Tomatensuppe – einfach und lecker

Permalink

Einfache Tomatensuppe ist ein günstiger Klassiker, geht immer, ist supereasy und schnell zu kochen. Taugt auch als Party- oder Mitternachtssuppe zu Silvester. Du kannst sie mit frisch gerösteten Tomaten aus dem Ofen, geschälten Tomaten oder ganz einfach mit Dosentomaten kochen. Egal welches Tomatensuppe-Rezept– bei allen Varianten gilt: je besser die Tomaten, desto leckerer die Suppe. Tomatensuppe bringt nicht nur Farbe sondern auch Aroma auf den Teller und schmeckt nicht nur an kalten Wintertagen.

Tomaten

suppe

für 4 Portionen
Tomatensuppe:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Tomaten á 800g
    (Abtropfgewicht ca. 450g)
  • 200 ml Gemüsefond oder -brühe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • Chilliflocken
  • 100 ml  Sahne
    oder für die vegane Variante: einen Klecks Soja Naturjoghurtalternative

Du brauchst: Topf, Schneidebrett, Gemüsemesser, Pürierstab

So geht’s:

  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Olivenöl im Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch leicht dünsten. Nicht zu stark erhitzen, denn dann wird Knoblauch bitter.
  2. Tomaten aus der Dose zugeben, mit der Gabel oder einem Messer im Topf zerkleinern. Rosmarin und Thymian abspülen und mit der Gemüsefond oder -brühe in den Topf geben. Salzen, pfeffern und auf kleiner Flamme mindestens 30 Minuten köcheln lassen. Aber: Je länger die Suppe vor sich hin köchelt, desto besser. Dann wird sie schön sämig.
  3. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne angießen und Rosmarin und Thymian herausnehmen. Die Tomatensuppe mit dem Stabmixer zerkleinern und zum Schluss mit Chiliflocken nach Geschmack würzen. Mit Thymianblättern dekorieren.

Statt Dosentomaten kannst Du frische Tomaten verwenden (siehe unten bei den Tipps)

Fertig in 40 Minuten

Tomatensuppe

Tipps für eine perfekte Tomatensuppe

  • Es lohnt sich wirklich, nicht bei den Dosentomaten zu sparen. Auch mit den teuersten Dosentomaten ist dies noch ein günstiges Essen.
  • Du kannst die einfache Tomatensuppe gut für eine größere Gesellschaft oder Party vorkochen und sogar einfrieren.
  • Die Würze in der Suppe kannst Du variieren. Probiere es auch mal Orangensaft (1 Orange) statt mit Thymian und Rosmarin.
  • Solltest Du keinen Pürierstab haben, kannst Du auch passierte Tomaten nehmen. Ich habe es ausprobiert und finde es nicht ganz so lecker, wie mit ganzen Tomaten. Einfacher geht’s dann wirklich nicht.
  • Die meisten Tomatensuppen Rezepte sind vegetarisch oder vegan. Für die vegane Ernährung kann die Sahne ganz einfach durch eine pflanzliche Alternative wie Sojasahne oder Hafercreme ersetzt werden. Um sie sättigend zu machen können als Einlage Reis, Croûtons, Bohnen oder Nudeln verwendet werden.

Tomatensuppe mit frischen Tomaten

Mit frischen Tomaten schmeckt diese einfache Tomatensuppe (vor allem im Sommer zur Tomatenerntezeit) natürlich auch superlecker und es ist weniger Aufwand als man denkt:

  1. Tomatensuppe mit gerösteten Tomaten aus dem Ofen
    1 Kilo Tomaten waschen, halbieren und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit der Schnittseite nach oben verteilen. Etwas Olivenöl darüber träufeln, mit Salz würzen, in den auf 250° Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen geben. 30 Minuten backen bis die Tomaten leicht gebräunt sind. Dann wie oben im Rezept beschrieben bei Punkt 2 weitermachen.
  2. Tomatensuppe mit gekochten Tomaten
    1 Kilo Tomaten waschen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut einritzen und abziehen. Die geschälten Tomaten halbieren, von den Kernen befreien, klein schneiden und in einem Topf mit Gemüsefond oder -brühe wie unter Punkt 2 beschrieben fortfahren.

Tomatensuppe

Statt Tomatensuppe: Hier findest Du weitere leckere Suppen:

Brokkolicremesuppe

Maronensuppe 

italienische Bohnesuppe Ribollita

Hühnersuppe

Probier auch einmal andere Gerichte mit Tomaten wie. z.B. Geschmolzene Tomaten mit Burrata, Tomatentarte mit Ziegenkäse, klassische Bolognese-Sauce mit Hack, Blumenkohl-Bolognese oder meine leckeres Ratatouille aus der Pfanne.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Tomatensuppe

Tomatensuppe
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 

Tomatensuppe kann mit Dosentomaten oder mit frsichen Tomaten zubereitet werden und steht in 25 Minuten auf dem Tisch!

Portionen: 4
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Tomaten á 800 g Abtropfgewicht 450 g
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 TL Chilliflocken nach geschmack
  • 100 ml Sahne
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauchzehe pellen und klein hacken. Olivenöl im Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch leicht dünsten. Nicht zu stark erhitzen, denn dann wird der Knoblauch bitter.

  2. Tomaten aus der Dose zugeben, mit der Gabel oder einem Messer im Topf zerkleinern. Rosmarin und Thymian abspülen und mit der Gemüsebrühe in den Topf geben. Salzen, pfeffern und auf kleiner Flamme mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Aber: Je länger die Suppe vor sich hin köchelt, desto besser. Dann wird sie schön sämig.

  3. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne angießen und Rosmarin und Thymian herausnehmen. Die Tomatensuppe mit dem Stabmixer zerkleinern und zum Schluss mit Chiliflocken nach Geschmack würzen.  

Klassiker zum Monatsende: einfach, lecker, günstig!

4 Komentare
  • Yvonne
    Dezember 29, 2016

    Oooh. Die sieht sooo lecker aus! Da bekomm ich direkt Lust auf Suppe heute Abend 🙂 Wir essen Tomatensuppe auch sehr gerne. Zu dieser Jahreszeit würde ich allerdings auch auf Dosentomaten zurückgreifen…. Liebe Grüße!

    • Saskia
      Dezember 29, 2016

      Das freut mich aber! Die Suppe schmeckt mit Dosentomaten wirklich tipptopp.
      Liebe Grüße zurück,
      Saskia

  • Dési/Jokihu
    Januar 8, 2017

    Liebe Saskia,
    ich liebe j a dein Schneidebrett und deine Fotos.. Hach, immer wieder schön

    Liebe Grüße
    Dési

    • Saskia
      Januar 8, 2017

      Hallo liebe Desi,
      ja ich liebe es auch. Das war ein günstiger Glücksgriff! Ich versuche es immer mal wieder mit einem anderen Brett…aber keines ist so schön wie dieses.
      Schönen Sonntag Dir.
      Liebste Grüße,
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung