Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Mein bestes Rezept für knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln ist einfach, gelingsicher und schnell gemacht. Klassische Bratkartoffeln sollten innen weich und außen knusprig sein. Sie sind die perfekte Beilage für viele Gerichte und auch eine schöne Resteverwertung von Kartoffeln. Wer zu Bratkartoffeln noch ein oder zwei Eier im Kühlschrank hat, kann sich schnell mit Spiegeleiern oder mit verquirltem Ei als Bauernfrühstück eine schnelle Mahlzeit zaubern.

Wenige Zutaten für Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Für manche sind goldbraune Kartoffeln aus der Pfanne erst dann perfekt, wenn sie mit Zwiebeln und Speck gebraten werden. Andere geben noch Knoblauch oder frische Kräuter dazu.  Ich bereite sie recht pur nur mit Zwiebeln zu – aber das ist Geschmacksache:

  • Kartoffeln
    Ich verwende gerne mehligkochende Kartoffeln für Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln. Für Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln sind nicht zu verwenden. Dann muss man festkochende Kartoffeln nehmen.
  • Öl zum Braten
  • Zwiebeln
    Rote Zwiebeln sind etwas milder und süßer im Geschmack aus gelbe oder weiße Zwiebeln. Wer keine Zwiebeln mag kann sie auch weglassen.

 

Springe zu Rezept Rezept drucken

 

Wie macht man Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln?

Da Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln länger gebraten werden als Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln gilt: Zwiebeln und Speck erst gegen Ende der Garzeit hinzufügen. Folgst du den Schritten meines Rezepts, kann bei der Zubereitung der knusprigen Bratkartoffeln nichts schiefgehen:

  • Schritt 1: Kartoffeln zubereiten

    Die Kartoffeln schälen, waschen, abtropfen lassen und in Scheiben oder  kleine Würfel (etwa 1×1 cm) schneiden.

  • Schritt 2: Kartoffeln Portionen nacheinander braten

    Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln im Fett rundherum heiß anbraten. Dabei nicht zu viele Kartoffeln auf einmal in die Pfanne geben. Jede Kartoffel sollte den Pfannenboden berühren. Die Kartoffeln erst wenden, wenn die gebratene Seite goldbraun und knusprig ist. Für die perfekten Bratkartoffeln also lieber nacheinander braten oder mit zwei Pfannen arbeiten.

  • Schritt 2: Zwiebeln und ggf. Speck braten

    Die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Den Speck würfeln. Ich schmore beides zusammen gerne separat von den Kartoffeln in einer Pfanne an. Du kannst aber auch Zwiebeln und Speck ca. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit mit in die Pfanne zu den Kartoffeln geben.

  • Schritt 4: Bratkartoffeln würzen und servieren

    Bratkartoffeln immer am Ende der Garzeit würzen, denn: Salzt du zu früh, werden die Kartoffeln nicht kross. Pfefferst du zu früh, kann der Pfeffer verbrennen. Bratkartoffeln kann man auch mit Kräutern herzhaft würzen. Probiere es mal mit edelsüßem Paprika, Majoran, Petersilie oder Schnittlauch. Ganz lecker ist es auch, wenn Du einen Zweig Rosmarin oder Knoblauch am Ende für einige Minuten mit brätst.

Knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Sind Kartoffeln reich an Vitaminen und Mineralstoffen?

Ja, Kartoffeln sind reich an Viaminen und Mineralstoffen. Dieses basische Lebensmittel enthält viele Ballaststoffe sowie die Vitamine B1, B2 und C. Darüber hinaus Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink. Ob Kartoffeln gesund sind, kannst Du hier nachlesen: Zentrum der Gesundheit

Welche Kartoffeln sind für Bratkartoffeln am besten?

Nicht jede Kartoffel eignet sich zur Bratkartoffel. Kartoffeln unterscheiden sich in der Verarbeitung und haben unterschiedliche Kocheigenschaften. Entscheidest du dich für ein Bratkartoffel-Rezept mit rohen Kartoffeln kannst Du alle Kartoffelsorten verwenden. Ich nehme meist mehligkochendeKartoffeln – so gelingen sie perfekt. In meinem Saisonkalender findest Du Alles über Kartoffeln.

