Senfeier: Schneller Klassiker aus Kindertagen

Jeder kennt sie, nicht jeder mag sie: Senfeier. Eier in Senfsoße sind ein günstiger Klassiker der deutschen Küche. Wachsweich müssen sie sein, für die Sauce nehme ich keine Mehlschwitze, dann wird sie leichter. Diese Senfsoße ist schnell und einfach gemacht, schmeckt nicht nur zu Eiern, sondern ist auch ein hervorragender Begleiter zu gebratenem oder gekochtem Fisch.

Rezept

Senfeier

Für 2 Personen:

  • 4 Eier (Größe M)
  • 100 ml Hühnerbrühe oder -fond
  • 200 ml Sahne
  • 20g kalte Butter (ca. 1 El)
  • 1 El mittelscharfen Senf
  • 2 Tl körnigen Senf

Du brauchst: 2 Töpfe, Schneebesen, Eierpiekser, Löffel, Messbecher, Waage

So geht’s:

  1. Die Eier einstechen und in einem kleinen Topf sieben Minuten kochen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend pellen. Sie können vorgekocht und dann in der Soße aufgewärmt werden. Wenn Du sie kochst während Du die Soße zubereitest, sind sie fast zeitgleich fertig.
  2. Für die Soße: Sahne und Brühe bzw. Hühnerfonds  aufkochen und drei bis vier Minuten leise köcheln lassen. Anschließend die Butter in kleinen Stücken zur Soße geben. Zum Schluss den Senf in die Soße geben und mit dem Schneebesen kräftig umrühren oder mit dem Pürierstab einmal aufschäumen lassen. Je nachdem wie salzig der Senf ist -das variiert von Sorte zu Sorte erheblich- kannst Du noch mit Salz würzen. Sobald die Senfsoße cremig genug ist, den Topf vom Herd nehmen. Zuletzt die gekochten und gepellten Eier in die fertige Senfsoße geben oder die Eier halbieren und auf dem Teller mit der Soße anrichten.

Fertig in 15 Minuten

Senfeier: Schneller Klassiker aus Kindertagen

Dazu passt Kartoffelpüree, dass Du auch ganz einfach selber machen kannst: für zwei Personen 200 g mehlige Kartoffeln schälen, halbieren und 20 bis 25 Minuten in Salzwasser gar kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, ausdampfen lassen und auf die noch heißen Kartoffeln 100 ml Milch, 1 El Butter und etwas Salz geben. Wer es ganz perfekt machen möchte, kocht die Milch mit der Butter vorher auf. Kartoffeln mit einem Stampfer musen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Zum Schluss mit einem Schneebesen cremig rühren.

Tipp:

  • Hühner- oder Gemüsefonds statt Brühe lohnt sich!
  • Als Gemüsebeilage passen zum Beispiel Blattspinat, Zuckerschoten oder Brokkoli.
  • Wer keine Sahnesoße mag, kann auch für eine leichtere Variante Milch verwenden.
  • Probiere mal unterschiedliche scharfe Senfsorten aus.
  • In die Sauce kannst Du auch frische, gehackte Kräuter wie Kerbel oder Estragon geben.
  • Das Gericht lässt sich prima vorbereiten: Eier einfach wieder in der Soße aufwärmen.
  • Statt Kartoffelpüree kannst Du auch Salz- oder Bratkartoffeln servieren.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!

Saskia


Senfeier: Schneller Klassiker aus Kindertagen
Drucken
Senfeier: Schneller Klassiker aus Kindertagen
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Zutaten
Für 2 Personen:!
  • 4 Eier (Größe M)
  • 100 ml Hühnerbrühe oder -fond
  • 200 ml Sahne
  • 20 g kalte Butter (ca. 1 El)
  • 1 El mittelscharfen Senf
  • 2 Tl körnigen Senf
Anleitungen
  1. Die Eier einstechen und in einem kleinen Topf sieben Minuten wachsweich kochen lassen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend pellen. Die Eier können vorgekocht sein und dann in der Soße aufgewärmt werden. Oder du kochst sie, während Du die Soße zubereitest, zeitgleich fertig werden.
  2. Für die Soße die abgemessene Sahne sowie Brühe bzw. Hühnerfonds aufkochen und drei bis vier Minuten leise köcheln lassen. Anschließend die Butter in kleinen Stücken zur Soße geben. Zum Schluss den Senf in die Soße geben und mit dem Schneebesen kräftig umrühren oder mit dem Pürierstab einmal aufschäumen lassen. Je nachdem wie salzig der Senf ist, denn das variiert von Sorte zu Sorte erheblich, kannst Du noch mit Salz würzen. Sobald die Senfsoße cremig genug ist, den Topf vom Herd nehmen. Zuletzt die gekochten und gepellten Eier in die fertige Senfsoße geben oder die Eier halbieren und auf dem Teller mit der Soße anrichten.

 

2 Komentare
  • Silvia
    Februar 17, 2017

    Hallo Saskia, ich habe heute deine Senfeier nachgekocht , fürDurtmar und mich. Erinnerungen an Kindheitstsge !!! Ich will dir ein aufrichtiges Kompliment aussprechen, es war soooo lecker. Ich soll dich ganz lieb grüßen von Dietmar ,Realschule / Französisch. Liebe Grüße Silvia .

    • Saskia
      Februar 18, 2017

      Liebe Silvia,
      wie nett von Euch – das freut mich sehr!
      Ganz liebe Grüße auch an Dietmar,
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.