Rote Bete Salat mit Schafskäse & gerösteten Pinienkernen

Permalink

Dieser Rote Bete Salat ist relativ neu in unserem Rezepte Sortiment, er bringt Farbe auf den Teller. Früher habe ich rote Bete nur mit traditionellem norddeutschem Labskaus, rotem Heringssalat oder mit in Essig eingelegten Knollen zu Königsberger Klopsen in Verbindung gebracht. Rote Bete ist vielmehr ein klassisches Wintergemüse, sie wird ab Juli/August bis zum ersten Frost geerntet. Die Knolle schmeckt süß und erdig, sie passt kalt hervorragend zu Nüssen, Äpfeln, Birnen, Ziegen- oder Schafskäse. Aber auch warm z.B. in Risotto ist Rote Bete ein Hit. Und wusstet Ihr, dass man auch die Blätter kochen und essen kann? Wie gesund die Blätter sind, steht hier: Klick

Rezept

Rote Bete Salat

für zwei Personen:

  • 100g Babyspinatblätter
  • 500 g bzw. 4-5 fertig gegarte Rote Bete Knollen (Vakuum verpackt)
  • 200 g Schafskäse
  • 40 g Pinienkerne
  • 3 El Apfelbalsamessig
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El Meerrettich fertig gerieben aus dem Glas
  • Salz und Pfeffer

Du brauchst: Schneidebrett, Messer, kleine Schüssel, kleine Pfanne, Salatschleuder, Salatschüssel

So geht’s:

  1. Rote Bete Knollen aus der Verpackung nehmen und den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen. Rote Bete in kleine (ca. 1 cm) Stücke bzw. Würfel schneiden und zu dem Saft geben.
  2. Apfelbalsamessig, Olivenöl und den Meerrettich dazugeben und verrühren. Salzen, pfeffern und (wenn Zeit ist) eine Stunde ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in der Pfanne bei niedriger Temperatur leicht anrösten. Am besten neben dem Herd stehen bleiben, denn sie verbrennen schnell.
  4. Spinatblätter waschen, trockenschleudern und in eine Salatschüssel geben. Je flacher die Schüssel desto besser. Die Rote Bete ist schwer und drückt die Spinatblätter schnell platt.
  5. Rote Bete Mischung über dem Spinat verteilen. Den Schafskäse in kleine Stückchen bzw. Würfel schneiden oder auseinander zupfen, über den Salat geben und Pinienkerne darüber streuen.

Fertig in 20 Minuten (plus eventuelle Ziehzeit der Roten Bete)

Rote Bete Salat

Tipps:
  • Wie gesund Rote Bete ist, kannst Du hier nachlesen.
  • Rote Bete sollte kühl und dunkel gelagert werden.
  • Der Salat schmeckt auch, wenn Du anstatt der Pinienkerne Walnüsse über den Salat streust. Die Nüsse brauchst dann nicht zu rösten sondern einfach nur kleinbröseln.
  • Schafskäse kannst Du auch durch Ziegenkäse ersetzen.
  • Sollte es keinen Apfelbalsamessig geben, nimm auf jeden Fall einen anderen fruchtigen Balsamessig z.B. aus Passionsfrucht. Reiner Apfelessig wäre viel zu sauer!
  • Natürlich kannst Du auch frische rote Beete benutzen. Knollen NICHT vor dem Kochen schälen, da sonst die ganze Farbe ‚ausläuft‘. Rote Beten in kochendem Salzwasser 30 bis 40 Minuten gar kochen. Anschließend kann die Schale problemlos gepellt werden.
  • Mit frisch geriebenem Meerrettich schmeckt der Rote Bete Salat natürlich noch besser.

Rote Bete Salat

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Hier geht’s zur Druckversion: Rote Bete Salat
Rote Bete Salat
Portionen: 2
Zutaten
  • 100 g Babyspinatblätter
  • 500 g gegarte Rote Bete Knollen oder 4-5 fertig gegarte vakuum verpackte Knollen
  • 200 g Schafskäse
  • 40 g Pinienkerne
  • 3 EL Apfelbalsamessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Meerettich fertig gerieben aus dem Glas
Anleitungen
  1. Rote Bete Knollen aus der Verpackung nehmen und den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen. Rote Bete in kleine (ca. 1 cm) Stücke bzw. Würfel schneiden und zu dem Saft geben.

  2. Apfelbalsamessig, Olivenöl und den Meerrettich dazugeben und verrühren. Salzen, pfeffern und (wenn Zeit ist) eine Stunde ziehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in der Pfanne bei niedriger Temperatur leicht anrösten. Am besten neben dem Herd stehen bleiben, denn sie verbrennen schnell.

  4. Spinatblätter waschen, trockenschleudern und in eine Salatschüssel geben. Je flacher die Schüssel desto besser. Die Rote Bete ist schwer und drückt die Spinatblätter schnell platt.

  5. Rote Bete Mischung über dem Spinat verteilen. Den Schafskäse in kleine Stückchen bzw. Würfel schneiden oder auseinander zupfen, über den Salat geben und Pinienkerne darüber streuen.

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.