Mandelplätzchen {Dachbodenfund}

Permalink

Beim Stöbern auf dem Dachboden meines Elternhauses habe ich natürlich nicht diese Mandelplätzchen, sondern ein altes -wirklich sehr altes- Kochbuch gefunden. Vermutlich gehörte es meiner Urgroßmutter aus Österreich. Darin lagen auch lose, handschriftlich notierte, fast unleserlich, verblichene und fleckige Rezepte. Unter anderem fand ich eines für Haselnuss-Laiberl. Hörte sich gut und verblüffend einfach an. Da ich allergisch gegen Haselnüsse bin, habe ich sie gegen Mandeln ausgetauscht. Die Plätzchen sind wirklich kinderleicht herzustellen und das Resultat ist einfach köstlich. Und wieder einmal zeigt sich, dass Gutes mit wenigen Grundzutaten auskommt und nicht kompliziert bzw. aufwendig sein muss. Probiert das Mandelplätzchen Rezept unbedingt mal aus!

Rezept

Mandelplätzchen

für ca. 40 Stück:

  • 4 Eier
  • 500 g Zucker
  • 500 g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Backoblaten ø 5 cm
  • Mandeln zum Verzieren falls gewünscht

Du brauchst: Schüssel, Handmixer, Backblech, Backpapier

So geht’s:

  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier aufschlagen, mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig schlagen.
  3. Gemahlene Mandeln und Vanillezucker dazugeben und alles gut mit den Händen oder dem Knethaken des Handmixers durchmengen.
  4. Kleine Kugeln aus dem Mandelteig formen.
  5. Backblech mit Backpapier belegen – ist aber durch die Oblaten nicht unbedingt nötig. Den Tipp, wie die Oblaten nicht verrutschen, hatte ich ja schon bei den Kokosmakronen gegeben.
  6. Teigkugeln auf die Oblaten legen und vorsichtig flach drücken. Falls gewünscht, Mandel in der Mitte als Verzierung platzieren und leicht andrücken.
  7. Mandelgebäck im Ofen 15 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen und in einer Keksdose lagern.

Fertig in 25 Minuten

Mandelplätzchen zum Auskühlen auf ein Gitter legen

Mandelplaetzchen

 

Mandelplätzchen

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Mandelplätzchen
Mandelplätzchen
Zutaten
  • 4 Eier
  • 500 g Zucker
  • 500 g gemahlene Mandeln mit Schale
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40 Stück Backoblaten
  • 40 Mandeln zum Verzieren
Anleitungen
  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Eier aufschlagen, mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig schlagen.

  3. Gemahlene Mandeln und Vanillezucker dazugeben und alles gut mit den Händen oder dem Knethaken des Handmixers durchmengen. Kleine Kugeln aus dem Mandelteig formen.

  4. Backblech mit Backpapier belegen - ist aber durch die Oblaten nicht unbedingt nötig. 

  5. Teigkugeln auf die Oblaten legen und vorsichtig flach drücken. Falls gewünscht, Mandel in der Mitte als Verzierung platzieren und leicht andrücken.

  6. Mandelgebäck im Ofen 15 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen und in einer Keksdose lagern.

5 Komentare
  • Janine | Buttermilkblog
    Dezember 6, 2016

    Wow! Ein tolles Rezept und optisch sehr markant!
    Meine Urgroßmutter hat ihre Rezepte in Steno geschrieben. Nach einer kleinen Stenolernphase kann ich sie nun endlich auch lesen 😉
    Grüße, j

    • Saskia
      Dezember 7, 2016

      Wie lustig – Rezepte auf Steno! Dann hast Du ja quasi ein geheimes Kochbuch 🙂
      Hübschen Blog hast Du übrigens.
      Liebe Grüße aus Hamburg,
      Saskia

  • Eva-Maria Löhe
    August 25, 2018

    Wieso ganze 4 Eier,ich wollte die Eiweiße vom Eierlikör verbrauchen

    • Saskia
      August 27, 2018

      dLiebe Eva .Maria,
      da hast Du vollkommen recht! Ich habe falsch verlinkt – es muss zu den Kokosmakronen gehen. Sorry dafür.
      Liebe Grüße und vielen Dank für den Hinweis,
      Sakia

  • Lena
    Dezember 10, 2018

    Die sehen ja lecker aus. Das Rezept werde ich ausprobieren. Jetzt zur Weihnachtszeit liebe ich es zu backen. Da dürfen auch gerne neue Rezepte mit dabei sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.