Zucchininudeln mit Rauke, Feta & einem Spritzer Zitrone

Als ich vor einiger Zeit zum Essen eingeladen war, gab es Zoodles – ja, so werden diese Low-Carb-Spaghetti aus Zucchini wirklich genannt. Ich liebe Pasta und war skeptisch, ob diese „Nudeln“ echte ersetzen könnten. Konnten sie und ich war begeistert. Seitdem mache ich sie immer wieder mit den unterschiedlichsten Soßen. Denn das Schöne ist, sie schmecken auch zu Sauce Bolognese, Pesto oder einfach Aglio E Olio mit Knoblauch, Chili, Olivenöl und Parmesan. Man könnte meinen, dass die Zubereitung mit viel Aufwand verbunden ist. Das Gegenteil ist der Fall: mit einem Spiralschneider sie sind blitzschnell gemacht. Wer keinen hat, kann auch einfach mit einem Gemüse- bzw. Sparschäler etwas breitere Zucchini-Streifen schneiden. Hier kommt mein sommerliches Rezept:

Rezept

Zucchininudeln

Für 2 Personen:

  • 3 Zucchini (á ca. 200 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 kleine rote Chilischoten
  • 10 g eingelegte Kapern
  • 6 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 100 g Feta
  • 100 g Rauke
  • 1 El Limonensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Du brauchst: Spiralschneider oder ähnliches, Pfanne, Gemüsemesser, Schneidebrett

So geht’s:

  1. Zucchini waschen, abtrocknen, durch einen Spiralschneider drehen. Beiseite stellen.
  2. Knoblauchzehen schälen, klein hacken. Chilischoten längs aufschneiden, Kerne entfernen, waschen und klein hacken. Rauke waschen, trocknen und in sehr feine Streifen schneiden. Schinken klein schneiden oder zupfen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne langsam erhitzen. Knoblauch, Chili und Kapern darin kurz anbraten. Dann den Schinken dazugeben, bis er schön knusprig ist.
  4. Zucchininudeln in die Pfanne geben, mit den Zutaten vermischen und 1 bis 2 Minuten anbraten. Raukestreifen untermischen, Limonensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zucchininudeln auf die Teller geben und mit Feta garnieren.

Zucchininudeln selber machen: mit rauke, Feta und einem Spritzer Zitrone

Zucchininudeln selber machen

Zucchininudeln selber machen

Tipp:

  • Wer die Zucchininudeln nicht so bissfest mag, brät sie einfach 2 Minuten länger.
  • Die Zucchini können auch direkt in die Pfanne gedreht bzw. geschnitten werden.
  • Wer keine Chilischote hat, kann auch getrocknete Chiliflocken nehmen.
  • Natürlich schmeckt dieses Rezept auch mit richtiger Pasta.
  • Gut zu wissen: Zucchini gehören zur Pflanzenfamilie der Kürbisgewächse.

Ein kleiner Gruß von Saskia aus Dee’s Küche!


 

Zucchininudeln selber machen: Low carb vom Feinsten
Drucken
Zucchininudeln mit Rauke, Feta & einem Spritzer Zitrone
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Zutaten
  • • 3 Zucchini á ca. 200 g
  • • 2 Knoblauchzehen
  • • 1-2 kleine rote Chilischoten
  • • 10 g eingelegte Kapern
  • • 6 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • • 100 g Feta
  • • 100 g Rauke
  • • 1 El Limonensaft
  • • Salz und Pfeffer
  • • Olivenöl zum Braten
Anleitungen
  1. Zucchini waschen, abtrocknen, durch einen Spiralschneider drehen. Beiseite stellen.
  2. Knoblauchzehen schälen, klein hacken. Chilischoten längs aufschneiden, Kerne entfernen, waschen und klein hacken. Rauke waschen, trocknen und in sehr feine Streifen schneiden. Schinken klein schneiden oder zupfen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne langsam erhitzen. Knoblauch, Chili und Kapern darin kurz anbraten. Dann den Schinken dazugeben, bis er schön knusprig ist.
  4. Zucchininudeln in die Pfanne geben, mit den Zutaten vermischen und 1 bis 2 Minuten anbraten. Raukestreifen untermischen, Limonensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zucchininudeln auf die Teller geben und mit Feta garnieren.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.