Es gibt folgende Kartoffelsorten:

  1. Mehligkochende Kartoffeln: Sie haben einen hohen Stärkegehalt, die Schale platzt beim Kochen, sind nach dem Kochen trocken und zerfallen. Sie lassen sich einfach pürieren und zerstampfen und eignen sich bestens für Kartoffelpüree, Suppen oder auch als Backkartoffel aus dem Ofen. Für Bratkartoffeln nur roh zu verwenden. Sorten sind z.B.: Miranda, Adrette, Augusta, Adria.
  2. Festkochende Kartoffeln: Sie enthalten wenig Stärke, lassen sich dadurch nach dem Kochen gut schneiden, bleiben nach dem Kochen feucht und haben eine feste Konsistenz. Sie eignen sich für Salate, Bratkartoffeln (aus gekochten Kartoffeln) und Gratins. Festkochende Sorten sind z.B. Sieglinde, Milena, Belang, Linda, Stella
  3. Vorwiegend festkochende Kartoffeln: Haben etwas mehr Stärke und die Schale platzt beim Kochen leicht auf. Das sind die idealen Salz- und Pellkartoffeln. Gehen auch als Bratkartoffel aus gekochten Kartoffeln. Sorten sind z.B.: Solana, Adria, Granola, Laura, Marabel

Weitere Rezepte mit Kartoffeln:  Ofenlachs mit Spinat und knusprigen Kartoffelwürfeln,

 

Wenn Du das Bratkartoffel-Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über einen Kommentar und deine Meinung.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln sind innen weich und außen knusprig. Einfaches Rezept, glutenfrei, vegan und perfekt!  ✓ 
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Beilage, Hauptmahlzeit
Küche Deutschland
Portionen 2 Personen

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Gemüsemesser
  • 1 große Pfanne

Zutaten
  

  • 600 g mehligkochende Kartoffeln z.Bsp. Miranda
  • 4 EL Öl zum Braten
  • 1 rote Zwiebel

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen, waschen, abtropfen lassen und in Scheiben hobeln oder kleine Würfel (etwa 1x1 cm) schneiden.
    600 g mehligkochende Kartoffeln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln im Fett rundherum heiß anbraten. Dabei nicht zu viele Kartoffeln auf einmal in die Pfanne geben. Jede Kartoffel sollte den Pfannenboden berühren. Die Kartoffeln erst wenden, wenn die gebratene Seite goldbraun und knusprig ist. Für die perfekten Bratkartoffeln also lieber nacheinander braten oder mit zwei Pfannen arbeiten.
    4 EL Öl zum Braten
  • Die Zwiebel abziehen und klein haclken. Ich schmore die Zwiebel gerne separat von den Kartoffeln in einer Pfanne an. Du kannst sie aber auch ca. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit mit in die Pfanne zu den Kartoffeln geben und mitbraten.
    1 rote Zwiebel
  • Die Bratkartoffeln am Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Notizen

Tipp: Bratkartoffeln immer am Ende der Garzeit würzen, denn: Salzt du zu früh, werden die Kartoffeln nicht kross. Pfefferst du zu früh, kann der Pfeffer verbrennen. Bratkartoffeln kann man auch mit Kräutern herzhaft würzen z.B. mit edelsüßem Paprika, Majoran, Petersilie oder Schnittlauch. 
Tipp für Fleischliebhaber: Speckwürfel zu den Bratkartoffeln in die Pfanne geben und knusprig braten. 
 

Nährwerte

Serving: 300g
Keyword Bratkartoffeln
Tried this recipe?Let us know how it was!

Knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

 

5 from 1 vote
Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




4 Kommentare
  • Teresa Liguori-Schier
    4. Februar 2018

    Dieses Rezept ist der Hammer und bei uns immer wieder gerne auf den Tisch gebracht:-)))

    • Saskia
      8. Februar 2018

      Danke – das freut mich wirklich sehr – so soll es sein !
      Liebe Grüße von Saskia

  • Christiane
    16. Februar 2024

    5 Sterne
    Dank deiner Tips sind mir die Bratkartoffelwürfel super gelungen. Die waren so schön knusprig das sie auf einen frischen Feldsalat landeten.
    Vielen Dank

    • Saskia
      26. Februar 2024

      Dein Feedback freut mich wirklich sehr liebe Christiane. Prima, dass es Dir so gut gelungen ist. Die Bratkartoffelwürfel passen auch super zu Suppen oder zu meinem Rezept mit Ofenlachs.

      Liebe Grüße,
      Saskia