Carpaccio Cipriani: Vorspeise mit Geschichte

Permalink

Dieses Carpaccio Rezept mit Cipriani Sauce ist ein berühmter italienischer Vorspeisen Klassiker, der durch seine Schlichtheit und extrem gute Zutaten besticht. Rinderfilet wird hauchdünn aufgeschnitten und mit einer feinen Sauce aus frisch zubereiteter Mayonnaise, Worchestersauce und einem Spritzer Zitrone. Wer glaubt dafür zum Italiener um die Ecke gehen zu müssen liegt falsch – es ist wirklich ganz einfach gemacht und eine schöne Vorspeise zu jeder Jahreszeit- nicht nur jetzt zu Weihnachten oder zum Silvestermenue.

Rezept

Carpaccio Cipriani

Für 4 Portionen:

Für das Carpaccio:

  • 500 g Rinderfilet am Stück

Für die Mayonnaise:

  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Senfpulver
  • 2 TL Weissweinessig
  • 400 ml natives Olivenöl
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz

Für die Cipriani-Sauce:

  • 200 ml Mayonnaise
  • 2 TL Worcestersoße
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2-3 EL Milch oder Sahne
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen

Alle Zutaten für die Mayonnaise und die Ciprianisauce sollten Zimmertemperatur haben.

Du brauchst: Frischhaltefolie, 2 Schüsseln, Schneebesen, sehr scharfes Messer oder Scheidemaschine

So geht’s:

  1. Für das Carpaccio das Rinderfilet waschen, trocken tupfen, in Frsichhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten kühl stellen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und auf vier Teller verteilen. Das Fleisch leicht salzen und die Teller nochmals für 5 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Mayonnaise die Eigelbe mit dem Senfpulver vermischen, Weissweinessig zugeben und mit einem Schneebesen aufschlagen. Olivenöl in einem dünnen Strahl langsam unter ständigem Rühren zugeben bis eine feine Creme entstanden ist. Die Mayonnaise mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
  3. Für die Cipriani Sauce die Mayonnaise mit Zitronensaft, Worcestersauce und Milch vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Sauce hat die richtige Konsistenz, wenn sie gerade noch dickflüssig genug ist, um an einem Löffelrücken kleben zu bleiben und nicht herunterläuft. Je nach Sämigkeit etwas mehr Milch hinzugeben.
  4. Teller mit dem Carpaccio aus dem Kühlschrank nehmen, das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und die Cipriani Sauce mit einem Löffel über das Fleisch geben. Sofort servieren.

Fertig in 15 Minuten plus 30 Minuten Kühlzeit

Olivenöl für Carpaccio Rezept

Tipps:
  • Das native Olivenöl von Edeka Selektion kommt aus der Provinz Trapani auf Sizilien. Die Oliven werden handgepflückt und innerhalb von 12 Stunden schonend verarbeitet. Mehr zu diesem Produkt findest Du hier: Olivenöl
  • Da das Eigelb roh verwendet wird, sollten die Eier sehr frisch sein. Um auf „Nummer Sicher“ zu gehen, kannst Du die Eier vorher ganz kurz in kochendes Wasser legen, damit die Keime auf der Schale vernichtet werden und nicht mit in die Cipriani Sauce gelangen können.
  • Im Original wird für dieses Carpaccio Rezept sog. Contrefilet verwendet. Contrefilet ist das hintere Teilstück vom Roastbeef auch flaches Roastbeef, Rostbraten, Lende, Schloßstück oder Englischer Braten genannt. So wie das Filet gehört auch das Roastbeef zu den zartesten Teilen. Tipps zum Kauf und die Zubereitung von Fleisch findest Du bei EDEKA.
  • Das Rinderfilet sollte nicht tiefgefroren sein. Es kann durchaus für 20 Minuten ins Tiefkühlfach gelegt werden sollte aber nicht durchgefroren sein.
  • Die Cipriani Sauce hat die richtige Konsistenz, wenn sie gerade noch dickflüssig genug ist, um an einem Löffelrücken kleben zu bleiben und nicht herunterläuft.
  • Wer mag, gibt in die Cipriani Soße ein paar Tropfen Tabasco hinzu.
  • Die Teller sollten idealer Weise eiskalt sein, wenn das Fleisch darauf gelegt wird.
  • Es gibt viele Varianten: Probiere auch mal das Carpaccio Rezept von EDEKA mit Parmesan, Feldsalat und Preiselbeeren ohne Mayonnaise.
  • Einen anderen Vorspeisen-Klassiker findest Du hier: Vitello Tonnato
  • Cipriani-Sauce schmeckt z.B. auch zu rohem Fisch bzw. Sushi, als Topping auf Burgern oder auch zu Pommes.
  • Carpaccio wird heute als Synonym von sehr fein geschnittenen Zutaten wie Fisch, Obst oder Gemüse genutzt.

Carpaccio Rezept mit Cipriani Sauce ganz einfach selber machen #weihnachtsmenue #vorspeise #carpaccio #ciprianisauce #rezept

Die Geschichte hinter dem Carpaccio Rezept:

Eigentlich sind es zwei Geschichten- eine zum Carpaccio und eine zur Cipriani Sauce. Der Legende nach soll in den 50 Jahren in Venedig eine adlige Dame, die unter Blutarmut litt und  Stammgast in Harry’s Bar war, dem damaligen Besitzer Guiseppe Ciprinani erzählt haben, sie solle auf ärztlichen Rat hin viel rohes Rindfleisch essen. Daraufhin kreeirte Cipriani dieses Carpaccio Rezept. Hinter dem Namen Carpaccio steht ein gleichnamiger Künstler, der seinerzeit für seine leuchtenden Rot- und Gelbtöne bekannt war. Das rote Fleisch und die gelbe Sauce erinnerten an seine Kunstwerke. Die Cipriani Soße wurde allerdings auch schon vorher in seiner Bar als Universalsauce eingesetzt.

Dieser Blogpost in Kooperation mit EDEKA entstanden. Ich danke für die freundliche Zusammenarbeit.

Ein kleiner weihnachtlicher Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Carpaccio Rezept mit Cipriani Sauce
Carpaccio Rezept mit Cipriani Sauce
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Für das Carpaccio:
  • 500 g Rinderfilet
Für die Mayonnaise:
  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Senfpulver
  • 2 TL Weißweinessig
  • 400 ml natives Olivenöl
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz
Für die Cipriani Sauce:
  • 200 ml Mayonnaise
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2-3 EL Milch
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Die Zutaten für die Mayonnaise und die Cipriani Sauce sollten alle Zimmertemperatur haben.
Anleitungen
  1. Für das Carpaccio das Rinderfilet waschen, trocken tupfen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten kühl stellen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und auf vier Teller verteilen. Das Fleisch leicht salzen und die Teller nochmals für 5 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  2. Für die Mayonnaise die Eigelbe mit dem Senfpulver vermischen, Weissweinessig zugeben und mit einem Schneebesen aufschlagen. Olivenöl in einem dünnen Strahl langsam unter ständigem Rühren zugeben bis eine feine Creme entstanden ist. Die Mayonnaise mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

  3. Für die Cipriani Sauce die Mayonnaise mit Zitronensaft, Worcestersauce und Milch vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Sauce hat die richtige Konsistenz, wenn sie gerade noch dickflüssig genug ist, um an einem Löffelrücken kleben zu bleiben und nicht herunterläuft. Je nach Sämigkeit etwas mehr Milch hinzugeben.

  4. Teller mit dem Carpaccio aus dem Kühlschrank nehmen, das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und die Cipriani Sauce mit einem Löffel über das Fleisch geben. Sofort servieren.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.