Keks auf italienisch: Florentiner

Permalink

In den Wochen vor Weihnachten gibt es hier einige Rezepte unserer Lieblingskekse. Ich fange mal mit den aufwendigsten an: Florentiner Plätzchen. Das klassisch, knusprige Krokantgebäck ist allerdings nicht nur in der Adventszeit ein Genuss. Sie werden traditionell ohne Mehl gebacken und sind in der Zubereitung sehr variabel. Man kann sie mit kandierten oder getrockneten Früchten herstellen, mit heller, dunkler oder weisser Schokolade überziehen und mit einer Prise Zimt weihnachtlich würzen und verfeinern. Da meine Lieben alle kein Orangeat und Zitronat mögen, verwende ich für mein Rezept getrocknete Cranberries. Leider sind diese leckeren Teilchen nicht so lange haltbar, auch wenn man sie in einer Keksdose aufbewahrt, werden sie schnell weich. Also – rasch aufessen!

Rezept

Florentiner

Für ca. 30 Stück:

  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 100 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 50 g Butter
  • 125 g Schlagsahne
  • 200 g Mandelplättchen
  • 150 g Zartbitter Kuvertüre
  • ca. 30 Backoblaten {50mm Durchmesser}

Du brauchst: Schüssel, Topf, Backblech, Backpapier, 2 Teelöffel, Gabel, Kuchengitter

So geht’s:

  1. Cranberries fein hacken oder kleinschneiden.
  2. Butter in einem Topf schmelzen. Zucker, Honig, Butter und Sahne zugeben, aufkochen lassen. Mandelplättchen und Cranberries zum Karamell geben, 6-7 Minuten leise sprudelnd köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und die Masse gute 5 Minuten abkühlen lassen, damit sie zum Formen schön klebrig wird und nicht mehr ganz so flüssig ist.
  3. Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Teelöffeln runde Häufchen mit ca. 5 cm Durchmesser auf das Backblech geben. Die Mandel-Karamell-Masse reicht für zwei Backbleche aus. Wer zwei Backbleche hat, sollte die Florentiner trotzdem nacheinander backen. Die Plätzchen für ca. 8 Minuten in den Ofen schieben, anschließend komplett auskühlen lassen. Am besten ziehst Du dafür das Backpapier mit den Plätzchen auf ein Küchenrost.
  4. Nun wird es etwas schwieriger: Kuvertüre hacken und in einem Wasserbad (siehe Tipp) schmelzen. Wenn die Schokolade vollständig geschmolzen ist, musst Du versuchen, die Temperatur konstant warm zu halten, damit die Masse nicht trocknet und krümelt. Plätzchen auf einer Gabel platzieren und vorsichtig mit der Unterseite in die Schokolade tauchen, herausnehmen, die Schokolade gut über dem Topf abtropfen lassen und mit der Schokoladenseite nach oben auf ein Kuchengitter geben und trocknen lassen.

Fertig in 30 Minuten

Tipp:

  • Wie man ein Wasserbad macht, um Kuvertüre zu schmelzen, kannst Du Dir hier anschauen: Klick!
  • Ersetzte für die Florentiner mal 100 g Mandelplättchen durch Pinienkerne.
  • Schmeckt auch mit getrockneten Kirschen.
  • Wem es zu aufwändig ist, die kleinen Häufchen mit den Teelöffeln zu formen, der kann die Masse auf dem Backblech verteilen und backen. Anschließend entweder mit einem Wasserglas Kreise ausstechen oder mit dem Messer in kleine Quadrate schneiden. Kuvertüre dann wie beschrieben verarbeiten.

Florentiner: Keks auf italienisch

Ein kleiner Gruß aus Dee’s Küche!

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.