Klassiker: Spaghetti Carbonara

Permalink

Wenn man sich über das Originalrezept für Spaghetti Carbonara informiert, dann findet man mehr Zutaten, die auf jeden Fall nicht in diesen italienischen Klassiker gehören: nämlich Sahne, Speck aus dem Schweinebauch, Knoblauch, ganze Eier, Parmesan, Zwiebeln, Petersilie. Abgesehen von Nudeln, Salz und Pfeffer, sind es wirklich nur drei Zutaten die in eine perfekte Carbonara-Soße gehören: Eigelb, Speck und Käse. Muss es wirklich Guanciale-Speck aus der Schweinebacke sein? Es ranken sich viele Legenden um den Ursprung dieses berühmten Pastagerichts. Waren es die Römer oder die amerikanischen Soldaten, die in ihrer Not und in Erinnerung an heimatliches Frühstück mit bacon and eggs die Zusammensetzung des Rezeptes entwickelten? Carbonaro bedeutet übrigens im italienischen Kohlenhändler – vielleicht soll man auch deshalb schwarzen Pfeffer über die Nudeln geben?

Eines ist sicher: Egal wie und in welcher abgewandelten Variante man Spaghetti alla Carbonara zubereitet – dies ist eines der einfachsten, leckersten und günstigsten Gerichte, das ich kenne. Und diese Pasta, auf meine Lieblingsart, war eines der wichtigsten Gerichte in meiner Studentenküche.

Rezept

Spaghetti Carbonara

für 2 Portionen:

  • 250 g Spaghetti
  • 2 Eigelb, 1 ganzes Ei
  • 100 g oder 6 Scheiben luftgetrockneten Schinken
    oder Pancetta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Pecorino-Käse
  • ein kleiner Schuss Sahne
  • Salz, schwarzer  Pfeffer
  • 1 Tl Butter zum Anbraten

Du brauchst: 1 Pfanne, 1 großer Topf, Schüssel, Käsereibe

So geht’s:

  1. Wasser in einem großem Topf zum Kochen bringen, gut salzen, Spaghetti hineingeben und nach Packungsanweisung al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe pellen aber ganz lassen. Schinken in feine Scheiben schneiden oder in kleine Stücke reißen. Die Pfanne erhitzen, Butter darin schmelzen, Knoblauchzehe zugeben und Schinken kurz anbraten. Knoblauchzehe entfernen.
  3. 2 Eigelb, das ganze Ei und einen Schuss Sahne in eine Schüssel geben, verquirlen und den Pecorino-Käse direkt hinein reiben. Nudeln abgießen, in die Pfanne zum Schinken geben und nicht mehr auf die heiße Herdplatte zurückstellen. Eimasse zu den heißen Nudeln geben, unterheben, kräftig umrühren und sofort auf Teller servieren.
  4. Mit frischem schwarzen Pfeffer würzen und ggf. salzen.

Fertig in 15 Minuten

Spaghetti Carbonara: einfach lecker | Dee's Küche

Tipp:

  • Die Pfanne solltest nicht wieder auf die Herdplatte stellen, da sonst das Ei schnell gerinnen könnte. Das wäre dann eher die „Restepasta“: Bratnudeln mit Ei
  • Das Original Rezept sieht keine Sahne vor. Möchtest Du darauf verzichten, einfach ein bischen Nudelwasser zugeben und die Carbonara-Soße damit schön cremig rühren.
  • Die Spaghetti sollten nicht mit Öl gekocht werden, damit die Sauce  besser an den Nudeln haften bleibt. Das gilt natürlich auch für jede andere Pasta-Sauce.
  • Sollte die Soße zu flüssig geraten sein, kannst Du noch ein wenig Pecorino untermischen.
  • Statt des Schinkens kann auch Bauchspeck in Würfel geschnitten werden.

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!


Italienischer Klassiker: Spaghetti Carbonara
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Fertig in
 
Zutaten:
für 2 Portionen:
  • 250 g Spaghetti
  • 2 Eigelb, 1 ganzes Ei
  • 100 g oder 6 Scheiben luftgetrockneten Schinken
  • oder Pancetta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Pecorino-Käse
  • ein kleiner Schuss Sahne
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Tl Butter zum Anbraten
So geht's:
  1. Wasser in einem großem Topf zum Kochen bringen, gut salzen, Spaghetti hineingeben und nach Packungsanweisung al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe pellen aber ganz lassen. Schinken in feine Scheiben schneiden oder in kleine Stücke reißen. Die Pfanne erhitzen, Butter darin schmelzen, Knoblauchzehe zugeben und Schinken kurz anbraten. Knoblauchzehe entfernen.
  3. Eigelb, das ganze Ei und einen Schuss Sahne in eine Schüssel geben, verquirlen und den Pecorino-Käse direkt hinein reiben. Nudeln abgießen, in die Pfanne zum Schinken geben und nicht mehr auf die heiße Herdplatte zurückstellen. Eimasse zu den heißen Nudeln geben, unterheben, kräftig umrühren und sofort auf Teller servieren.
  4. Mit frischem schwarzen Pfeffer würzen und ggf. salzen.
 

 

 

 

2 Komentare
  • Irena Steinjan
    April 23, 2017

    Liebe Saskia,

    tolles Rezept und bei uns zu Hause sehr beliebt.
    Liebe Grüße
    Irena

    • Saskia
      April 24, 2017

      Liebe Irena,
      bei Spaghetti Carbonara zeigt sich mal wieder, dass gutes Essen ganz einfach zu machen ist.
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.