und optimal gelagert. Außerdem muss sie schön fest sein, bei Berührung sollte die Schale nicht nachgeben.
  • Zucchini sind leicht nussig und mild im Geschmack und unkompliziert in der Verarbeitung: waschen, trocken tupfen, Stiel- und Blütenansatz abschneiden – je nach Rezept dann entweder in Scheiben schneiden, halbieren, aushöhlen oder würfeln – fertig!
  • Gedünstet, geschmort, gebraten oder einfach roh, Zucchini sind echte Allrounder – im Salat, als Beilage, in Aufläufen, Suppen oder vegetarisch als Hauptgericht. Perfekte Begleiter sind mediterrane Kräuter wie Thymian, Majoran oder Oregano und Knoblauch.
  • Frische Zucchini halten sich bis zu zehn Tage im Gemüsefach des Kühlschranks bei ca. 8 °C. Wie bei allen anderen Gemüsesorten auch, sollten sie nicht Seite an Seite mit Äpfeln oder Tomaten gelagert werden. Beide enthalten Ethylen – ein Gas, das Zucchini schnell verdirbt.
  • Unter Feinschmeckern gilt: Je kleiner die Zucchini, desto zarter. Nicht ganz so bekannt aber immer häufiger zu finden, sind Rondini, runde Zucchini, die sich sehr gut zum Füllen und schmoren eignen.
  • Neben den in Deutschland üblichen dunkelgrünen Sorten, werden jetzt zunehmend auch die hellgrüne und gelbe Zucchini angeboten.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Zucchini Quiche mit Schafskäse
Zucchini Quiche mit Schafskäse
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Kühlzeit
1 Std.
 

Zucchini Quiche mit Schafskäse ist schnell gemacht, schmeckt warm und kalt und lässt sich prima für Gäste vorbereiten.

Portionen: 8 Portionen
Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Mehl + etwas zum Bestäuben Type 405
  • 125 g kalte Butterwürfel + etwas zimmerwarme Butter zum Einfetten
  • 1 Ei Größe M
  • 1 TL Salz
Für die Füllung:
  • 600 g kleine Zucchini
  • 3 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 150 g Schafskäse
  • 250 g Sahne
  • 2 Eier Größe M
  • 2 Stiele frischer Thymian
Für das Erbsenpesto:
  • 150 g gepalte Erbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g geriebener italienischer Hartkäse
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 100 ml Olivenöl
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl und die Butter in die 7-Liter-Schüssel der Titanium Chef Patissier XL geben und direkt einwiegen. Ei und Salz mit einem Esslöffel eiskaltem Wasser dazu geben und mit dem Knethaken auf Stufe 2 ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig herausnehmen, zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

  2. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Für die Füllung die Zucchini waschen, trocknen und zum Wiegen auf den Auslegearm der Titanium Chef Patissier XL legen. Zum Raspeln die Schneidescheibe 2 in den Multizerkleiner einsetzen, den Deckel darauf platzieren, 500 g Zucchini bei Stufe 1 durch die Öffnung drücken und fein raspeln. Die geraspelten Zucchini leicht salzen, in ein Sieb geben, ausdrücken und abtropfen lassen.

  4. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und trocknen. Die Knoblauchzehe schälen und mit den Fühlingszwiebeln im Multizerkleiner mit dem Schneidemesser auf Stufe 2 zerkleinern. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel-Knoblauch-Mischung andünsten und die geraspelten Zucchini zugeben. Salzen, pfeffern, ca. 10 Minuten schmoren und anschließend abkühlen lassen.

  5. Den Schafskäse zerbröseln. Thymian waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Sahne und Eier in die 7-Liter- Schüssel geben und mit dem Flexirührer auf Stufe 2 für 1-2 Minuten rühren. Die Zucchini-Mischung aus der Pfanne, den Schafskäse und die Thymianblättchen dazugeben und auf Stufe 1 für 1 Minute verrühren.

  6. Für die restlichen Zucchini, die Schneidescheibe 5 in den gesäuberten Multizerkleinerer einsetzen. Den Deckel darauf platzieren, jeweils so lange auf den Drehregler drücken, bis die durch die Öffnung gedrückten Zucchini in Scheiben geschnitten sind.

  7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche entsprechend der Größe der Tarteform ausrollen. Die Form mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die Form legen, die Ränder andrücken (ggf. überstehenden Teig abschneiden) und mehrfach mit einer Gabel in den Boden stechen. Die Zucchini-Eiersahne-Mischung darauf gleichmäßig verteilen.

  8. Die Zucchinischeiben kurz in einer Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten bräunen oder einfach roh auf der Füllung verteilen. Die Quiche in der Mitte des Backofens ca. 40 Minuten backen.

  9. Für das Pesto die Erbsen waschen, in einem Topf mit Salzwasser ca. 7–8 Minuten gar kochen, abgießen und abtropfen lassen. 2–3 EL Erbsen zur Dekoration beiseite stellen. Die Knoblauchzehe schälen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Das Scheidemesser in den Multizerkleiner einsetzen und den geriebenen Käse direkt einwiegen. Erbsen, Knoblauchzehe, Pinienkerne, Basilikum, Salz und Pfeffer in den Multizerkleiner geben und mit der Pulsefunktion pürieren. Das Olivenöl langsam durch die Deckelöffnung zugießen, weiter pulsen und zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Das fertige Pesto in ein Glas oder eine Schüssel umfüllen.

  10. Die Zucchini-Quiche mit Erbsen und Thymian dekorieren, etwas abkühlen lassen und anschließend mit Erbsen-Pesto servieren.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung