Zwetschgengalette mit Zimt & Zucker

Permalink

Einen Spätsommer ohne Zwetschgenkuchen gibt es bei uns nicht. Unser Baum liefert jedes Jahr so viele Früchte, dass ich sie kaum alle verarbeiten kann. Eines meiner liebsten Pflaumenkuchenrezepte ist diese Zwetschgengalette. Galettes sind eigentlich französische Pfannkuchen aus Buchweizenmehl. Das Schöne: Man braucht keine Backform, der Teig wird einfach ausgerollt, Obst darauf gegeben, eingeschlagen und in den heißen Ofen geschoben. Besonders köstlich ist dieser unkomplizierte Kuchen noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis serviert.

rezept

Zwetschgengalette

Für 1 Galette (ca. 8 Stücke)

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei Größe M

Für die Zwetschgenfüllung:

  • 500 g Zwetschgen
  • 3 EL Zucker
  • 1 Tl Zimt
  • 1 EL helle Konfitüre z.B. aus Quitten oder Aprikosen

Du brauchst: Nudelholz, kleine Schüssel, Backpapier

So geht’s:

  1. Für den Teig alle Zutaten verkneten, bis ein geschmeidiger glatter Teig entstanden ist. Zur Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt rund 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Backofen auf 180 ° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Anschließend den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Wer es gerne rund haben möchte, legt einfach einen großen Essteller auf den Teig und schneidet einen Kreis drumherum aus. Das Gelee auf dem Teig vetilen – dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  4. Für die Füllung die Zwetschgen waschen, trocknen, halbieren und entsteinen. Je nachdem wie groß die Zwetschgen sind, können sie auch geviertelt werden. In einer kleinen Schüssel mit Zucker und Zimt vermischen und kreisförmig auf dem mit Gelee bestrichenen Teig verteilen. dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen und diesen zum Schluss umklappen.
  5. In der Mitte des Backofens 35 – 40 Minuten backen.

Fertig in 60 Minuten plus 30 Minuten Kühlzeit.

Zwetschgengalette mit Zimt und Zucker #pflauemenkuchen #zwetschgenkuchen #backen #rezept

Tipps:
  • Pflaumen sind im Gegensatz zu Zwetschgen viel saftiger. Man kann sie auch für eine Galette verwenden, muss aber damit rechnen, dass sie soviel Saft abgeben und der Teig aufweicht. Zwetschgen haben zudem den Vorteil, dass sie während des Backens ihre Form behalten. Am Besten beim Obsthändler nachfragen, ob die Pflaumen zum Backen geeignet sind.
  • Grundsätzlich eignet sich jedes Steinobst wie z.B. Aprikosen, Kirschen, Pfirsiche, Nektarinen oder Mirabellen für diese Art von Kuchen. Du kannst aber auch ganz einfach einen Apfelkuchen daraus machen.
  • Herzhafte Variante: Für den Teig einfach den Zucker weglassen, eventuell etwas mehr Salz zugeben und mit Tomaten, Schafskäse und Oregano belegen.
  • Weitere Galette-Rezepte findest Du bei Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe. Bei Michael von Salzig, Süss, Lecker gibt es eine Variante mit Marzipan – kann ich sehr empfehlen.
  • Probiere auch mal diese Kuchen mit Früchten der Saison: Apfelkuchen, Holländische Apfelkuchen, Tarte Tatin mit Aprikosen.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Zwetschgengalette mit Zimt und Zucker
Zwetschgengalette
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Kühlzeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Keyword: Zwetschgengalette
Portionen: 8 Stücke
Zutaten
Für den Mürbeteig:
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 g kalte Butter
Für die Zwetschgenfüllung:
  • 500 g Zwetschgen
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL helle Konfitüre
Anleitungen
  1. Für den Teig alle Zutaten verkneten, bis ein geschmeidiger glatter Teig entstanden ist. Zur Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt rund 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Backofen auf 180 ° Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Anschließend den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Wer es gerne rund haben möchte, legt einfach einen großen Essteller auf den Teig und schneidet einen Kreis drumherum aus. Das Gelee auf dem Teig vetilen - dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

  3. Für die Füllung die Zwetschgen waschen, trocknen, halbieren und entsteinen. Je nachdem wie groß die Zwetschgen sind, können sie auch geviertelt werden. In einer kleinen Schüssel mit Zucker und Zimt vermischen und kreisförmig auf dem mit Gelee bestrichenen Teig verteilen. dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen und diesen zum Schluss umklappen.

  4. In der Mitte des Backofens 35 - 40 Minuten backen.

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.