Knusprige Süßkartoffel-Pommes {mit Wasabimayonaise}

Permalink

Süßkartoffel-Pommes haben sich bei uns in der Küche zu einer Lieblingsbeilage gemausert. Ich frage mich warum eigentlich erst jetzt, sind sie doch eine leckere und gesunde Alternative zu den klassischen Pommes Frites. Egal welche Pommes Du bevorzugst: Außen knusprig und innen butterweich – so sollten sie immer sein. Kann man Süßkartoffel-Pommes selber machen – und ohne Friteuse? Ja, auch wenn sie nicht ganz so kross werden, wie die frittierten, und ehrlich gesagt, kommen sie geschmacklich nicht ganz an sie heran. Trotzdem, auch ohne Fett schmecken sie nicht nur echt gut, man spart sogar noch Kalorien. Es lohnt sich, sie als Beilage oder als Snack  einmal auszuprobieren. Wie Du sie ganz einfach im Ofen, mit wirklich wenig Aufwand selber machen kannst, zeige ich Dir in folgendem Rezept. Dazu noch würzige Wasabimayonaise – unglaublich lecker.

Rezept

Süßkartoffel-Pommes

für 2 Portionen:

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 2 El Kartoffelstärke
  • Pflanzenöl
  • grobes Salz

Du brauchst: Gemüsemesser, Schneidebrett, Backblech, Backpapier, Plastikbeutel

So geht’s:

  1. Ofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Süßkartoffeln schälen, längs halbieren. Mit der geschnittenen Seite auf das Brett legen und die Süßkartoffeln in etwa 1 cm breite Streifen in Pommer-Form schneiden. Süßkartoffel-Sticks mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch oder Küchenkrepp gut abtrocknen.
  3. 1 El Stärke in den Plastikbeutel geben, die Hälfte der Sticks zugeben. Den Beutel oben mit den Händen verschließen, die Süßkartoffel-Sticks gut durchschütteln, sodass möglichst alles gleichmäßig mit Stärke bedeckt wird. Mit der anderen Hälfte der Süßkartoffeln genauso verfahren. Wer Gewürze wie z.B. Paprika zugeben möchte, gibt das Pulver einfach mit in den Beutel. Wichtig ist, dass die Süßkartoffel-Pommes jetzt noch nicht gesalzen werden – sie werden sonst schlapp und nicht knusprig.
  4. Das Backblech mit Backpapier auslegen, mit etwas Pflanzenöl bestreichen. Gestärkte Süßkartoffeln auf dem Blech verteilen. Dabei sollten sich die einzelnen Sticks nicht berühren oder übereinander liegen. In den Ofen schieben, nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten backen bis die Spitzen leicht braun werden. Die Backzeit kann je nach Dicke der Pommes variieren. Müsst Ihr einfach ausprobieren.
  5. Ofen abschalten und die Pommes bei geöffneter Tür noch etwas ruhen lassen. Nimmst Du sie sofort vom Blech sind sie eventuell noch weich und gehen kaputt.
  6. Erst jetzt mit Salz würzen.

Fertig in 30 Minuten: Zubereitung 10 Minuten, Backzeit 20 Minuten

Für die Wasabimayonaise:

  • 1 Eigelb (superfrisch)
  • 1 Tl Dijonsenf
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 200 ml Rapsöl
  • 1 Tl Sojasoße
  • 1 Tl Sesamöl
  • 2 cm Wasabipaste aus der Tube
  • Salz und Pfeffer

Du brauchst: Pürierstab, hohe und schmale Schüssel bzw. Mixbehälter (je enger je besser)

So geht’s:

  1. Bevor Du startest: Die Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben. Also entweder alles aus dem Kühlschrank oder alles bei Zimmertemperatur verarbeiten.
  2. Ei trennen, Eigelb in die Schüssel geben, Senf und Zitronensaft dazumischen. Rapsöl abmessen und bereitstellen. Den Pürierstab in das Gefäß bis auf den Boden drücken, auf die höchste Stufe stellen und mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  3. Jetzt langsam mit der anderen Hand das Öl in dünnem Strahl zugießen, den Pürierstab dabei langsam nach oben und wieder nach unten ziehen, bis das ganze Öl verarbeitet ist.
  4. Die fertige Mayonnaise mit Sojasoße, Sesamöl, Wasabipaste, Salz und Pfeffer würzen.

