Buddha Bowl mit Lachs

Werbung | Als ich gefragt wurde, ob ich Lust hätte, vorab mal einen Blick ins neu gestaltete Kundenmagazin Mit Liebe von EDEKA zu werfen, habe ich sofort ja gesagt, denn ich bin ein echter Fan und freue mich über jede neue Ausgabe.

Beim ersten Durchblättern bin ich gleich bei den wunderschön fotografierten Buddha Bowls hängen geblieben, die ich schon immer mal für Dee’s Küche machen wollte. Egal ob man sich mit Fleisch oder Fisch, vegetarisch, oder sogar vegan ernährt, mit diesem Essen aus der Schale soll der Grundbedarf an allen wichtigen Nährstoffen nach einem ausgewogenem Baukastenprinzip gedeckt werden. Dazu gehören eine Salatbasis, Früchte, gesunde Fette, Kohlenhydrate, Gemüse und Proteine (Mehr dazu steht weiter unten). Mit gefiel die spicy Buddha Bowl mit Lachs, Radicchio und Chiliflocken besonders gut. Hier kommt das Rezept:

Buddha Bowl

mit Lachs

Für 4 Portionen Buddha Bowl
mit Lachs:

  • 250 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 Salatgurke
  • 1 Radicchio
  • 2 Schalotten
  • 150 g Papaya
  • 500 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 2 EL weisser Balsamico
  • 1 EL Sesamsamen weiß und schwarz
  • 1 Bund Schnittlauch

So geht’s:

  1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten. Gurke waschen, putzen und in Würfel schneiden. Radicchio putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Papaya in kleine Würfel schneiden.
  2. Lachs abspülen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Vorsichtig mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl und Sojasauce vermischen. Eine Pfanne erhitzen und den Lachs darin kurz anbraten.
  3. Die restlichen 2 EL Olivenöl, Balsamico und Sesam verquirlen. Reis auflockern und in Schalen geben. Vorbereitete Zutaten darauf verteilen und anrichten. Mit der Vinaigrette beträufeln. Schnittlauch in Röllchen schneiden und darüberstreuen.

Fertig in 30 Minuten

Buddha Bowl mit Lachs - ganz einfach selber machen! #bowl #buddhabowl #pokébowl

 

Das kleine Makeover von Mit Liebe hat sich gelohnt: Ich finde die Rezepte klasse, sie sind noch unkomplizierter zuzubereiten  und vor allem mit Zutaten, die schnell zur Hand sind. Egal, ob vegetarisch, vegan, gluten- oder laktosefrei − hier ist für jeden der passende Leckerbissen dabei, sehr abwechslungsreich und vor allem für jeden machbar. Besonders gut haben mir die fünf Rezepte für eine schnelle Feierabendküche gefallen. Suppe, Auflauf, Curry, Salat und Nudeln sind schnell zubereitet, sie sollen in maximal 30 Minuten auf dem Tisch stehen. Außerdem findest Du verschiedenste Rezepte zum Osterbrunch – der Hefekranz mit Quark-Brombeerfüllung ist hier schon mal gebucht. Und aus Kev’s Kitchen gibt es einen tollen Tipp: super unkomplizierte Fischstäbchen ohne Panade.

Was ist neu bei „Mit Liebe“?

Neben Foodthemen gibt es jetzt ein Heft im Heft: „Mit Liebe Leben“. Hier geht es verstärkt um Lifestylethemen. Tipps für Ordnung im Kleiderschrank und die richtige Wäschepflege sind in diesem Teil genauso zu finden, wie Profitipps für einen fitten Start in den Frühling von den Beachvolleyballerinnen Maggie und Laura bis hin zu einem DIY für ein Limonen-Lippen-Peeling.

Freut Euch auf das neue Heft 03/2019. Es liegt ab 18. März bei Eurem EDEKA-Markt aus. Das Tolle: wie immer gibt es Mit Liebe gratis!

Tipps zu Buddha Bowls:
  • Die Bestandteile der Buddha Bowls sind vielfältig und können bunt mit einander kombiniert werden (roh oder warm):
    -Salatbasis ca. 10% : z.B. Mangold, Babyspinat, Ruccola, Kressse, Frühlingszwiebeln, Radiccio, Endivien, Chiccoree, Grünkohl, Minze, Koriander, Basilikum, Schittlauch, Petersilie, Feldsalat, Gurke
    -Gemüse ca. 20%: z.B. Pilze, Karotten, Gurken, Paprika, Brokkoli, Zucchini, rote Bete, Blumenkohl, Aubergine, Tomaten
    -Proteine ca.20%: z.B. Fleisch, Fisch, Eier, Linsen, Kichererbsen, Bohnen, Edamame
    -Kohlenhydrate ca. 20%: z.B. Kartoffel, Süßkartoffeln, Reis, Couscous, Quinoa, Amaranth, Mais, Hirse, Reisnudeln
    -Gesunde Fette ca. 15%: z.B. Avocado, Nüsse, Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne
    -Früchte ca. 10 %: z.B.Mango, Ananas, Erdbeeren, Cranberrys, Apfel, Trauben, Birne, Papaya, Granatapfelkerne
    -Topping ca. 5 %: z.B. Ziegenkäse, Feta, Sprossen, Saaten, Kerne,  Kokosflocken, Dressing
    Es gibt sicher noch jede Menge andere Variationen und ich freue mich über Tipps.
  • Noch mehr Buddha Bowl Rezepte findest Du bei EDEKA.
  • Wer es cremiger möchte, drizzelt noch etwas Cipriani Sauce oder Chili-Mayonnaise über die Buddha Bowl mit Lachs. Nicht ganz stilecht, aber lecker!
  • Anstelle von gebratenem Lachs können auch rohe Fischwürfel verwendet werden und dann verwandelt sich dieses Gericht namentlich in eine Poké Bowl.
  • Woher kommt der Name? Die runde Buddha Bowl soll an den kugelrunden Bauch der Buddha-Figuren erinnern.

Buddha Bowl mit Lachs - ganz einfach selber machen! #bowl #buddhabowl #pokébowl

Dieser Beitrag in Kooperation mit EDEKA entstanden. Ich danke für die freundliche Zusammenarbeit.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Buddha Bowl mit Lachs
Buddha Bowl mit Lachs
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Buddha Bowls werden nach einem Baukastenprinzip zusammengestellt und sollen alle wichtigen Nährstoffe liefern. 

Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 250 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 Salatgurke
  • 1 Radicchio
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 2 EL weisser Balsamico
  • 1 EL Sesamsamen weiß und schwarz
  • 1 Bund Schnittlauch
Anleitungen
  1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten. Gurke waschen, putzen und in Würfel schneiden. Radicchio putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden.

  2. Lachs abspülen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Vorsichtig mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl und Sojasauce vermischen. Eine Pfanne erhitzen und den Lachs darin kurz anbraten.

  3. Die restlichen 2 EL Olivenöl mit Balsamico und Sesam verquirlen. Reis auflockern und in Schalen geben. Vorbereitete Zutaten darauf verteilen und anrichten. Mit der Vinaigrette beträufeln. Schnittlauch in Röllchen schneiden und darüberstreuen.

Buddha Bowl mit Lachs - ganz einfach selber machen! #bowl #buddhabowl #pokébowl

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.