Bauernbrot mit Feigen, Ziegenkäse & Honig-Thymian-Topping

Permalink

Heute gibt’s „Feige Ziege“, so nennen wir unser Käsebrot der ganz anderen Art.  In Nullkommanix kann man sich diesen gesunden Snack mit einer der angeblich ältesten Früchte der Welt zaubern. Feigen haben jetzt Saison, sollten frisch gekauft und am besten auch gleich gegessen werden. Sie halten sich nicht lange im Kühlschrank und stellen sich ziemlich empfindlich bei der Lagerung an. Druck mögen sie gar nicht. Die Schale kann mitgegessen werden, sollte aber unbedingt vorher gewaschen werden. Wer die Schale nicht mag, halbiert die Feige und löst das Fruchtfleisch einfach mit dem Löffel heraus. Feigen schmecken natürlich nicht nur auf Brot: einfach kreuzweise einschneiden, Ziegenfrischkäse in der Mitte platzieren, mit Honig beträufeln und mit Thymian würzen.

Rezept

Feigen Ziegenkäse Brot

für zwei Brote:

  • 2 Scheibe Bauernbrot
  • 1 Ziegenfrischkäsetaler
  • 2 Feigen
  • 4 Tl Honig
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz und Pfeffer

So geht’s:

  1. Feigen waschen, vorsichtig abtrocknen, putzen und in Scheiben schneiden
  2. Brot toasten oder wenn mehr Zeit ist, kurz in der Pfanne mit Olivenöl anrösten. Durch die Wärme wird der Ziegenkäse herrlich cremig
  3. Brot mit Feigenscheiben belegen und je zwei Teelöffeln Honig beträufeln
  4. Thymian waschen, trocken tupfen, Blättchen von Stiel zupfen und über das Brot streuen
  5. Nach Geschmack salzen und pfeffern

Bauernbrot mit Feigen

 

Tipp:

  • Feigen schmecken auch zu Blattsalaten
  • dazu passt auch Parmaschinken
  • auch lecker mit kurz angerösteten Pinienkernen oder Walnüssen
  • statt Thymian kannst Du auch Rosmarin verwenden

Feigen und Ziegenkaese

 

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche ♥

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.