Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne ist ruckzuck gemacht, der Flammkuchenteig ohne Hefe hauchdünn und super knusprig. Noch einfacher und schneller geht es mit fertigem Flammkuchenteig aus dem Kühlregal. Wer Mehl und einen Becher Schmand oder Créme frâiche im Haus hat, kann direkt loslegen. Und je nach Saison kann man den krossen Teig dann einfach mit allerhand verschiedenen Zutaten belegen.

Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig: Früchte wie Äpfel, Birnen, Trauben, Datteln oder Feigen passen perfekt zu verschiedenen Käsesorten wie Feta, Gorgonzola, Camembert, Mozzarella oder Brie. Gemüsesorten wie Lauch, Zwiebeln, Tomate, Kürbis, Süßkartoffeln, Spargel, Zucchini, Brokkoli oder Spinat sorgen für Frische und Abwechslung. Aber auch Pilze und Kräuter wie Rosmarin oder Thymian passen perfekt, genau wie Feldsalat oder Rucola. Wer keinen vegetarischen Flammkuchen möchte, gibt noch luftgetrockneten Schinken oder gebratenes Hack darüber.

 

Flammkuchen ist aber nicht nur ideal zum Kühlschrankleeren, sondern auch die perfekte Lösung für eine spontane Feier oder den unankündigten Besuch. Ich verspreche: Der Flammkuchen ist in knapp als 30 Minuten zubereitet. Wie – das lest Ihr hier:

Zutaten für Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne

Flammkuchen ist aber nicht nur ideal zum Kühlschrankleeren, sondern auch die perfekte Lösung für eine spontane Feier oder den unankündigten Besuch. Ich verspreche: Der Flammkuchen ist in knapp als 30 Minuten zubereitet. Wie – das lest Ihr hier:

  • Flammkuchenteig
    Für den Flammkuchenteig benötigst Du nur Mehl, Salz, Olivenöl und Wasser. Noch einfacher und schneller geht es mit fertigem, frischen Flammkuchenteig aus dem Kühlregal in Deinem Supermarkt.
  • Birnen
    Die Birnensorte sollte auf jeden fest und trotzdem saftig sein. Ich verwende gerne die Birnensorte Conference.
  • rote Zwiebeln
    Rote Zwiebeln sind etwas milder und süßer im Geschmack als andere Zwiebelsorten. Und sie passen nicht nur geschmacklich, sondern sie sehen auch schön auf dem Flammkuchen aus.
  • Ziegenfrischkäse
    Ich verwende milden Ziegenfrischkäse von der Käsetheke. Diu kannst aber auch auch abgepackten verwenden.
  • Walnüsse
    Für ein wenig Biss sorgen Walnüsse, die ganz hervorragend zu dem Ziegenkäse und dem Honig passen.
  • Honig
    Wer keinen Honig verwenden möchte ersetzt ihn einfach durch Dattelsirup oder Ahornsirup.

Springe zu Rezept Rezept drucken

 

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

Rezept für Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne

Die Zubereitung von Flammkuchenteig  ist einfach, schnell und gelingsicher :

  1. Den Backofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Flammkuchenteig ohne Hefe das Mehl mit Salz mischen. Nacheinender Olivenöl und Wasser zugießen und alles zusammen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Für den Belag die Birnen waschen, trocknen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Rosmarinzweige waschen, trocken tupfen, die Nadeln vom Stil zupfen, hacken und mit Olivenöl mischen.
  5. Ziegenfrischkäse und Schmand in eine Schüssel geben und glattrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Die Birnenspalten und die Zwiebel darauf verteilen. Das Olivenöl mit den Rosmarinnadeln darüber geben. Die Walnüsse grob zerkleinern und darüber streuen.
  6. Zum Schluß den Honig im dünnen Strahl darüber träufeln und den Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse im unteren Teil des Backofens ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Flammkuchenteig mit oder ohne Hefe?

Flammkuchenteig ist ein einfacher Brotteig und kann mit oder ohne Hefe zubereitet werden. Egal wie – er wird besonders dünn ausgerollt, damit er beim Backen besonders kross wird.

