Weiche Karamell Bonbons

Meine Mutter liebt selbst gemachte weiche Karamell Bonbons. Und die soll sie natürlich zum Muttertag haben. Für mich sind die Art Kuhbonbons auch Kindheitserinnerung pur, man braucht nur wenige Zutaten, ein bisschen Zeit und ein klitzekleines bisschen Geduld am Herd für diese simple Köstlichkeit. Und ein Zuckerthermometer ist von Vorteil, denn die Konsistenz hängt von der Temperatur der köchelnden Masse ab. Weiche Karamell Bonbons sind ganz leicht selbst zu machen und ein günstiges Geschenk auf den letzten Drücker für diverse Gelegenheiten.

weiche

Karamell Bonbons

Für ca. 50 weiche
Karamell Bonbons:

  • 1 Vanilleschote
  • 150 g weiße Schokolade
  • 125 g Butter
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 250 g brauner Zucker
  • 30 g Karamellsirup

Du brauchst: Topf oder Pfanne, Kochlöffel, quadratische Form ca. 20×20 cm, Zuckerthermometer

 So geht’s:

  1. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Die weiße Schokolade klein hacken. Die Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter bei niedriger Temperatur in einem Topf schmelzen. Kondensmilch, Zucker, Vanillemark mit der Vanilleschote und Karamellsirup zugeben und kurz zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Masse ca.12-15 Minuten auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis die Karamell-Masse eine goldgelbe Farbe annimmt und leicht dickflüssig ist. Dabei immer wieder umrühren, damit die Masse nicht am Boden ansetzt. Die Hitze sollte bei ca. 114°C liegen und mit einem Zuckerthermometer kontrolliert werden.
  3. Den Topf vom Herd ziehen, die Vanilleschote herausnehmen und die gehackte Schokolade untermischen bis sie geschmolzen ist. Die Masse mit einem Kochlöffel oder Silikonspachtel kräftig mindestens weitere 10 Minuten rühren, bis sie zäher wird und nicht mehr glänzt.
  4. Die zähe Karamellmasse in die Backform einfüllen und mindestens 5 Stunden abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und in kleine Würfel schneiden.

Fertig in ca. 30 Minuten

weiche Karamell Bonbons ganz einfach selber machen #Karamell #toffee #weichekaramellen #Fudge #einfach #rezept #geschenkausderküche #diygeschenk #muttertag #ostern #weihnachten

Tipps zu weichen Karamell Bonbons:
  • In die Karamellmasse können auch getrocknete Früchte oder Nüsse, Gewürze wie Salz oder auch andere  Aromen untergemischt werden. In einem hübschen Glas verpackt, ist das ein schönes Mitbringsel aus der eigenen Küche.
  • Statt der gesüßten Kondensmilch können weiche Karamell Bonbons auch mit Sahne eingekocht werden. Der Vorgang dauert nur erheblich länger und ein Zuckerthermometer ist ein Muss.
  • Ürsprünglich sollen Kuh-Bonbons aus Polen stammen, wo sie Krówki – übersetzt kleine Kühe – heißen.
  • Für softe und weiche Karamell Toffees muss die Temperatur um 114°C liegen. Darunter bleibt die Masse flüssig und es lassen sich keine Bonbons daraus schneiden. Erhitzt man die Karamellmasse höher bis ca. 127°C, werden die Bonbons zäh und gefährlich für verplombte Zähne. Erhitzt man noch höher – so ca. 150°C – bekommt man harte Karamell Bonbons , die natürlich auch sehr lecker sind.
  • Auf dem Topfboden muss sich beim Rühren des fertigen Karamells eine sog. Straße bilden. Eine Erklärung findest Du hier: Lecker
  • Andere kleine und einfach selbst zu machende Geschenke aus der Küche findest Du hier: gebrannte Mandeln, Dulce de Leche, Eierlikör, Rosensirup oder Rosa Zucker Gugl 

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Weiche Karamell Bonbons

Weiche Karamell Bonbons
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Portionen: 50 Stück
Zutaten
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g weiße Schokolade
  • 125 g Butter
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 250 g brauner Zucker
  • 30 g Karamellsirup
Anleitungen
  1. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Die weiße Schokolade klein hacken. Die Backform mit Backpapier auslegen.

  2. Die Butter bei niedriger Temperatur in einem Topf schmelzen. Kondensmilch, Zucker, Vanillemark mit der Vanilleschote und Karamellsirup zugeben und kurz zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Masse ca.12-15 Minuten auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis die Karamell-Masse eine goldgelbe Farbe annimmt und leicht dickflüssig ist. Dabei immer wieder umrühren, damit die Masse nicht am Boden ansetzt. Die Hitze sollte bei ca. 114°C liegen und mit einem Zuckerthermometer kontrolliert werden.

  3. Den Topf vom Herd ziehen, die Vanilleschote herausnehmen und die gehackte Schokolade untermischen bis sie geschmolzen ist. Die Masse mit einem Kochlöffel oder Silikonspachtel kräftig mindestens weitere 10 Minuten rühren, bis sie zäher wird und nicht mehr glänzt. Auf dem Topfboden muss sich eine sog. Straße bilden. das bedeutet, dass die Masse nicht mehr im Topf zusammenläuft sonder durch den Kochlöffel geteilt bleibt.

  4. Die zähe Karamellmasse in die Backform einfüllen und mindestens 5 Stunden abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und in kleine Würfel schneiden.

  5. Nach Wunsch zum Verschenken in kleine Gläser füllen oder einzel mit Butterbrotpapier verpacken.

weiche Karamell Bonbons ganz einfach selber machen #Karamell #toffee #weichekaramellen #Fudge #einfach #rezept #geschenkausderküche #diygeschenk #muttertag #ostern #weihnachten

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.