Kartoffelsalat auf die leichte Art

Kartoffelsalat ist nicht nur zu Weihnachten ein beliebter Beilagenklassiker zu Würstchen, Frikadellen oder Bratfisch. Auch im Sommer zur Grillsaison ist er ein idealer Begleiter zu Fleisch und ein prima Mitbringsel für die nächste Gartenparty. Jede Familie hat vermutlich ihr eigenes traditionelles Rezept. Regional unterscheidet sich die Zubereitung von Kartoffelsalat vor allem durch das Anmachen mit oder ohne Mayonnaise. Es soll ein Nord-Süd-Gefälle geben: Im Norden ist die Zubereitung eher mayolastig, im Süden wird Speck-Kartoffelsalat gerne mit Brühe, Essig und Öl mariniert. Dazu gibt es vielfätige Verfeinerungsvarianten mit unterschiedlichsten Gemüsen wie Bohnen, Erbsen oder Spargel, mal mit orientalischen Gewürzen, mit und ohne Ei, Apfel, Radieschen, Schnittlauch etc.

Hier kommt mein Lieblings-Kartoffelsalat-Rezept für Euch, dass schon vor Jahren nach einem Gartenfest in unsere Familien-Rezeptesammlung aufgenommen wurde. Eine Freundin bereitet ihn mit einem leichtem Joghurt-Mayo-Dressing zu, er schmeckt mit knackigen Äpfeln, Frühlingszwiebeln und mildem weissen Balsamico erfrischend anders.

Rezept

Kartoffelsalat

für 10 Portionen:

  • 2 kg Kartoffeln
  • 1/2 l Fleischbrühe (instant)
  • 1/8 l weißer Balsamico
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 6 – 8 Gewürzgurken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 300 g Mayonnaise
  • 300 g Joghurt
  • Salz und Pfeffer

Du brauchst: 1 großen Topf, 2 Schüsseln, Gemüsemesser, Schneidebrett, Sieb

So geht’s:

  1. Kartoffeln gründlich waschen und in einem großen Topf 20 Minuten in Salzwasser kochen. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.
  2. Fleischbrühe erhitzen und in eine Schüssel geben. Kartoffeln pellen, in kleinen Scheiben schneiden und zur heißen Brühe geben. Weissen Balsamico zugießen, kräftig umrühren, abkühlen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden. Gewürzgurken ebenfalls würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in Ringe oder Stücke schneiden. Mayonnaise und Joghurt in einer Schüssel vermischen, mit Salz und Peffer abschmecken.
  4. Kartoffelscheiben nach der Marinierzeit in ein Sieb geben, um den Sud abtropfen zu lassen.
  5. Kartoffeln, Apfelstückchen, Gewürzgurken und Zwiebeln in die Schüssel mit dem Mayonnaise-Joghurt-Dressing geben, vorsichtig unterheben und gut durchmischen. Anschließend mindestens 30 Minuten ziehen lassen und eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Fertig in: Vorbereitung 20 Minuten, Zubereitung 30 Minuten plus Marinierzeit

Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Apfel, Frühlingszwiebel und Joghurt-Mayo-Soße | Dee's Küche

 

Tipps:

  • Du solltest festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln verwenden. Mehligkochende Kartoffeln lassen sich, selbst abgekühlt, nicht gut in Scheiben schneiden. Sie zerfallen spätestens in der Marinade. Welche Sorten das sind, findest Du bei den Tipps in meinem Bratkartoffelrezept.
  • Damit die Kartoffeln nicht nachgaren, kannst Du sie mit eiskaltem Wasser abschrecken.
  • Kartoffeln pellen ist eine lästige und zeitaufwendige Sache. Um Dir das Abziehen der Schale zu erleichtern, kannst Du vor dem Kochen die Kartoffelschale in der Hälfte ringsherum leicht einritzen. Nach dem Kochen dann mit kaltem Wasser abschrecken, Kartoffel in beide Hände nehmen und die Haut durch leichtes Drehen einfach abziehen. Funktioniert wirklich und spart enorm Zeit.
  • Wer bei den Kartoffelscheiben auf Nummer sicher gehen will, kühlt sie erst im Kühlschrank gut ab. Kalte Kartoffeln lassen sich leichter in Scheiben schneiden und zerbrechen nicht.
  • Je länger die Kartoffeln in der Brühe liegen, desto mehr Salz nehmen sie auf und desto würziger wird der Kartoffelsalat mit Mayonnaise.
  • Die angegebene Menge ist für ein Mittagessen für 4 bis 5 Personen problemlos zu halbieren und für eine größere Party zu verdoppeln.
  • Die Kartoffeln können auch schon am Vortag gekocht und anschließend im Kühlschrank gelagert werden. Du solltest sie dann dann aber trotzdem mit heißer Fleischbrühe übergießen.
  • Ein sehr leckeres Rezept für einen orientalischen Kartoffelsalat ohne Mayo findest Du bei Ina isst!
  • Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist ist im Kühlschrank bis zu 2 Tagen haltbar.

Kartoffelsalat mit Mayonnaise. ganz einfach selber machen | Dee's Küche

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Apfel, Frühlingszwiebel und Joghurt-Mayo-Soße | Dee's Küche
Drucken
Kartoffelsalat mit Mayonnaise
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Portionen: 10 Portionen
Zutaten
  • 2 kg Kartoffeln vorwiegend oder festkochend
  • 1/2 l Fleischbrühe instant
  • 1/8 l weissen Balsamicoessig
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
Anleitungen
  1. Kartoffeln gründlich waschen und in einem großen Topf 20 Minuten in Salzwasser kochen. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.

  2. Fleischbrühe erhitzen und in eine Schüssel geben. Kartoffeln pellen, in kleinen Scheiben schneiden und zur Brühe geben. Weissen Balsamico zugießen, kräftig umrühren, abkühlen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden. Gewürzgurken ebenfalls würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in Ringe oder Stücke schneiden. Mayonnaise und Joghurt in einer Schüssel vermischen, mit Salz und Peffer abschmecken.

  4. Kartoffelnscheiben nach der Marinierzeit durch ein Sieb schlagen und den Sud abtropfen lassen. Kartoffelscheiben, Apfelstückchen, Gewürzgurken und Zwiebeln in die Schüssel mit dem Mayonnaise-Joghurt-Dressing geben, vorsichtig unterheben und gut durchmischen. Anschließend mindestens 30 Minuten ziehen lassen und eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.