Tipp:

  • Ich habe einige Süßkartoffel-Pommes Rezepte ausprobiert. Die meisten Rezepte schlagen vor, die geschnittenen Sticks mindestens eine Stunde zu wässern oder sogar die ganze Nacht in Wasser einzulegen. Das soll die Stärke rauswaschen. Ich kann bei dieser Zubereitung keinen Vorteil erkennen und finde sie nicht gewässert sogar etwas knuspriger aus dem Ofen.
  • Grundsätzlich kann man die Schale der Süßkartoffel mitessen, für Pommes bevorzuge ich sie allerdings ohne Schale.
  • Schneide möglichst gleichgroße Stifte, damit die Süßkartoffel-Pommes alle gleich durchgegart werden.
  • Süßkartoffel-Pommes kannst Du auch würzen. Probiere es mal mit Paprikapulver, Rosmarin oder Knoblauch.
  • Du kannst als Abwechslung die Pommes auch mal mit 6 El Parmesan mischen und wie beschrieben backen.
  • Was Du sonst noch aus der Knolle herstellen kannst und wie nahrhaft die Süßkartoffel ist, kannst Du bei Springlane nachlesen.
  • Wenn Du bei der Herstellung von Mayonnaise auf Nummer Sicher gehen willst, dann koche das Ei vorher einen Minute. Das tötet eventuelle Keime auf der Schale ab, die sonst sie beim Aufschlagen und Trennen von Eigelb und Eiweiß in die Mayo gelangen könnten.
  • Solltest Du keinen Pürierstab haben, kannst Du die Mayonnaise auch mit dem Schneebesen selber schlagen.

Knusprige Süßkartoffel-Pommes selber machen

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


P.S.: Ab jetzt könnt Ihr hier immer am Ende des Blogposts das Rezept ausdrucken:

Knusprige Süßkartoffel-Pommes
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
für 4 Portionen
Zutaten
  • 4 große Süßkartoffeln
  • 4 El Kartoffelstärke
  • Pflanzenöl
  • grobes Salz
Anleitungen
  1. Ofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Süßkartoffeln schälen, längs halbieren. Mit der geschnittenen Seite auf das Brett legen und die Süßkartoffeln in etwa 1 cm breite Streifen in Pommesform schneiden.Waschen und mit einem Küchentuch gut abtrocknen.
  3. Die Hälfte der Sticks in den Plastikbeutel geben, und 2 El Stärke zugeben. Den Beutel oben mit den Händen verschließen, die Süßkartoffel-Sticks gut durchschütteln, sodass möglichst alles gleichmäßig mit Stärke bedeckt wird. Mit der anderen Hälfte der Süßkartoffeln genauso verfahren. Wer Gewürze wie z.B. Paprika zugeben möchte, gibt das Pulver einfach mit in den Beutel. Wichtig ist, dass die Süßkartoffel-Pommes jetzt noch nicht gesalzen werden - dann werden sie schlapp und nicht knusprig.
  4. Das Backblech mit Backpapier auslegen, mit etwas Pflanzenöl bestreichen. Gestärkte Süßkartoffeln auf dem Blech verteilen. Dabei sollten sich die einzelnen Sticks nicht berühren oder übereinander liegen. In den Ofen schieben, nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten backen bis die Spitzen leicht braun werden. Die Backzeit kann je nach Dicke der Pommes variieren. Müsst Ihr einfach ausprobieren.
  5. Ofen abschalten und die Pommes bei geöffneter Tür noch etwas ruhen lassen. Nimmst Du sie sofort vom Blech sind sie eventuell noch weich und gehen kaputt.
  6. Erst jetzt mit Salz würzen.

 

2 Komentare
  • Daniela
    Januar 15, 2017

    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Hab schon so viel gehört, dass Süsskartoffelpommes sowas von lecker sind. Aber die Backofenvariante, da in unserem Haushalt bewusst die Friteuse fehlt 🙂

    Herzlich Daniela

    • Saskia
      Januar 16, 2017

      Ja-solltest Du unbedingt ausprobieren. Einfach und gut.
      Liebe Grüße,
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.