Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Chili

Das Rezept für Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Chiliflocken aus dem Kochbuch Jerusalem von Ottolenghi ist 4 Jahre an mir vorbei gegangen, obwohl ich sehr viel daraus koche. Das hat sich vor ein paar Wochen nach einem Besuch zum Mittagstisch im Kochkontor hier in Hamburg geändert, wo täglich aus verschiedenen Kochbüchern gekocht wird. Dieses köstliche und einfache Pastagericht müsste eigentlich den Namen Conchiglie mit Erbsen-Joghurt-Creme, Feta, Basilikum und einem Topping aus  in Chiliöl gerösteten Pinienkernen heißen, um den Geschmack erahnen zu können. Auf jeden Fall kommen dies Muschelnudeln seitdem immer wieder auf den Tisch, ist heiß geliebt und eignet sich kalt auch als eine Alternative zu herkömmlichen Nudelsalaten.

Conchiglie

mit Joghurt und Erbsen

Für 6 Portionen
Conchiglie mit Joghurt und Erbsen:

Für die Joghurt-Erbsencreme:

  • 4 Knoblauchzehen
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 90 ml Olivenöl
  • 100 g Erbsen (TK oder frisch)
  • Salz und Pfeffer

Für die Pasta:

  • 500 g Muschelnudeln (Conchiglie)
  • Salz
  • 400 g Erbsen (TK oder frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • 240 g Feta
  • 40 g Basilikumblätter

Für das Topping:

  • 60 g Pinienkerne
  • 60 ml Olivenöl
  • 2 TL Chiliflocken

Du brauchst: Küchenmaschiene oder Pürierstab, Schüssel, Topf, Pfanne

So geht’s:

  1. Für die Joghurt-Erbsencreme den Knoblauch schälen und zerdrücken. Den Joghurt in einer Küchenmaschine mit Olivenöl, Knoblauch und Erbsen zu einer glatter Sauce verarbeiten, salzen, pfeffern und in eine große Schüssel füllen.
  2. Für die Pasta die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser al dente garen, abtropfen und etwas abkühlen lassen.  Die Erbsen in etwas Wasser erhitzen und anschließend abgießen, mit den Nudeln in die Schale zur Erbsencreme geben und gut untermischen. nach Geschmack salzen und pfeffern. Feta zerbröseln, Basilikumblätter waschen, trocken schütteln und darüber verteilen.
  3. Für das Topping Olivenöl mit den Pinienkernen und Chiliflocken nur kurz in einer Pfanne rösten und über die Nudeln streuen.

Fertig in 30 Minuten

Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Schafskäse

Tipps:

Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Schafskäse #pasta #einfach #rezept #vegetarisch

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Conchiglie mit Joghurt und Erbsen
5 von 1 Bewertung
Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Schafskäse #pasta #einfach #rezept #vegetarisch
Conchiglie mit Joghurt und Erbsen
Arbeitszeit
30 Min.
 
Portionen: 6 Portionen
Zutaten
Für die Joghurt-Erbsencreme:
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 90 ml Olivenöl
  • 100 g Erbsen
  • Salz und Pfeffer
Für die Pasta:
  • 500 g Muschelnudeln (Conchiglie)
  • Salz
  • 400 g Erbsen
  • Salz und Pfeffer
  • 240 g Feta
  • 40 g Basilikumblätter
Für das Topping:
  • 60 g Pinienkerne
  • 60 ml Olivenöl
  • 2 TL Chiliflocken
Anleitungen
  1. Für die Erbsencreme den Knoblauch schälen und zerdrücken.  Den Joghurt in einer Küchenmaschine mit Olivenöl, Knoblauch und Erbsen zu einer glatter Sauce verarbeiten, salzen, pfeffern und in eine große Schüssel füllen.

  2. Für die Pasta die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser al dente garen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die Erbsen in etwas Wasser erhitzen und anschließend abgießen, mit den Nudeln in die Schale zur Erbsencreme geben und gut untermischen. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Feta zerbröseln, Basilikumblätter waschen, trocken schütteln und darüber verteilen.

  3. Für das Topping das Olivenöl mit den Pinienkernen und Chiliflocken nur kurz in einer Pfanne rösten und über die Nudeln streuen.

Conchiglie mit Joghurt, Erbsen und Schafskäse #pasta #einfach #rezept #vegetarisch #feta #chili

 

 

9 Komentare
  • Luisa
    März 9, 2019

    Das sieht so unglaublich lecker aus. Hätte ich eben nicht gefrühstückt, würde ich es mir direkt nachkochen. Das Rezept klingt auch nicht so schwer.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    • Saskia
      März 9, 2019

      Liebe Luisa,
      so soll es sein! Dann machst Du Dir diese herrliche Pasta einfach heute Abend.
      Liebe Grüße,
      Saskia

  • Cathrin Jaburg
    März 13, 2019

    5 stars
    Hallo Saskia,

    heute morgen habe ich auf Instagram von diesem Rezept bei Dir gelesen und es hat mich so anfixt, dass ich es gleich heute als unser Mittagessen umgesetzt habe. Köstlich!! Einfach, schnell zu machen und macht was her. Das sind Rezepte ganz nach meinem Geschmack. Mir und den anderen hungrigen Mäulern am Mittagstisch hat‘s supergut geschmeckt!

    Herzliche Grüße
    Cathrin

    • Saskia
      März 16, 2019

      Liebe Cathrin,
      das freut mich wirklich sehr, denn genau dafür mache ich meinem Blog und meine Fotos!+
      Vielen dank für das Lob – das spornt an.
      Herzliche Grüße zurück,
      Saskia

  • Bettina Pistorius
    Juli 19, 2020

    Das ist wirklich super lecker und sehr schnell gemacht.
    In die Joghurt-Erbsencreme habe ich noch frischen Koriander und etwas Zitronensaft hinzugefügt.
    Aber schmeckt auch ohne und macht meine ewig hungrigen Männer satt.

    Liebe Grüße
    Bettina

    • Saskia
      Juli 20, 2020

      Das freut mich leibe Bettina!
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Saskia

  • Lisa
    Mai 24, 2021

    Liebe Saskia
    Das klingt sehr lecker. Ich werde das Rezept unbedingt testen. Müssen die Erbsen in der Küchenmaschine mit püriert werden oder werden diese am Ende nur untergerührt? Du schreibst im Einführungstext, das man das Gericht auch kalt essen kann. Aber die Sauce ist dort immer kalt oder?
    Liebe Grüsse
    Lisa

    • Saskia
      Mai 24, 2021

      Liebe Lisa,
      schau Dir das Rezept noch einmal an: dort steht es eigentlich genau beschrieben: 100 g Erbsen kommen mit in den Joghurt und werden püriert und 400 g Erbsen kommen dann warm mit zu den Nudeln.
      Die Sauce ist immer kalt, aber die Nudeln und die Erbsen sind warm. Ein lauwarmes Gericht quasi 🙂

      Liebe Grüße,
      Saskia

      • Lisa
        Mai 24, 2021

        Liebe Saskia

        Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Mir war das nicht ganz so klar. 😉
        Nun weiss ich aber bestens Bescheid und werde das Rezept gern probieren.
        Merci nochmals.

        Liebe Grüsse
        Lisa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung