Brioche Burger Buns Rezept

Permalink

Fast Food vom Feinsten: Mein Brioche Burger Buns Rezept macht aus einem Hamburger allerdings eher ein Slow Food. Um in den Genuss von dieses luftig, leckeren Burger-Brötchens zu kommen, braucht man Wartezeit – Der Hefeteig muss gehen und zwar nicht zu knapp. Problemlösung, wäre den Teig einen Tag vorher zuzubereiten. Ich habe es ausprobiert – es funktioniert. Und wenn man erst einmal so eine eigene Burger-Schrippe herrlich duftend aus dem Ofen geholt und probiert hat und dann noch weiss, dass darin keine Zusatzstoffe enthalten sind, will man keinen anderen mehr essen. Lasst einfach mal die Fertigbrötchen im Supermarktregal liegen und probiert es mal aus.

Brioche

Burger Buns

Für 8 bis 10
Brioche Burger Buns:

  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Mehl (Type 550)
  • 1 EL Salz
  • 90 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Sesam oder ähnliches zum Bestreuen

Du brauchst: Topf, Schüssel, Backpapier, eine feuerfeste Schale mit Wasser

So geht’s:

  1. Das Wasser, die Milch und den Zucker in einen Topf geben und lau- bzw. handwarm erhitzen und in eine Schüssel gießen. Die Hefe hineinbröseln, gut verrühren und 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz gut mischen, Butter und Ei zugeben, alles gut verrühren und in die Schüssel zur aufgelösten Hefe geben. Den Teig mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.
  3. Die Teigkugel aus der Schüssel nehmen, noch einmal gut durchkneten und in 8 bis 10 gleich große Portionen teilen (Geht prima mit einer Schere).
  4. Die Portionen zu kleinen Kugeln formen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren, mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Zwischenzeitlich den Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Ofenboden stellen.
  6. Das Eigelb mit 1 EL Wasser oder Milch verrühren, den Hefeteigzopf damit bestreichen und zum Schluss gleichmäßig mit Sesam betreuen.
  7. Brioche Buns in der Mitte des heißen Ofens ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen, etwas abkühlen lassen und noch lauwarm nach Wunsch belegen.

Wer Burger-Inspirationen braucht, schaut mal auf meinem Pinterest-Board vorbei:

Tipps zum Brioche Burger Bun Rezept:

  • Wer Angst vor frischer Hefe hat, kann auch Trockenhefe nehmen.
  • Falls Du nicht so viel Teig benötigst, kannst Du das Rezept einfach halbieren oder aus dem Teig am nächsten Morgen Brötchen zum Frühstück backen.
  • Probiere auch mal meine Roggenbrötchen – sie sind auch ganz einfach zu backen.
  • Du kannst den Teig auch mal mit Kürbiskernen oder Kräutern bestreuen und Gewürze wie Currypulver in den Teig mischen.
  • Natürlich lässt sich die Anzahl bzw. die Größe der Brioche Burger Buns problemlos verändern. Achte dann darauf, dass die Backzeit sich verändern kann.
  • Außer Ketchup und Mayonnaise kann ich Dir folgende Toppings empfehlen, die einen Burger zu etwas Besonderem machen: Erdnusssauce oder  Zwiebelmarmelade

Brioche Burger Buns Rezept für den perfekten Hamburger #hamburger #burger #cheeseburger

Muss es immer Hack zum Brioche Burger Bun Rezept sein?

Es gibt so viele Möglickeiten einen Burger außer mit Hackfleischpattys zu belegen. Probiere z. B. einmal

  • Lachs
  • Thunfisch
  • Pulled Hühnchen (aus Resten vom Vortag)
  • vegetarisch mit Halloumi-Käse, Avocado, Linsenpattie oder gebratener Blumenkohlscheibe

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Brioche Burger Buns Rezept

Brioche Burger Buns Rezept
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Portionen: 10 Buns
Zutaten
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 500 g Mehl Type 550
  • 1 EL Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Eigelb
Sesam oder ähnliches zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Das Wasser, die Milch und den Zucker in einen Topf geben und lau- bzw. handwarm erhitzen und in eine Schüssel gießen. Die Hefe hineinbröseln, gut verrühren und 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz gut mischen, Butter und Ei zugeben, alles gut verrühren und in die Schüssel zur aufgelösten Hefe geben. Den Teig mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 120 Minuten gehen lassen.

  3. Die Teigkugel aus der Schüssel nehmen, noch einmal gut durchkneten und in 8 bis 10 gleich große Portionen teilen (Geht prima mit einer Schere).

  4. Die Portionen zu kleinen Kugeln formen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren, mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  5. Zwischenzeitlich den Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. Das Eigelb mit 1 EL Wasser oder Milch verrühren, den Hefeteigzopf damit bestreichen und zum Schluss gleichmäßig mit Sesam betreuen.

  7. In der Mitte des heißen Ofens ca. 15 - 20 Minuten backen, abkühlen lassen und noch lauwarm nach Wunsch belegen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung