Gebratener Rosenkohl mit Honig-Orangenbutter & Weisse-Bohnen-Hummus

Gebratener Rosenkohl mit Honig-Orangenbutter-Sauce, Chili, Feta, Granatapfelkernen auf einem cremig, würzigen Weisse-Bohnen-Hummus: Mehr muss ich eigentlich zu diesem vegetarischen Gericht nicht schreiben. Außer, dass es auch Rosenkohl-Skeptiker unter Euch überzeugen sollte – so sehr schmeichelt diese Kombination dem leicht herben Geschmack des Wintergemüses. Noch im 16. Jahrhundert wurde der Kohl mit den vielen Köpfen als seltene, unbrauchbare Art beschrieben. Erst nach intensiver Züchtung in Belgien wurde daraus eine leckere Gemüseart, die auch Brüssler Kohl/Sprossen oder englisch Brussel Sprouts genannt wird. Wo immer Rosenkohl jetzt angeboten wird, einfach mal zugreifen. Dieses Gemüse wird auch für Euch ein Highlight der Wintersaison, wenn Ihr das folgende Rezept probiert habt …

Gebratener

Rosenkohl

Für 4 Personen:

Für das Weisse-Bohnen-Hummus

  • Kichererbsen
  • weiße Bohnen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Zitronensaft

Für den Rosenkohl

  • 750 g Rosenkohl
  • 3 El Olivenöl
  • Salz
  • 80 g Honig
  • 2 EL Butter
  • 1/2  TL Chiliflocken
  • Salz
  • Saft einer halben Orange
  • 3 EL Apfelessig oder
    milder Weißweinessig
  • 100 g Schafskäse
  • 6 EL Granatapfelkerne

Du brauchst: Schneidebrett, Gemüsemesser, Stabmixer, Pfanne, Topf

So geht’s:

  1. Für das Weisse-Bohnen-Hummus die Kichererbsen abspülen, mit den weissen Bohnen in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Knoblauchzehen schälen, pressen und mit Tahin, Salz, Pfeffer und Zitronensaft zur Masse geben – nochmals kräftig durch mixen. Hummus auf eine Platte oder auf vier Tellern verteilen. Falls das Hummus zu fest ist, einfach etwas kaltes Wasser oder Orangensaft hineinrühren.
  2. Rosenkohl putzen: den Strunk abschneiden, die äußeren Blätter abzupfen, waschen und die Köpfe halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosenkohl darin rundherum ca. 10 -15 Minuten braten. Der Rosenkohl sollte noch bissfest sein. Den Rosenkohl salzen.
  3. Den Honig mit Butter in einen Topf geben und aufkochen lassen. Vom Herd ziehen, mit Chiliflocken und Salz würzen, Orangensaft und Apfelessig zugießen. Den Rosenkohl mit der Sauce gut durchmischen und auf dem Hummus verteilen. Den Schafskäse klein bröseln und mit den Garnatapfelkernen darüber streuen.

Zubereitung 30 Minuten

 

Gebratener Rosenkohl mit Honig-Chili-Orangenbutter und weiße Bohnen-Hummus #rezeptevegetarisch #rezepte #rezeptepfanne #rezepteofen

Tipps:
  • Um die Bratzeit zu verkürzen, den Rosenkohl vorab kurz blanchieren.
  • Für Fleischliebhaber passt kross gebratener Speck perfekt dazu.
  • Wer Rosenkohl im Ganzen zubereiten möchte, der kann den Stielansatz kreuzweise einschneiden, damit die Köpfe gleichmäßig garen.
  • Die heimische Rosenkohl-Saison dauert von Oktober bis Februar.
  • Rosenkohl bleibt nur wenige Tage frisch, sollte deshalb im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden.
  • Du kannst Rosenkohl Rezepte auch im Ofen zubereiten: Für gerösteten Rosenkohl den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen, die halbierten Rosenkohl-Köpfe mit 3 EL Olivenöl und Salz mischen und für ca. 15 Minuten im Ofen rösten.
  • Probiere auch mal andere vegetarische Gerichte wie z.B. gerösteten Blumenkohlsalat mit Kichererbsen und Honig-Senf-Dressing, italienischen Brotsalat oder Brokkolisalat.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Gebratener Rosenkohl mit Feta
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
 

Gebratener Rosenkohl mit Honig-Orangenbutter-Sauce, Chili, Feta, Granatapfelkernen auf einem cremig, würzigen Weiße-Bohnen-Hummus ist extrem lecker und schnell gemacht!

Portionen: 4 Personen
Zutaten
Für das Weiße-Bohnen-Hummus:
  • 250 g Kichererbsen (vorgekocht) Abtropfgewicht
  • 250 g weiße Bohnen aus dem Glas (vorgekocht) Abtropfgewicht
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Zitronensaft
Für den Rosenkohl:
  • 750 g Rosenkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • 80 g Honig
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Saft einer halben Orange
  • 3 EL Apfelessig oder milder Weissweinessig
  • 100 g Schafskäse
  • 6 EL Granatapfelkerne
Anleitungen
  1. Für das Weisse-Bohnen-Hummus die Kichererbsen abspülen, mit den weissen Bohnen in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Knoblauchzehen schälen, pressen und mit Tahin, Salz, Pfeffer und Zitronensaft zur Masse geben – nochmals kräftig durch mixen. Hummus auf eine Platte oder auf vier Tellern verteilen. Falls das Hummus zu fest ist, einfach etwas kaltes Wasser oder Orangensaft hineinrühren.

  2. Rosenkohl putzen: den Strunk abschneiden, die äußeren Blätter abzupfen, waschen und die Köpfe halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosenkohl darin rundherum ca. 10 -15 Minuten braten. Der Rosenkohl sollte noch bissfest sein. Den Rosenkohl salzen.

  3. Den Honig mit Butter in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Vom Herd ziehen, mit Chiliflocken und Salz würzen, Orangensaft und Apfelessig zugießen. Den Rosenkohl mit der Sauce gut durchmischen und auf dem Hummus verteilen. Den Schafskäse klein bröseln und mit den Garnatapfelkernen darüber streuen.

Gebratener Rosenkohl mit Honig-Chili-Orangenbutter und weiße Bohnen-Hummus #rezeptevegetarisch #rezepte #rezeptepfanne #rezepteofen #einfach

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung