Drucken
Tarte Tatin mit Aprikosen: so einfach geht's

Tarte Tatin mit Aprikosen

Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 1 Apfeltarte

Zutaten

  • 180 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 90 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 kg Aprikosen

Anleitungen

  1. Für den Tarte-Tatin-Teig Mehl, Zucker und Salz vermengen.

  2. Die eiskalte Butter in kleine Würfel schneiden und zur Mehlmixtur geben. Wer hat, kann die Butter auch mit einer groben Reibe hobeln. Dann verknetet sich die Butter noch einfacher. Butter mit Mehl bedecken und das Ei zugeben. Mit den Knethaken des Mixers oder mit den Händen zu einem geschmeidigen festen Teig kneten. Nicht zu lange, denn die Butter sollte nicht zu weich werden. Sollte der Teig zu trocken sein und nicht zusammenhalten, kannst Du einen (oder zwei) Esslöffel Eiswasser zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Für den Belag die Aprikosen waschen, trocknen, halbieren und entkernen. Die Ränder der Tarteform bzw. Pfanne mit Butter ausstreichen und die Pfanne auf dem Herd erhitzen. Die restliche Butter zugeben, schmelzen lassen. Den Puderzucker am besten durch ein Sieb direkt in die Pfanne geben. Die Arikosenhälften dicht an dicht mit der runden Seite nach unten in die Pfanne geben und gute 20 Minten karamellisieren lassen. Die Zuckermasse unter den Aprikosen sollte leicht sprudeln. Nicht umrühren.

  4. Während die Aprikosen schmoren, den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen.

  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit ein wenig Mehl bestäuben und zügig mit einem Nudelholz so ausrollen, dass der Teig auf die Form passt.

  6. Nachdem die Aprikosen fertig gegart sind, den Teig auf  die Form legen. Den Rand leicht andrücken und mit der Gabel ein paar Löcher in den Teig pieksen. Auf der zweiten Schiene von unten platzieren und 20 bis 25 Minuten backen bis der Teig eine goldbraune Farbe hat.

  7. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und stürzen.