Brokkolisalat mit Feta und Walnüssen

Ja, man kann, ja man sollte Brokkoli auch mal roh essen. denn roh liefert er jede Menge Vitamine, die durchs Erhitzen verschwinden würden. Den Beweis, dass das auch schmeckt, gibt’s hier: knackiger Brokkolisalat mit Feta, frischen Nektarinen, Himbeeren und Blaubeeren. Das Dressing aus frisch gepresstem Orangensaft mit einem Hauch Schärfe und das crunchige Topping aus karamellisierten Walnüssen machen daraus Rohkost der besonders leckeren Art. Ob zum Grillen oder solo mit frisch gebackenem Brot – probiert’s doch mal aus.

Brokkolisalat

mit Feta

Für 4 Portionen
Brokkolisalat:

  • 6 EL Walnüsse
  • 3 EL Ahornsirup
  • 380 g Brokkoli
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1 Nektarine
  • 130 g Himbeeren
  • 130 g Blaubeeren
  • 150 g Feta-Käse

Für das Dressing:

  • 200 ml frisch gepresster
    Orangensaft
  • 2 TL Senf
  • 4 EL heller Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 50 ml Olivenöl
    (oder Rapsöl)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken

Du brauchst: Schneidebrett, Gemüsemesser, Salatschüssel, Schälchen, Schneebesen

So geht’s:

  1. Für das Topping die Walnüsse mit dem Ahornsirup vermengen, in eine Pfanne geben und rösten. Dabei mit einem Holzkochlöffel immer wieder umrühren bis der Ahornsirup an den Nüssen vollständig haften bleibt. Die Nüsse auf ein Stück Backpapier geben, ausbreiten, abkühlen und trocknen lassen.
  2. Für das Dressing den Orangensaft mit Senf, Balsamico und Honig vermengen. Das Olivenöl im feinen Strahl zugießen und mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Zu Schluß nach Geschmack mit einer Prise Chiliflocken würzen.
  3. Für den Salat den Brokkoli waschen, putzen und in sehr kleine Röschen teilen. Den Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika putzen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Die Nektarine waschen, halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Alles zusammen in eine große Schale geben und mit dem Dressing vermischen. Den Fetakäse klein bröseln. Die Him- und Blaubeeren waschen, trocken tupfen und mit dem Feta über den Salat streuen.
  4. Die getrockneten Walnüsse in kleinere Stücke zerstoßen  über den Brokkolisalat streuen.

Dazu passt frisches Baguette.

Fertig in 30 Minuten

Brokkolisalat mit Feta und Walnüssen #rezepte #vegan #brokkolisalat #lowcarb ##mitapfel #mitfeta #mitpinienkernen #mittrauben #ohnethermomix

 

Tipps:
  • Der Brokkolisalat wird vegan, indem du den Honig durch z.B. Agavendicksaft oder Ahornsirup ersetzt.
  • Brokkolisalat mit Schinken: Wer nicht auf Fleisch verzichten kann, ersetzt den Fetakäse durch rohen, luftgetrockneten Schinken.
  • So machst Du ganz einfach italienischen Brokkolisalat: Ersetze die Früchte durch frische und getrocknete Tomaten und verwende dafür Salatdressing mit dunklem Basalmico oder dieses  Salatdressing mit Senf.
  • Statt der Walnüsse schmecken auch Cashewkerne und wer Zucker sparen möchte, verzichtet auf das Karamellisieren. So erhältst Du einen kalorienarmen und gesunden Salat.
  • Schmeckt der Salat auch mit gekochtem Brokkoli? Ja, aber der Geschmack des Brokkolis ist komplett anders und er ist nicht natürlich mehr so knackig. Brokolisalat roh finde ich persönlich leckerer – wenn schon, denn schon.
  • Im Winter können die frischen Beeren durch getrocknete Früchte ersetzt werden. Probiere einmal Brokkolisalat mit Cranberrys.
  • Der Salat schmeckt im Herbst auch prima mit frischen Weintrauben und Gorgonzola.
  • Gut zu wissen: Brokkoli (oder auch Broccoli) ist mit dem Blumenkohl verwandt. Er wird auch Bröckel- oder Winterblumenkohl genannt und die “Röschen” des Kopfes noch nicht voll entwickelte Blütenstände. Geerntet werden die geschlossenen Blütenstände mit Stiel, der sich auch komplett verwerten lässt. Wer mehr über den Verzehr von rohem Brokkoli erfahren möchte: Brokkoli
  • Probiere auch mal Pasta mit Thunfisch, Brokkoli und Feta oder meine einfache Brokkolicremesuppe.

Brokkolisalat mit Feta und Walnüssen #rezepte #vegan #brokkolisalat #lowcarb ##mitapfel #mitfeta #mitpinienkernen #mittrauben

 

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Brokkolisalat mit Feta und Walnüssen
Brokkolisalat mit Feta und Walnüssen
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 

Brokkolisalat mit Feta, Nektarinen, Him- und Blaubeeren und Walnüssen ist eine feiner Rohkostsalat

Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Für die Walnüsse:
  • 6 EL Walnusshälften
  • 3 EL Ahornsirup
Für den Salat:
  • 380 g Brokkoli
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1 Nektarine
  • 130 g Himbeeren
  • 130 g Blaubeeren
  • 150 g Feta
Für das Dressing:
  • 200 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 2 TL Senf
  • 4 EL heller Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 50 ml Olivenöl (oder Rapsöl)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken
Anleitungen
  1. Für das Topping die Walnüsse mit dem Ahornsirup vermengen, in eine Pfanne geben und rösten. Dabei mit einem Holzkochlöffel immer wieder umrühren bis der Ahornsirup an den Nüssen vollständig haften bleibt. Die Nüsse auf ein Stück Backpapier geben, ausbreiten, abkühlen und trocknen lassen.

    Für den Salat den Brokkoli waschen, putzen und in sehr kleine Röschen teilen. Den Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika putzen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Die Nektarine waschen, halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Alles zusammen in eine große Schale geben und mit dem Dressing vermischen. Den Fetakäse klein bröseln. Die Him- und Blaubeeren waschen, trocken tupfen und mit dem Feta über den Salat streuen.Die getrockneten Walnüsse in kleinere Stücke zerstoßen  über den Brokkolisalat streuen.

  2. Für das Dressing den Orangensaft mit Senf, Balsamico und Honig vermengen. Das Olivenöl im feinen Strahl zugießen und mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Zu Schluß nach Geschmack mit einer Prise Chiliflocken würzen.

  3. Für den Salat den Brokkoli waschen, putzen und in sehr kleine Röschen teilen. Den Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika putzen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Die Nektarine waschen, halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Alles zusammen in eine große Schale geben und mit dem Dressing vermischen. Den Fetakäse klein bröseln. Die Him- und Blaubeeren waschen, trocken tupfen und mit dem Feta über den Salat streuen.Die getrockneten Walnüsse in kleinere Stücke zerstoßen  über den Brokkolisalat streuen.

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.