Ribera del Duero: Ideale Begleitung zu Tapas

Werbung | Wer sehnt sich nach einem langen Winter nicht nach Sonne und Urlaub? Spaziergänge unter blauem Himmel, am Strand, in den Bergen oder einfach eine schöne Städtereise in den Süden. Um die Zeit bis zum Sommer zu überbrücken, gibt es einfache Rezepte, mit denen wir uns den Süden schon jetzt in die Küche holen können.

Spanische Tapas sind für mich solche Rezepte, mit denen spanische Lebensfreude nach hause und auf den Tisch kommt. Die kleinen warmen und kalten Vorspeisen zusammen mit Freunden bei einem schönen Glas Wein zu genießen ist einfach, gesellig und gemütlich. Pro Person rechnet man 2 – 3 verschiedenen Tapas, um satt zu werden. Ich empfehle heute für 4 Personen zwei köstliche Tapas-Gerichte (siehe unten). Und natürlich darf dazu das Gläschen spanischer Wein nicht fehlen.

Was trinkt man zu Tapas?

Zu spanischen Tapas passen natürlich am besten spanische Weine – insbesondere Rotweine. Ich serviere heute zwei Weine aus einem der bekanntesten Weinanbaugebiete Spaniens – Ribera del Duero. Namensgebend ist der Fluss Duero, der sich durch die nordspanische Hochebene schlängelt.

Komplexe Landschaften und ein strenges Klima prägen die Region Kastillien und Leon, zwei Autostunden nördlich von Madrid. Hier herrschen außergewöhnliche Bedingungen, die in großer Höhe (720 bis über 1000 Meter) Trauben von ausgezeichneter Qualität und hohem Wert liefern. Ihre langsame und ausgedehnte Reifezeit gehört zu den längsten in Europa. Und während das Mediterrane Klima mit kontinentalen Einflüssen – bei geringen Niederschlägen und vielen Sonnenstunden – im Sommer für Temperaturen bis 40 Grad sorgt, fällt das Thermometer im Winter auf minus 20 Grad.

Ribera del Duero – Hauptrebsorte Tempranillo

Anfang der 1980er Jahre gab es neun Weingüter, die hier unter diesen besonderen Bedingungen Wein anbauten, heute produzieren 311 Weingüter 2225 unterschiedliche Weine, die die Ursprungsbezeichnung D.O. (Denominación de Origen) Ribera del Duero tragen dürfen. Über ein Drittel der Rebflächen sind mit über 50 Jahre alten Reben bestockt, auf drei Prozent der Flächen stehen über hundertjährige Rebstöcke. Mehr als  70% der Trauben werden hier von Hand gelesen. Die Tempranillo-Traube ist die Hauptrebsorte, die den Ribera del Duero Rotweinen die charakteristische Farbe, das Aroma und den Körper verleiht.

Ob leicht und fruchtig oder komplex und kraftvoll, bekannt ist die Region vor allem für ihre ausgezeichneten Rotweine. Vor allem die Crianzas (Mindestreifung 24 Monate, davon 12 Monate im Eichenfass) und die Reservas (Mindestreifung 36 Monate, davon 12 Monate im Eichenfass) überzeugen mit komplexen Aromen und ausgewogenem Geschmack.

Jetzt zu meinen Tapas: Zu meiner Coca de Verduras – einer spanischen Gemüsepizza – schenke ich einen  jungen Rotwein ein. Man kann schon verstehen, warum die Spanier selbst so gerne jungen Rotwein trinken. Der Protos Roble ist so ein junger Tempranillo, kräftig und charmant zugleich punktet er mit vollem Fruchtaroma: Satte, kirschrote Farbe, intensiv fruchtiges und einladendes Bouquet mit Aromen von reifen Waldfrüchten und Vanille sowie Nuancen von Röstaromen.

Foodpairing: Protos Roble passt gut zu gebratenem Lamm, italienischen Gerichten (Pizza, Spaghetti Bolognese, Lasagne), Paella, Fleischeintöpfen und halbgereiften Käsesorten.

