Go Back
Drucken

Gnocchi in Salbeibutter

Selbstgemachte Gnocchi in Salbeibutter - ein einfaches aber köstliches Gericht

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für die Gnocchi:

  • 1,2 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei Größe M
  • Salz
  • Olivenöl

Für die Salbeibutter:

  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 15 Salbeiblätter
  • 100 g Butter
  • Parmesan

Anleitungen

  1. Für die Gnocchi die Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten gar kochen. Die Kartoffeln abgießen, gut abdampfen lassenund durch eine Kartoffelpresse in den Topf drücken. Das Ei verquirlen und zügig mit dem Mehl in den Kartoffelbrei verkneten, bis ein glatter, nicht klebriger Teigentstanden ist. Falls der Teig an den Fingern kleben bleibt, noch etwas Mehl zugeben. Mit Salz abschmecken.

     

  2. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen. Den Teig in 6 Teile portionieren, zu fingerbreiten Rollen formen und diese in ca. 2 cm lange Teigkissenschneiden. Die Kissen mit den Händen eiförmigformen und mit einer Gabelflach drücken.Salzwasserin einem Topf zum Sieden bringen, die Gnocchi in mehreren Portionen hineingeben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi darin rundherum goldbraun und kross braten.

  3. Für die Salbeibutter die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Pinienkerne herausnehmen und in der Pfanne langsam die Butter erhitzen. Die Knoblauchzehe schälen und im ganzen in die Butter geben. Die gewaschenen Salbeiblätter darin kross braten. Sobald die Butter braun wird die Pfanne vom Herd nehmen. Knoblauchzehe entfernen, die Gnocchi in der Salbeibutter schwenken und mit Parmesan servieren.