Toskanische Bohnensuppe Ribollita

Eine herzhafte, leicht scharfe toskanische Bohnensuppe Ribollita ist genau das Richtige nach einem langen Spaziergang an kalten Tagen. Ich habe sie in mehreren Urlauben bei größter Hitze in einer kleinen Trattoria in der Nähe von Cecina kennengelernt. In Italien muss es für dieses deftige One-Pot Gericht allerdings nicht kalt sein. Im Original gehören in diesen Eintopf weiße Canellini-Bohnen, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Porree und geröstetes altbackenes Brot.

Es gibt nicht DAS eine Ribollita-Rezept, sie wird mit und ohne Speck oder scharfer Wurst, mit Schwarz- oder Wirsing- oder Grünkohl zubereitet. Jede Mama hat wohl ihr eigenes Rezept dort. Das Besondere an diesem Eintopf: Parmesan wird über die heiße Suppe gerieben und schmilzt cremig hinein. Toskanische Bohnensuppe ist  lecker, einfach, günstig und kocht sich nach der Gemüse-Schnibbelei fast von selbst!

Rezept

Ribollita

Für 4-6 Personen
toskanische Ribollita:

  • 1 Lauchstange
  • 3 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Selleriestange
  • 1/2 Wirsing
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 1 Chilischote
  • 100 g Babyleaf-Spinat
  • 10 Kirschtomaten
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,5 L Gemüse- oder Geflügelfond
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Dose weiße Bohnen
    (Abtropfgewicht 300 g)
  • 1 Dose Kidneybohnen
    (Abtropfgewicht 300 g)
  • 2-3 Scheiben Weißbrot
  • Parmesan
  • Kresse oder Thymianblättchen zur Dekoration

Du brauchst: Schneidebrett, Gemüsemesser, Sparschäler, großer Topf

So geht’s:

  1. Die Lauchstange putzen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Die Karotten waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Selleriestange putzen, waschen und in kleine Stück schneiden. Den Wirsingkohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und fein hacken. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Chilischote halbieren, von den Kernen befreien, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Babyleaf-Spinat waschen und abtropfen lassen.
  2. Kirschtomaten waschen und trocknen. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen Zwiebeln, Knoblauch und Kirschtomaten zugeben und schmoren, bis Flüssigkeit aus den Tomaten austritt. Das restliche geschnittene Gemüse mit Rosmarin, Thymian und den Lorbeerblättern zugeben und kurz mitdünsten. Mit Fond aufgießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 30 Minuten leise köcheln.
  3. Die Bohnen durch ein Sieb schlagen, gründlich abspülen in den Topf geben. Umrühren und mindestens weitere 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Weißbrot in mundgerechte Stücke reißen, in 2 EL Olivenöl in einer Pfanne knusprig braten, salzen und auf die Teller verteilen.
  5. Ribollita auf das geröstete Brot auf die Teller verteilen und großzügig nach Geschmack Parmesan über die Suppe raspeln oder hobeln.

Zubereitung ca. 80 Minuten

Tipps:
  • Ribollita heißt übersetzt die „Aufgewärmte“ oder „Wiederaufgekochte“. Mir schmeckte sie wirklich am zweiten Tag noch besser.
  • Ich habe für mein Rezept der Einfachheit halber weisse Bohnen aus der Dose genommen. Natürlich kann man auch getrocknete Bohnen nehmen. Dazu ca. 130 g getrocknete weisse Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Das Wasser darf nicht gesalzen werden. Die Bohnen gründlich abspülen und für ca. 1,5 Stunden weich und gar kochen. Zwischendrin immer mal wieder probieren.
  • Wer keine Kidneybohnen mag: Einfach die doppelte Menge weisse Bohnen verwenden.
  • Wer die Suppe sämiger haben möchte, der schöpft 1/3 der Bohnen ab, püriert sie mit dem Stabmixer und gibt den Brei wieder in die Suppe.
  • Im Ribollita Originalrezept kommen keine Chilis vor. Ich finde, dass sie dem Gericht noch das gewisse Extra geben. Muss aber nicht sein.
  • Eigentlich bietet sich dieses Gericht auch als prima Verwertung für verschiedenste Gemüsesorten an und ist ein schönes Reste-Essen.
  • Wer noch etwas Fleischeinlage haben möchte, brät Chorizo-Scheiben dazu und gibt sie auf die Ribollita.
  • Schwarzkohl (Cavalo nero) ähnelt farblich und äußerlich „unserem“ Grünkohl, ist aber nicht so intensiv im Geschmack. Er ist hier bei uns nicht so einfach zu bekommen und wird auch Italienischer Kohl, Toskanischer Kohl, Palmkohl oder Schwarzkohl genannt. Er kann aber auch für diese Ribollita durch Wirsingkohl ersetzt werden. Mehr zum toskanischen Bohneneintopf Ribollita und ein Originalrezept findet in diesem Video: Ribollita
  • Die Chilischote kann auch durch Chiliflocken ersetzt werden.
  • Wer etwas mehr Einlage haben möchte gibt noch 1-2 klein geschnittene Kartoffeln in die Suppe und lässt sie mitgaren.
  • Wem Fonds zu aufwendig oder teuer sind, der nimmt einfache Brühe. Wie man Gemüsefond selber einkochen kann, liest Du hier: Gemüsefond selber machen

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche


Hier geht’s zur Druckversion: Toskanische Ribollita

Toskanische Ribollita Original Rezept
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 20 Min.
 

Dieser herzhafte Eintopf ist eine prima Resteverwertung für altbackenes Brot und Gemüse.

Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Lauchstange
  • 3 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Selleriestange
  • 1/2 Wirsing
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Chilischote
  • 100 g Babyleaf-Soinat
  • 10 Kirschtomaten
  • 50 ml Olivenöl - plus 2 EL
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1,5 L Gemüse- oder Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Dose weiße Bohnen Abtropfgewicht 300 g
  • 1 Dose Kidneybohnen Abtropfgewicht 300 g
  • 2-3 Scheiben Weißbrot
  • Parmesan
Kresse, Thymian oder Petersilie zur Dekoration
Anleitungen
  1. Die Lauchstange putzen, gründlich waschen und in feine ringe schneiden. Die Karotten waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Selleriestange putzen, waschen und in kleine Stück schneiden. Den Wirsingkohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und fein hacken. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Chilischote halbieren, von den Kernen befreien, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Babyleaf-Spinat waschen und abtropfen lassen.

  2. Kirschtomaten waschen. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen Zwiebeln, Knoblauch und Kirschtomaten zugeben und anschmoren bis Flüssigkeit aus den Tomaten austritt. Das restliche geschnittene Gemüse mit den Gewürzen zugeben und kurz mitdünsten. Mit Fond aufgießen, salzen, pfeffern und ca. 30 Minuten leise köcheln.

  3. Die Bohnen gründlich abspülen in den Topf geben, umrühren und mindestens weitere 30 Minuten köcheln lassen.

  4. Weißbrot in mundgerechte Stücke reißen, in 2 EL Olivenöl in einer Pfanne knusprig braten, salzen und auf die Teller verteilen.

  5. Ribollita auf die Teller verteilen und großzügig -bzw. nach Geschmack- Parmesan über die Suppe raspeln oder hobeln.

Toskanische Ribollita ist ein einfacher, leckerer, herzhafter Eintopf #resteessen #Ribollita #rezept #herbstküche #winter #eintopf #einfach #onepot #toskana

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung