Knusprige Brötchen selber backen

Es geht doch nichts über perfekte Sonntagsbrötchen: frisch, lauwarm, knackig und ja, aus dem eigenen Ofen. Denn das Schöne ist, Brötchen selber zu backen, geht einfacher als man denkt. Und heute zum Geburtstagsfrühstück von Dee’s Küche, müssen es genau diese Brötchen sein! Ein Jahr schaut Ihr nun immer mal wieder in meiner Küche vorbei. Dafür möchte ich Euch danken, meinen 1. Blog-Geburtstag mit Euch feiern und deswegen in diesem Monat einige schöne Dinge verlosen. Schaut also einfach immer mal wieder rein.

Heute starte ich mit diesen Frühstücksbrötchen aus dem Kochbuch „Zwei in der Küche“ (Hölker Verlag). Warum? Mit einem Fotoworkshop bei LizandJewels hat alles begonnen – ein Workshop mit Folgen sozusagen, der letztendlich auch meine Hände und meine Küche auf den Titel dieses wunderbaren Kochbuches gebracht hat. Hier findet Ihr Rezepte für jeden Anlass, vom Frühstück bis zum Abendessen, leger bis festlich, süß aber auch salzig, von sommerlich warm bis winterlich gemütlich und vom Dinner für Zwei bis zu machbaren Menus für mehrere Gäste. Mein Favorit übrigens: Spätzle-Sauerkraut-Pfanne mit Pilzen. Echt lecker, sag ich Euch! Wie Ihr an das Buch kommt, steht weiter unten. Jetzt gibt’s erst einmal Frühstück:

rezept

Brötchen backen

Für 10 Brötchen:

  • 350 g Weizenmehl (Type 550)
  • 150 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 2 gestrichene Tl Salz
  • 20 g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Du brauchst: große Schüssel, kleine Schüssel, Messbecher, Handrührgerät mit Knethaken, Backblech, Backpapier, Tuch

So geht’s:

  1. Hefe in eine Schüssel bröseln, lauwarmes Wasser abmessen, zur Hefe gießen, umrühren und Hefe auflösen. Salz, Weizen- und Roggenmehl dazugeben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes 5 Minuten durchkneten. Die Masse ist recht klebrig – das ist richtig so. Bitte kein Mehl zu geben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  2. Am nächsten Morgen den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (Umluft 200° C) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, das Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Hände und Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, mit einem Esslöffel nacheinander etwa 10 Teigportionen entnehmen und in den Händen  zu Brötchen formen.
  4. Brötchen auf das Backblech setzen, anschließend in die Mitte des Backofens schieben und ca. 20 Minuten backen. Danach den Backofen leicht öffnen, einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen und die Brötchen weitere 3 Minuten fertig backen.
  5. Danach die Brötchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann lauwarm zum Frühstück servieren.

Fertig in : Teig-Zubereitung 15 Minuten, Gehzeit mindestens eine Stunde oder über Nacht, Backzeit: 23 Minuten

Broetchen ganz einfach selber backen | Dee's Küche

Knusprige Brötchen ganz einfach selber backen | Dee's Küche

Tipps:

  • Die frische Hefe unbedingt nur in lauwarmer Flüssigkeit aufgelösen. Ist die Flüssigkeit zu warm, werden die Hefebakterien zerstört. Ist die Flüssigkeit zu kalt, findet kein Gärprozess statt. Beides hat zur Folge, dass die Brötchen nicht richtig aufgehen und flach bleiben.
  • Man kann den Teig schon am Abend zubereiten, es ist aber kein Muss. Dann den Teig einfach eine Stunde abgedeckt gehen lassen. Das funktioniert auch, ist am Morgen nur nicht so bequem.
  • Aus diesem Teig kannst Du natürlich auch andere Brötchen formen: Probiere es mal mit einer länglichen Baguetteform oder als Brezeln.
  • Es können auch prima getrocknete Kräuter, Tomaten oder Zwiebeln mit etwas Olivenöl eingebacken werden und als herzhafte Beilage zu rustikalem Eintopf wie z.B. Schnüsch serviert werden.
  • Zur Abwechslung kannst Du die selbst gemachten Brötchen auch mal mit Leinsamen, Mohn, Sesam oder auch Sonnenblumenkernen bestreuen. Oder, mal ganz anders, für eine süße Variante selbst gemachtes Granola oder einfach nur getrocknete Früchte untermischen.
  • Grundsätzlich bestehen Brötchen nur aus Mehl, Wasser oder Milch und Hefe. Das Tolle an selbst gebackenen Brötchen ist, dass Du sie selbstverständlich auch mit anderen Mehlsorten wie z.B. Dinkel- oder Vollkornmehl oder auch als glutenfreie Variante backen kannst. Das Mehl einfach in den Mengenangaben austauschen. Verwendest Du Vollkornmehl, dann musst Du etwas mehr Wasser zugeben, da Vollkorn stärker aufquillt.
  • Wie wäre es mal mit selbst gebackenen Brötchen als Idee für ein Frühstück zum Muttertag? Am zweiten Sonntag im Mai ist es wieder soweit.
  • Hast Du schon einmal Franzbrötchen zum Frühstück probiert? Hier gehts zum Rezept: Franzbrötchen

Kochbuch "Zwei in der Küche" ISBN: 978-3-88117-126-7"

Verlosung:

Teilnahmebedingungen:

  • Verlost wird heute 1 Exemplar „Zwei in der Küche“ (ISBN 978-3-88117-126-7), das freundlicher Weise vom Hölker Verlag zur Verfügung gestellt wurde.
  • Einsendeschluss des Gewinnspiels ist Sonntag, der 14.Mai 2017 um 23.59
  • Zum Teilnehmen: Beantworte einfach folgende Frage als Kommentar unterhalb dieses Blogposts: Was ist Dein Lieblingsrezept aus Dee’s Küche? Vergiss nicht Deine gültige E-Mail Adresse und Deinen Namen einzutragen. Ach und – jeder kann natürlich nur einen Kommentar abgeben.
  • Die Ermittlung des Gewinners geschieht per Zufallsverfahren (Verlosung).
  • Im Falle eines Gewinnes wirst Du per E-mail benachrichtigt und um Deine Versandadresse gebeten.
  • Der Name des Gewinners wird nicht veröffentlicht.
  • Die persönlichen Daten werden nur und ausschließlich zum Versand des Buches verwendet. Nach dem Versand werden Deine Daten/Email sofort gelöscht.
  • Der Preis kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Ich übernehme keine Haftung für technische Probleme Eurerseits.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Leser aus Deutschland.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Mindestalter ist 18 Jahre.
  • Für Verspätungen im Versand und für Versandverlust durch den Versender wird keine Haftung übernommen.

Puh – so viele Bedingungen… aber jetzt: VIEL GLÜCK!♥

Die Verlosung ist abgeschlossen.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!

P.S.: Schau in diesem Monat immer mal wieder vorbei – es gibt weitere schöne und nützliche Dinge für Eure Küche zu gewinnen.


Knusprige Brötchen selber backen
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Fertig in
 
Zutaten:
Für 10 Brötchen:
  • 350 g Weizenmehl (Type 550)
  • 150 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 2 gestrichene Tl Salz
  • 20 g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Du brauchst: große Schüssel, kleine Schüssel, Messbecher, Handrührgerät mit Knethaken, Backblech, Backpapier
So geht's:
  1. Hefe in eine Schüssel hinein bröseln, lauwarmes Wasser abmessen, zur Hefe gießen, umrühren und Hefe auflösen. Salz, Weizen- und Roggenmehl dazugeben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes 5 Minuten durchkneten. Die Masse ist recht klebrig - das ist richtig so. Bitte kein Mehl zu geben. Die Teigschüssel abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  2. Am nächsten Morgen den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (Umluft 200° C) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, das Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Hände und Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, mit einem Esslöffel nacheinander etwa 10 Teigportionen entnehmen und mit den Händen zu Brötchen formen. Wer mag, kann die Brötchen auch längs einschneiden - In Hamburg nennt man sie dann Schrippe.
  4. Brötchen auf das Backblech setzen, anschließend in die Mitte des Backofens schieben und ca. 20 Minuten backen. Danach den Backofen leicht öffnen, einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen und die Brötchen weitere 3 Minuten fertig backen.
  5. Danach die selbst gemachten Brötchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann lauwarm zum Frühstück servieren.
 

