Linsenbolognese

Spaghetti Bolognese mit Linsen statt mit Hack? Ja, unbedingt! Linsenbolognese ist die perfekte vegetarische Alternative zum Bolo-Klassiker, denn geschmacklich steht sie dem Original wirklich in nichts nach – kommt eben nur ohne Fleisch auf den Tisch. Schöner Nebeneffekt: Das Braten fällt als Zubereitungsschritt logischerweise weg und macht die Zubereitung dieses wohl beliebtesten Pasta-Gerichtes noch einfacher. Probiert die Linsenbolognese unbedingt mal aus!

Linsen

Bolognese

Für 4 Personen
vegetarische Linsenbolognese:

  • 1 große Karotte
  • 100 g braune Champignons
  • 1 Stangensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 600 g Kirschtomaten
  • 100 ml Rotwein
  • 400 g stückige, geschälte Tomaten
    aus der Dose
  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 TL Ahornsirup
    oder Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL fein gehackte Rosmarinnadeln
  • 2 TL frische Oregano-Blättchen
  • 150 g braune Berglinsen
  • 2-3 EL Sahne oder pflanzliche
    Alternative
  • Mozzarella oder Parmesan nach Geschmack

Du brauchst: Schneidebrett, Gemüsemesser, tiefe Pfanne oder Topf

So geht’s :

  1. Die Karotte schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Selleriestange und die Champignons waschen, putzen und ebenfalls klein würfeln.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anschwitzen. Tomatenmark zugeben und weitere 2 Minuten mitrösten. Die Kirschtomaten waschen, dazugeben, ca. 15 – 20 Minuten schmoren lassen, bis die Schalen der Tomaten platzen und der Saft austritt. Mit Rotwein ablöschen, Dosentomaten, Gemüsefond und Ahornsirup (oder Zucker) und das geschnittene Gemüse zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Oregano würzen.
  3. Die Linsen waschen, abtropfen lassen, dazu geben und ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  4. Die fertige (bis zu diesem Schritt vegane) Linsenbolognese nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne zugeben umrühren und mit Spaghetti, Tagliatelle oder anderen Lieblingsnudeln servieren.
  5. Mit zerrupften Mozzarella oder Parmesan garnieren.

Zubereitung 30 Minuten plus Garzeit 90 Minuten

Linsebolgnese

Tipps:
  • Bis zum Zubereitungsschritt4 hast Du eine vegane Bolognese mit Linsen. Du kannst die Sahne aus Schritt 5 weglassen oder durch eine pflanzliche Alternative ersetzen.
  • Statt Parmesan kannst Du für die vegane Linsenbolognese mit Hefeflocken toppen.
  • Wer Lust auf noch mehr Gemüse hat und auf Pasta verzichten möchte, der ersetzt sie durch Zucchini-Spiralen.
  • Schneller geht es, wenn man braune Linsen durch rote Linsen ersetzt, denn deren Garzeit ist viel geringer. Die Bolognese Sauce sollte dann aber trotzdem vorher mindestens 30 Minuten einkochen.
  • Die frischen Kirschtomaten kannst Du auch durch Dosentomaten ersetzen.
  • Wer keine frischen Kräuter hat, nimmt einfach getrocknete.
  • Weitere Klassiker unter den Nudelgerichten sind Spaghetti alla Carbonara oder Penne Arrabbiata.
  • Du kannst statt Rosmarin und Oregano auch frisches Basilikum verwenden.
  • Für eine alkoholfreie Variante einfach 100 ml Rotwein durch Gemüsefond ersetzen. Wer roten Traubensaft hat kann auch damit ersetzen – dann aber den Ahornsirup weglassen.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Linsenbolognese
Linsenbolognese
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Schmorzeit
1 Std. 30 Min.
 

Linsenbolognese ist die perfekte vegetarische Alternative zum Pasta-Klassiker und einfach und schnell gemacht.

Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Karotte
  • 100 g braune Champignons
  • 1 Stangensellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 600 g Kirschtomaten
  • 100 ml Rotwein
  • 400 g stückige, geschälte Tomaten aus der Dose
  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 TL Ahornsirup oder Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL fein gehackte Rosmarin-Nadeln
  • 2 TL frische Oreganoblättchen
  • 150 g Berglinsen
  • 2 - 3 EL Sahne oder pflanzliche Alternative
Topping
  • gezupfter Mozzarella oder Parmesan
  • vegane Alternative: Hefeflocken
Anleitungen
  1. Die Karotte schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Selleriestange und die Champignons waschen, putzen und ebenfalls klein würfeln. Die Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anschwitzen. Tomatenmark zugeben und weitere 2 Minuten mit rösten.

  2. Die Kirschtomaten waschen, dazu geben, ca. 15 - 20 Minuten schmoren lassen, bis die Schalen der Tomaten platzen und der Saft austritt. Mit Rotwein ablöschen, DosentomatenGemüsefond und Ahornsirup (oder Zucker) und das geschnittene Gemüse zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Oregano würzen.

  3. Die Linsen waschen, abtropfen lassen, dazu geben und ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Die fertige (bis zu diesem Schritt vegane) Linsenbolognese nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, Sahne zugeben umrühren und mit Spaghetti, Tagliatelle oder anderen Lieblingsnudeln servieren.

  4. Mit zerrupften Mozzarella, Parmesan oder veganen Hefeflocken garnieren.

Linsenbolognese

 

 

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung