Zucchinipuffer mit Feta und Zitronenjoghurt

Das Fleisch nicht unbedingt ein Muss ist, beweist mal wieder diese griechische Buletten-Variante: Zucchinipuffer mit Feta und Zitronenjoghurt. Meine vegetarischen Reibekuchen sind ein leckere Abwandlung des deutschen Klassikers Kartoffelpuffer. Das Schöne: Zucchini haben weniger Carbs und Kalorien als Kartoffeln, machen deshalb daraus eine gesunde und herzhafte Mahlzeit. Wem dabei das Mehl nicht genug „Low Carb“ ist, der ersetzt es ganz oder teilweise durch Haferflocken. Probiert es mal aus!

Rezept

Zucchinipuffer

Zutaten für 2 Personen:

Für die Zucchinipuffer

  • 2 Zucchini (ca. 400 g)
  • Salz
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta
  • 2 Eier (Größe M)
  • 3–4 EL Mehl (Type 405 oder
    Dinkel-Vollkornmehl)
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL getrockneter, griechischer Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Für den Zitronenjoghurt

  • 1/2 Salatgurke
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Zweige frischer Dill

Du brauchst: Reibe, Sieb, Schüssel, Scheidebrett, Gemüsemesser, Pfanne

So geht’s:

  1. Die Zucchini waschen, trocknen, fein reiben, in eine Schüssel geben und salzen. Umrühren und 10 Minuten stehen lassen. Ein Sieb in eine Schüssel hängen, Zucchiniraspel hineingeben, die Flüssigkeit aus den Zucchini mit einem Esslöffel kräftig ausdrücken und abtropfen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und pressen. Den Feta zerbröseln.
  3. Die Eier mit dem Mehl verrühren. Die Zucchiniraspel, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Thymian zugeben. Feta unterheben, alles gut mit einander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und einen Puffer probebacken. Falls die Masse nicht fest genug wird noch etwas Mehl unter den Teig mischen. Pro Puffer 1 gehäuften EL Teig in die Pfanne geben, etwas formen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten goldbraun braten. Alle Puffer knusprig ausbacken, auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen und ggf. im Backofen bei ca. 90 °C Ober-/Unterhitze warm halten.
  5. Für den Zitronenjoghurt die Salatgurke waschen, trocknen und fein in den Joghurt raspeln. Mit Petersilie, Zitronensaft, Zitronenabrieb mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dill waschen, trocknen und nach Geschmack zugeben.
  6. Fertige Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt servieren. Dazu passt gekochter Orzo.

Fertig in 25–30 MinutenZucchinipuffer

Tipps für perfekte Zucchinipuffer
  • Statt Feta kannst Du auch Parmesan in die Zucchinipuffer reiben. Dazu einfach den Feta durch die gleiche Menge Parmesan ersetzen. So werden Sie besonders knusprig.
  • Die Puffer schmecken auch noch mit zusätzlich gebratenem Feta. Dafür einfach 100 g Feta in Scheiben schneiden, in 1 EL Mehl wenden und in Olivenöl von beiden Seiten kurz braten. Sehr lecker auch zu einfachen Salaten!
  • Klassische Reibekuchen aus Kartoffeln sind auch eine gute vegetarische Alternative. Frittierte oder gebratene Taler schmecken süß und herzhaft und sind für mich Kindheitserinnerung pur: Kartoffelpuffer
  • Statt Zitronenjoghurt passen auch andere einfache Dips wie Guacamole, Sour Cream, Kräuterquark oder Fetacreme zu den Puffern. Fetacreme kannst Du ganz einfach selber machen: Dafür 4 EL griechischen Joghurt mit 1 EL Olivenöl, 200 g zerbröseltem Feta verrühren. 1 Knoblauchzehe hineinpressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Besonders lecker dazu ist auch selbst gemachter Hummus. Das Grundrezept dafür findest Du hier: Hummus
  • Als Beilage passen auch gebratene Kichererbsen oder Falafel.
  • Wer Zucchinipuffer im griechischen Restaurant bestellen möchte, muss nach Kolokithkeftedes suchen.
  • Zitronenjoghurt ist eine Abwandlung von griechischem Tzaziki: Wer die Extraportion Knoblauch schätzt, nimmt das Original dazu: Tzatziki. Statt des fetten griechischen Joghurts kann selbstverständlich auch fettarmer Naturjoghurt verwendet werden.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Zucchinipuffer mit Feta
Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 

Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt sind ein schnelles, einfaches, leckeres und gesundes Feierabendessen und in knapp 25 Minten auf dem Tisch!

Portionen: 2 Personen
Zutaten
Für die Zucchinipuffer:
  • 2 Zucchini ca. 400 g
  • Salz
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta
  • 2 Eier Größe M
  • 4 EL Mehl Type 405 oder Dinkel-Vollkornmehl (plus etwas nach Bedarf)
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL getrockenter Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
Für den Zitronenjoghurt
  • 1/2 Salatgurke
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz
  • frsich gemahlener Pfeffer
  • 2 Zweige frischer Dill
Anleitungen
  1. Die Zucchini waschen, trocknen, fein reiben, in eine Schüssel geben und salzen. Umrühren und 10 Minuten stehen lassen. Ein Sieb in eine Schüssel hängen, Zucchiniraspel hineingeben, die Flüssigkeit aus den Zucchini mit einem Esslöffel kräftig ausdrücken und abtropfen lassen.

    Für den Zitronenjoghurt die Salatgurke waschen, trocknen und fein in den Joghurt raspeln. Mit Petersilie, Zitronensaft, Zitronenabrieb mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dill waschen, trocknen und nach Geschmack zugeben.Fertige Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt servieren.

    Dazu passt ein frischer Salat oder Orzo und extra gebackener Feta (siehe unten).

  2. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und pressen. Den Feta zerbröseln.Die Eier mit dem Mehl verrühren. Die Zucchiniraspel, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Thymian zugeben. Feta unterheben, alles gut mit einander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und einen Puffer probebacken. Falls die Masse nicht fest genug wird noch etwas Mehl unter den Teig mischen. Pro Puffer 1 gehäuften EL Teig in die Pfanne geben, etwas formen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten goldbraun braten. Alle Puffer knusprig ausbacken, auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen und ggf. im Backofen bei ca. 90 °C Ober-/Unterhitze warm halten.

  4. Für den Zitronenjoghurt die Salatgurke waschen, trocknen und fein in den Joghurt raspeln. Mit Petersilie, Zitronensaft, Zitronenabrieb mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dill waschen, trocknen und nach Geschmack zugeben.Fertige Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt servieren. 

  5. Dazu passt ein frischer Salat oder Orzo und gebratener Feta.

Zucchinipuffer mit Zitronenjoghurt – ein schnelles, einfaches und leckeres Low Carb-Rezept mit griechischem Feta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung