Schokoladenmuffins

Permalink

Ich hätte gerne mal gewusst, wie viele Kuchen, Muffins, Waffeln etc. pro Jahr von Müttern und Vätern für Schulfeste, Sommerfeiern, Adventsbasare oder Buffetts in Sportvereinen produziert werden. Unmengen auf jeden Fall. Ich weiss nicht, wie oft ich für solche Gelegenheiten gebacken habe. Von mir gab’s zwei Favoriten: Alle liebten Oma Hanna’s Schokoladenkuchen und meine einfachen Schokoladenmuffins. Für zuhause eignen sie sich auch als köstliches Dessert: Mit einem Kern aus  Nougatschokolade oder etwas Dulce de Leche in der Mitte, und noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis serviert.

Rezept

Schokoladenmuffins

Für 12 Schokoladenmuffins:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 120 g Puderzucker
  • 1 Tl gemahlene Vanille
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 1 Tl Natron
  • 1 Tl Backpulver
  • 150 ml Milch

Du brauchst: Schneidebrett, Messer, Topf, Rührschüssel, Handrührgerät oder Schneebesen, Muffinform (12er) und 12 Muffinförmchen aus Papier

So geht’s:

  1. Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Schokolade in Stücke brechen, klein schneiden oder hacken und beiseite stellen.
  3. Butter langsam in einem Topf schmelzen, abkühlen lassen und anschließend mit Zucker, Vanillezucker, gemahlener Vanille, Eier und einer kräftigen Prise Salz mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse schlagen.
  4. Das Mehl mit dem Kakao, Natron und Backpulver mischen und eventuell sieben. Nun diese Mischung abwechselnd mit der Milch in den Teig einrühren bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Die Hälfte der Schokoladenstückchen zum Teig geben und unterrühren. Den Teig mit einem Esslöffel gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und die restlichen Schokoladenstückchen darauf verteilen.
  5. Muffinform in die Mitte des Backofens schieben und ca. 20 Minuten backen.

Fertig in 35 Minuten

Schokomuffins passen immer: zu Geburtstagen, Sommerfesten oder noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis serviert als Dessert

Schokomuffins passen immer: zu Geburtstagen, Sommerfesten oder noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis serviert als Dessert

Tipps:

  • Besonders lecker ist der Schokomuffin, wenn in die Mitte ein Stück Nougatschokolade gegeben wird. Und das geht so: Einen Esslöffel Teig in die Muffinform geben, Schokoladenstück darauf platzieren und mit doppelter Menge Teig bedecken. Noch warm hat der Schokomuffin dann einen leicht flüssigen Kern und schmeckt himmlisch mit einer Kugel Eis als Dessert.
  • Auf den Hamburg Bake Days wurden in einem Workshop von Chef Patissier Ian Baker (Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten) kleine Schokoküchlein gebacken und mit Dulce de Leche bestrichen. Das war so köstlich, dass ich es zu meinen Schokomuffins ausprobiert habe – auch superlecker.
  • Sollte man keine Papier-Muffin-Förmchen in der Küche haben: Einfach Back- oder Butterbrotpapier in kleine Quadrate schneiden, jeweils längs knicken und in der Mitte mit Teig befüllen.
  • Auch für Muffins gilt: je besser die Zutaten, desto leckerer sind sie. All zu günstige Schokolade macht die Muffins nur süß, deshalb lohnt es sich, bessere Schokolade und guten Kakao zu verwenden. Was gute Schokolade ausmacht, kannst Du hier nachlesen: Schokolade

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion:

Schokoladenmuffins

5 von 1 Bewertung
Schokoladenmuffins passen immer: zu Geburtstagen, Sommerfesten oder noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis serviert als Dessert
Drucken
Schokoladenmuffins
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
 
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Tl gemahlene Vanille
  • 1 PK Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 1 Tl Natron
  • 1 Tl Backpulver
  • 150 ml Milch
Anleitungen
  1. Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Schokolade in Stücke brechen, klein schneiden oder hacken und beiseite stellen.

  3. Butter langsam in einem Topf schmelzen, abkühlen lassen und anschließend mit Zucker, Vanillezucker, gemahlener Vanille, Eier und einer kräftigen Prise Salz mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse schlagen.

  4. Das Mehl mit dem Kakao, Natron und Backpulver mischen und eventuell sieben. Nun diese Mischung abwechselnd mit der Milch in den Teig einrühren bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Die Hälfte der Schokoladenstückchen zum Teig geben und unterrühren. Den Teig mit einem Esslöffel gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und die restlichen Schokoladenstückchen darauf verteilen.

  5. Muffinform in die Mitte des Backofens schieben und ca. 20 Minuten backen.

 

4 Komentare
  • Schnettler Birgit
    Oktober 22, 2017

    Hallo Dee,
    Auf Deinem Foto habe ich die Messing Messlöffel- solche suche ich schon lange Zeit, aus Messing , Kupfer oder Holz- weißt Du noch woher Du siehst hast?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen , so wie über Deine Rezepte.
    Birgit

  • Kathy Loves
    Oktober 27, 2017

    Die klingen so lecker und sehen wahnsinnig schokoladig aus *.*

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Saskia
      Oktober 30, 2017

      Das war auch eine seeehr schokoladige Angelegenheit!
      Liebste Grüße,
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.