Go Back
Drucken
Linsenbolognese

Linsenbolognese

Linsenbolognese ist die perfekte vegetarische Alternative zum Pasta-Klassiker und einfach und schnell gemacht.

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Schmorzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 100 g braune Champignons
  • 1 Stangensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 600 g Kirschtomaten
  • 100 ml Rotwein
  • 400 g stückige, geschälte Tomaten aus der Dose
  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 TL Ahornsirup oder Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL fein gehackte Rosmarin-Nadeln
  • 2 TL frische Oreganoblättchen
  • 150 g Berglinsen
  • 2 - 3 EL Sahne oder pflanzliche Alternative

Topping

  • gezupfter Mozzarella oder Parmesan
  • vegane Alternative: Hefeflocken

Anleitungen

  1. Die Karotte schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Selleriestange und die Champignons waschen, putzen und ebenfalls klein würfeln. Die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anschwitzen. Tomatenmark zugeben und weitere 2 Minuten mit rösten.

  2. Die Kirschtomaten waschen, dazu geben, ca. 15 - 20 Minuten schmoren lassen, bis die Schalen der Tomaten platzen und der Saft austritt. Mit Rotwein ablöschen, DosentomatenGemüsefond und Ahornsirup (oder Zucker) und das geschnittene Gemüse zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Oregano würzen.

  3. Die Linsen waschen, abtropfen lassen, dazu geben und ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Die fertige (bis zu diesem Schritt vegane) Linsenbolognese nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne zugeben umrühren und mit Spaghetti, Tagliatelle oder anderen Lieblingsnudeln servieren.

  4. Mit zerrupften Mozzarella, Parmesan oder veganen Hefeflocken garnieren.