Drucken
Rindercurry: einfach köstlich #rezept 'rindercurry #hähnchencurry #thaiküche #curry

Rindercurry

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 20 g Ingwer frisch
  • 600 g mageres Rindfleisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Chilischote mild
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Möhren
  • 125 g Zuckerschoten
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 4 Limettenblätter
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL rote Currypaste
  • 2 EL Fischsauce
  • 3 EL geröstete Erdnüsse

Anleitungen

  1. Ingwer schälen und fein reiben. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Ingwer, Sojasauce und Sesamöl marinieren und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Die Schalotten und die Knoblauchzehe pellen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln, die Lauchstange und die Chilischote waschen, putzen, in Ringe schneiden und zusammen mit Schalotten und Knoblauch in einer beschichteten Pfanne mit Sonnenblumenöl andünsten. Das Rindfleisch mit der Marinade zugeben und kräftig anbraten.

  3. In der Zwischenzeit die Paprikaschote waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Zuckerschoten, Zitronengras und Limettenblätter waschen. Alles zusammen in die Pfanne geben, gut durchmischen, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. 15 Minuten leise köcheln lassen, rote Currypaste einrühren und mit Fischsauce würzen.

  4. Zitronengras und Limettenblätter entfernen, geröstete Erdnüsse darüber streuen und mit Reis servieren.