Hier kommt das Rezept für die spanische Gemüsepizza:

Coca de verduras – spanische Gemüsepizza

Traditionelle Coca de verdura ist eine spanische Gemüsepizza mit Paprika und Tomaten. Der knusprige Teig-Boden kann mit oder ohne Hefe zubereitet werden.
5 from 2 votes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Abendbrot, Abendessen, Appetizer, Pizza, Snack
Küche Spanisch
Portionen 1 Backblech

Kochutensilien

  • 1 Schüssel
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Gemüsemesser
  • 1 großes Backblech ca. 35 x 50 cm, oder zwei kleine Backbleche

Zutaten
  

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 125 g Butterschmalz

Für den Belag

  • 3 rote Spitzpaprika
  • 1 grüne Paprika
  • 200 g bunte Kischtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

Für den Teig

  • Das Mehl sieben, mit Salz in eine Schüssel geben und mit Sonnenblumenöl mischen. Butterschmalz in Stückchen zugeben und verkneten. Dabei nach und nach 180 ml warmes Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Den Teig mit einem Tuch abdecken und während der Zubereitung des Gemüses ruhen lassen.

Für den Gemüse-Belag

  • Spitzpaprika und die grüne Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Kirschtomaten waschen, trocknen und halbieren. Die Zwiebel abziehen und klein hacken. Alles zusammen mit Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Coca / Pizza:

  • Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig verteilen. Dabei den Teig mit den Händen bis in die Ecken drücken. Für eine Verzierung mit einer Gabel am Rand ein Muster hineinstechen.
  • Das klein geschnittene Gemüse gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  • Die spanische Gemüsepizza ca. 30 Minuten backen, bis die Ränder des Teiges leicht gebräunt sind.
Keyword Mürbeteig, Paprika, Sommer, Tomaten
Tried this recipe?Let us know how it was!

Meine zweite Weinempfehlung ist der Montabellón 14 mesas 2021, ein Ribera del Duero vom Feinsten. 14 Monate in Eichenholz gereift, ist der reinsortige Tempranillo, schmackhaft, kräftig und fruchtig zugleich: Purpurfarben, mit Aromen von Beeren und Holz, reifer Frucht, milden Gewürznoten, kraftvoll, würzig und ausgewogen. Die Weine reifen zu 70 %  in französischer und zu 30 % in amerikanischer Eiche. Die ideale Trink-Temperatur liegt zwischen 14 – 16° C.

Food-Pairing: Der Montabellón 14 mesas 2021 wird für alle Fleischsorten zum Braten und Grillen und für Eintöpfe empfohlen. Außerdem passt er auch hervorragend zu gereiftem Käse.

Zu diesem herrlich nach dunklen, reifen Früchten duftenden Ribera de Duero Montabellón 14 mesas 2021 kann ich Manchegokäse empfehlen. In einer würzigen Marinade aus gehackter Petersilie, Zitronenabrieb, Cayennepfeffer und Olivenöl serviert, passt der Käse perfekt zum Wein!

Hier kommt das Rezept:

Manchego-Käse mit Oliven, Mandeln und Petersilenmarinade

5 from 2 votes
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Antipasti, Appetizer, Fingerfood, Snack, Tapas
Küche Spanisch
Portionen 6 Personen

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Schüssel

Zutaten
  

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 EL Olivenöl extra natives
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 400 g Manchego-Käse
  • 100 g entsteinte grüne Oliven
  • 60 g ungeschälte Mandeln
  • 2 TL frischer Zitronenabrieb

Anleitungen
 

  • Für die Marinade die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Petersilie mit Olivenöl und Cayennepfeffer mischen.
  • Den Käse in ca. 1 cm dicke Würfel schneiden und mit den Oliven und Mandeln in einer Schale mit dem Petersilien-Öl gut durchmischen.
  • Zum Schluss mit Zitronenabrieb bestreuen und mit Brot servieren.
Keyword Käse, Oliven
Tried this recipe?Let us know how it was!

Die beiden Ribera del Duero Weine findest Du hier: Protos Roble  und Montabellón 14 mesas 2021

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!

 

 

 

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




2 Kommentare
  • Sybile
    3. Mai 2024

    5 Sterne
    ich habe schon lange nach einem Coca-Teigrezept gesucht. Vielen Dank – er ist perfekt gelungen!

  • Sabine
    6. Mai 2024

    5 Sterne
    Vielen Dank für das Rezept! Ich habe noch eine halbe Zucchini dazugegeben – passt sehr gut