30 Komentare
  • Nicole
    Mai 7, 2017

    Liebe Saskia, alles Liebe zu deinem ersten Jahr!!Ich finde deinen Blog und die Bilder einfach sensationell. Mach unbedingt weiter so!
    Mein persönliches Lieblingsrezept sind tatsächlich die Süßkartoffel Pommes und die mega leckere Wasabi Mayo!!! Die Mayo landet regelmäßig auf dem Tisch!
    Hab es fein!
    LG
    Nicole
    Zuckerdeern

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Nicole,
      Danke, Danke. Über Dein Kompliment freue ich mich riesig!!
      Schön, dass Du mit der Mayo dabei bist.
      Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir,
      Saskia

  • Caro
    Mai 7, 2017

    Hallihallo 🙂
    erst einmal einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Blogggeburtstag!!! Ich finde viele Rezepte toll und schaue immer wieder gerne vorbei, so wie heute 🙂 Deine Apfeltarte finde ich super ansprechend und den griechischen Salat liebe ich auch 🙂 Aber ich möchte noch ganz viele weitere Rezepte testen!
    Super gerne würde ich auch das neue Kochbuch durchstöbern und neue Rezepte entdecken :))
    Liebe Grüße
    Caro/missblack

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Caro,
      Danke für die lieben Wünsche und Deinen netten Kommentar!
      Viel Glück bei der Verlosung wünscht
      Saskia

  • Tine
    Mai 7, 2017

    Hi!
    Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag 🍀🐞❤viel Freude weiterhin!
    Danke für deine tollen Ideen und Anregungen!
    Ich liebe Knobi! Deswegen fände ich deine Knoblauch Spaghetti klasse! Aber auch alles andere😉Danke für die tolle Verlosung ☆ Vlg Tine

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Tine,
      vielen Dank, dass Du immer wieder vorbei schaust und Deine lieben Glückwünsche!
      Alles Liebe, viel Glück und einen schönen Sonntag noch,
      Saskia

  • Kirsten
    Mai 7, 2017

    Liebe Saskia,
    herzlichen Glückwunsch zum 1-Jährigen! Ich mag deinen Blog sehr gerne und ich liebe deine Food-Fotos! Das scheint ein sehr guter Workshop gewesen zu sein bei Liz&Jewels!😉
    Sehr gerne mochte ich dein SOLERO-DESSERT! Das gab es bei uns zum großen Familien -Osterfrühstück und alle waren begeistert!!
    Dann hüpfe ich mal in den Lostopf …….
    Liebe Grüße
    Kirsten

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Kirsten,
      Danke für Deine lieben Glückwünsche! Und ja – das Solero Dessert ist immer wieder klasse.
      Kannst es im Sommer auch einmal in Eisformen einfrieren. Auch superköstlich.
      Liebe Grüße,
      Saskia

  • Coconutcucumber
    Mai 7, 2017

    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch! Mein Liebling: die Lachsnudeln!
    Viele Grüße, Urs von coconutcucumber.com
    Coconutandcucumber@gmx.de

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Danke sehr! Die pikanten Lachsnudeln sind eine gute Wahl.
      Ich wünsche viel Glück und sende herzliche Grüße,
      Saskia

  • Sabine Schild
    Mai 7, 2017

    Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag. 🎂Ich liebe den Kaiserschmarrn 😋Tolle Idee mit der Verlosung ! Viele Grüße Sabine

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Sabine,
      ganz lieben Dank und viel Glück bei der Verlosung!
      Ganz herzliche Grüße,
      Saskia

  • Claudia
    Mai 7, 2017

    Liebe Saskia,

    herzlichen Glückwunsch zum 1. Blog-Geburtstag. Ich freue mich schon
    auf weitere Rezepte von Dir. Mein bzw. das Lieblingsrezept meiner
    Familie sind die Satespieße, einfach köstlich. Deine Tipps finde
    ich auch immer hilfreich. Man lernt ja immer noch dazu. Mach bitte weiter so!

    Liebe Grüße
    Claudia

    • Saskia
      Mai 7, 2017

      Liebe Claudia,
      Danke für Dein nettes Lob und ich mache weiter. Deine Wahl-das Liebelingsgericht meiner Tochter 🙂
      Herzliche Grüße und viel Glück,
      Saskia

  • Alice
    Mai 7, 2017

    Liebe Saskia,

    herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag und auf das noch viele weitere folgen werden!