 

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

Tipps für einen knusprigen Flammkuchen

  • Nicht jeder mag die Kombination von süß und herzhaft. Wer keine fruchtige Flammkuchen mag, kann sich auch ganz einfach herzhafte Flammkuchen zaubern. Die Kombinationsmöglichkeiten von Gemüse, Käse, Gewürzen, Kräutern und Fleisch oder Fisch sind vielfältig. Probiere z.B einmal Flammkuchen mit Curry und Huhn, Flammkuchen mit Thunfisch und Zwiebeln, Flammkuchen mit gebratenem Rinderhack und Tomate oder Flammkuchen mit Spinat und Lachs oder eben den Klassiker: Elsässer Flammkuchen mit Zwiebeln und Speck.
  • Der Teig kann auch in 4 kleine Flammkuchen zerteilt und unterschiedlich belegt werden.
  • Flammkuchen kann man übrigens auch als süße Nachspeise zubereiten. Dafür ersetzt man im Teig das Salz durch Zucker und toppt den Flammkuchen mit Schmand oder Schokoladencreme und z.B. mit eingekochten oder frischen Früchten.
  • Flammkuchen gelingen auch perfekt auf einem Pizzastein für Backofen oder Grill.
  • Klassische Flammkuchen werden übrigens ohne Käse zubereitet. Für die Zubereitung von vegetarischen Flammkuchen finde ich Käse für Würze und Geschmack wichtig.
  • Wird Flammkuchen als Hauptspeise serviert, passt dazu ein einfacher grüner oder gemischter Salat.

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

Flammkuchen: Herkunft

Flammkuchen ist eine regionale Spezialität aus dem Elsass und den benachbarten angrenzenden Ländern. Dort wurde er traditionell mit Zwiebeln und Speck belegt und mit der ersten Hitze des Holzbackofens gebacken. Mit diesem Backvorgang wurde die optimale Hitze des Holzkohleofens zum Brotbacken bestimmt. Er wird daher auch oft als Hitzekuchen oder Tarte flambée bezeichnet.

 


Hier geht’s zum Rezept Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse ist einfach und in kanpp 30 Minuten auf dem Tisch! ✅
5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 1 Flammkuchen

Zutaten
  

Für den Teig

  • 250 g Mehl (Type 405) plus etwas zum Ausrollen
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 30 ml Olivenöl
  • 125 ml Wasser

Für den Belag

  • 2 feste Birnen
  • 1–2 rote Zwiebeln
  • 3–4 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 100 g Schmand oder Creme fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • 30 g Walnüsse
  • 3 EL flüssiger Honig

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für den Flammkuchenteig das Mehl mit Salz mischen. Nacheinender Olivenöl und Wasser zugießen und alles zusammen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    250 g Mehl (Type 405), 1 kräftige Prise Salz, 30 ml Olivenöl, 125 ml Wasser
  • Für den Belag die Birnen waschen, trocknen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Rosmarinzweige waschen, trocken tupfen, die Nadeln vom Stil zupfen, fein hacken und mit Olivenöl mischen.
    2 feste Birnen, 1–2 rote Zwiebeln, 3–4 Zweige Rosmarin, 2 EL Olivenöl
  • Ziegenfrischkäse und Schmand in eine Schüssel geben und glattrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Die Birnenspalten und die Zwiebeln darauf verteilen. Das Olivenöl mit den Rosmarinnadeln darüber geben. Die Walnüsse grob zerkleinern und darüber streuen.
    150 g Ziegenfrischkäse, 100 g Schmand oder Creme fraîche, Salz und Pfeffer, 30 g Walnüsse
  • Zum Schluß den Honig im dünnen Strahl darüber träufeln und den Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse im unteren Teil des Backofens ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
    3 EL flüssiger Honig
Tried this recipe?Let us know how it was!

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse - so einfach geht's 'ohenhefe #vegetarsicherezepte

5 from 3 votes
Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




6 Kommentare
  • sebastian
    22. Mai 2022

    5 Sterne
    Vegan wäre besser! 😉

    Insta-vegan

    • Saskia
      24. Mai 2022

      es gibt ja zum Glück alle Zutaten auch vegan zu kaufen

    • Saskia
      6. Juli 2022

      kann man ja ganz einfach selber veganisieren 🙂

  • Küchenrückwand
    13. August 2022

    5 Sterne
    Das sieht wirklich sehr lecker aus. Das werde ich auch mal ausprobieren. Habe alle Rezepte zu Hause. Bin mir sicher das es sehr schmecken wird.

    Lg Alisa

  • Saskia
    2. Oktober 2022

    Das freut mich sehr liebe Inga!

  • Saskia
    25. Mai 2024

    5 Sterne
    sieht das toll aus! Das Rezept probiere ich aus.