Drucken
Granola ganz einfach für's Frühstück selber machen- so einfach geht's!

Granola

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 10

Zutaten

  • 100 g Pekannüsse
  • 100 g Walnüsse
  • 250 g Haferflocken
  • 100 g Mandeln mit Schale
  • 6 EL Sesamsamen
  • 100 g Kürbiskerne
  • 120 g Sonnenblumenkerne
  • 6 El Kokosöl
  • 3 El Ahornsirup
  • 3 El Honig
  • 1 Prise Salz Fleur de Sel
  • 2 Tl Zimt
  • 200 g Kokoschips
  • 200 g Cranberrys

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 190° Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  2. Pekan- und Walnüsse Nüsse groß zerstoßen.

  3. Haferflocken mit Mandeln, Sesam, Kürbis- und Sonnenblumenkernen in einer großen Schüssel kräftig durchmischen. Zerstoßene Nüsse dazu geben und mit Kokosöl, Ahornsirup, Honig, Salz und Zimt so lange mischen, bis die Mischung gleichmäßig angefeuchtet ist. Ohne Klumpen!

  4. Granola auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und in den Ofen schieben.

  5. So lange backen bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Zwischendurch mit einem Holzkochlöffel immer mal wieder durchmischen. In meinem Ofen dauert das 15 Minuten. Wer es knuspriger mag, lässt es länger drin. Wichtig: Bräunungsvorgang genau beobachten. Das Granola darf nicht anbrennen, sonst wird es bitter.

  6. Granola vollständig auf dem Backblech abkühlen lassen. Denn erst dabei wird es fest und knusprig.

  7. Jetzt Kokoschips dazugeben und die Cranberrys untermischen.

  8. Nach dem Abkühlen ins Vorratsglas füllen.