    Mein Lieblingsrezept auf Deinem Blog sind die Senfeier, weil ich die auch so gerne mag. 🙂 Ich bin ja eher nicht so ne Süße, deshalb bin ich leider nicht so oft auf Deinem Blog, weil es ja eher wenig herzhafte Sachen gibt, aber ab und zu schau ich gerne wieder vorbei.

    Liebe Grüße Alice

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Danke liebe Alice,
      ich versuche, abwechselnd süß und salzig zu bedienen. Hält sich nicht immer die Waage. Vielen Dank für Anregung. Ich lege mehr herzhaftes nach!
      Herzliche Grüße,
      Saskia

  • Gudrun Bolln
    Mai 7, 2017

    Alles Gute zum 1.Block Geburtstag!
    Mein Lieblingsrezept ist die Tomatensuppe

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Danke sehr und viel Glück bei der Verlosung!

  • Bettina Lübke
    Mai 7, 2017

    Liebe Saskia,
    happy Birthday zum 1-jährigen!!!!! Ich liebe Deinen Blog und freue mich riesig über jedes neue Rezept:)
    Am sllerallerluebsten mag ich das Kartoffelmus mit Endivien und Speck, einfach super lecker!
    Grüßli von Bettina

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Liebe Bettina,
      das freut mich aber, dass du vorbeischaust! Stamppot – eine sehr gute Wahl 🙂
      Liebste Grüße,
      Saskia

  • Elke
    Mai 8, 2017

    Liebe Saskia,
    herzlichen Glückwunsch!
    Ich mag besonders gerne Stamppot, leider bekomme ich nicht besonders oft frischen Endiviensalat, seit meine Mutter keinen Garten mehr hat und bei uns in den Geschäften anscheinend kaum Nachfrage danach ist.
    LG Elke

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Liebe Elke,
      vielen Dank für Deine Glückwünsche. Wenn Du keinen Endiviensalat bekommst, kannst Du Stamppot auch mit anderen Salatsorten wie z.B. Römersalat und Escarol zubereiten. Schmeckt fast genauso gut.
      Herzliche Grüße,
      Saskia

  • Hanni
    Mai 8, 2017

    Liebe Saskia, auch von mir alles, alles Gute zum ersten Bloggeburtstag und danke für die vielen tollen Inspirationen. Absolut verliebt haben wir uns in deinen American Cheesecake made in Hamburg! Inzwischen ein Must an jeder Geburtstagsfeier! 🙂

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Danke Dir für die lieben Wünsche und ich freue mich, dass der American Cheesecake ganz nach Eurem Geschmack ist!
      Herzliche Grüße,
      Saskia

  • M. Münch
    Mai 8, 2017

    Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag !!!!!!!!! 🙂 Immer wieder schau ich gerne rein !!! Die Senfeier sind leeecker !!!! LG

    • Saskia
      Mai 8, 2017

      Danke Dir!
      Liebe Grüße und viel Glück bei der Verlosung,
      Saskia

  • Caro
    Mai 9, 2017

    Hallo Saskia,

    herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Und vielen lieben Dank für Deine tollen Beiträge!

    Es ist schwer, sich für ein Lieblings-Rezept zu entscheiden, es gibt bei Dir einfach zu viele tolle und leckere Ideen! Aber wenn ich mich für eines entscheiden müsste, würde ich die Pasta mit Erbsen, Fenchel und einem Hauch Minze wählen – sehr lecker!!!

    Gerne hüpfe ich ins Lostöpfchen.

    Viele Grüße
    Caro

    • Saskia
      Mai 9, 2017

      Liebe Caro,
      auch Dir lieben Dank für Deine nette Wünsche. Es freut mich, dass gerade diese etwas ausgefallene Pasta Deinen Geschmack trifft.
      Liebe Grüße,
      Saskia

  • Natalie
    Mai 12, 2017

    Hallo Saskia,

    herzlichen Glückwunsch zum 1. Blog-Geburtstag und feier recht schön!!! 🙂

    Mein Lieblingsrezept ist der Rote Bete Salat mit Schafskäse & gerösteten Pinienkernen. Ich lieeeeeebe Rote Bete und freue mich über jedes Rezept, mit dem ich die Knolle anders auf den Tisch bekomme!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende !

    • Saskia
      Mai 13, 2017

      Danke und ganz viel Glück bei der Verlosung! Dir ebenfalls noch ein schönes Wochenende und herzliche Grüsse
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.